Titel

 

 

Kühlsystem spülen / entkalken?

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Kühlsystem spülen / entkalken?

Beitragvon BigP » 15.11.2019, 09:49

Hallo zusammen, mein neuer (1956) Iberica D2416 wird zurzeit etwas bearbeitet und Garagen-winterfest gemacht. Das Kühlwasser mit Frostschutz bis minus drei Grad :( habe ich gestern komplett abgelassen und möchte mit Mannol grün AG13 mit Schutz bis minus zehn Grad befüllen; der Lanz steht in der Garage, wird bei minus Temperaturen sowieso nicht bewegt und daher wird das völlig ausreichen.
Nun meine Frage, das abgelassene Zeug war eher braun als grün, macht es Sinn, vor neu Füllung das ganze zu spülen oder zu entkalken? Der Vorbesitzer hat das nach eigener Aussage irgendwann mal mit Zitronensäure entkalkt, wie lange das her ist, weiß ich nicht. Gibt es Tipps für das beste dafür geeignete Mittel?
Danke und liebe Grüße
Marco
BigP
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.10.2019, 20:10
Wohnort: 57539 Etzbach, Nähe Altenkirchen, WW

Re: Kühlsystem spülen / entkalken?

Beitragvon Eicher3010 » 15.11.2019, 10:11

BigP hat geschrieben:Hallo zusammen, mein neuer (1956) Iberica D2416 wird zurzeit etwas bearbeitet und Garagen-winterfest gemacht. Das Kühlwasser mit Frostschutz bis minus drei Grad :( habe ich gestern komplett abgelassen und möchte mit Mannol grün AG13 mit Schutz bis minus zehn Grad befüllen; der Lanz steht in der Garage, wird bei minus Temperaturen sowieso nicht bewegt und daher wird das völlig ausreichen.
Nun meine Frage, das abgelassene Zeug war eher braun als grün, macht es Sinn, vor neu Füllung das ganze zu spülen oder zu entkalken? Der Vorbesitzer hat das nach eigener Aussage irgendwann mal mit Zitronensäure entkalkt, wie lange das her ist, weiß ich nicht. Gibt es Tipps für das beste dafür geeignete Mittel?
Danke und liebe Grüße
Marco



Schau mal in der Betriebanleitung, da ist das Thema ausführlich beschrieben. Oder öfters das Wasser wechseln.
Eicher3010
Benutzer
 
Beiträge: 23
Registriert: 08.11.2016, 18:40

Re: Kühlsystem spülen / entkalken?

Beitragvon BigP » 15.11.2019, 11:50

Habe ich gelesen. Da steht was von Entkalkung mittels Soda und die Anleitung ist >60 Jahre alt, daher meine Frage, ob es hier vielleicht inzwischen etwas moderneres als Soda gibt oder ob es gute Erfahrungen mit einem speziellen Entkalker gibt.
BigP
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.10.2019, 20:10
Wohnort: 57539 Etzbach, Nähe Altenkirchen, WW

Re: Kühlsystem spülen / entkalken?

Beitragvon Eicher3010 » 15.11.2019, 21:01

Bei uns gibt es das Problem nicht, ein paarmal das Wasser wechseln und der ist endkalkt, und dann Frost u. Kühlerschutz rein. Sonst werden die Lötstellen undicht.
Eicher3010
Benutzer
 
Beiträge: 23
Registriert: 08.11.2016, 18:40

Re: Kühlsystem spülen / entkalken?

Beitragvon BigP » 16.11.2019, 00:10

Sehr gut, Mannol Frostschutz ist angekommen, der wird auf minus 15 gestreckt und fertig. 8)
BigP
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.10.2019, 20:10
Wohnort: 57539 Etzbach, Nähe Altenkirchen, WW

Re: Kühlsystem spülen / entkalken?

Beitragvon Sugar13 » 16.11.2019, 14:33

Hallo,

zum entkalken, wie bereits erwähnt - Zitronensäure. Ist billig und funktioniert.

Cu Robert
Lanz 2416, Lanz Iberica 6516
Benutzeravatar
Sugar13
Bronze
 
Beiträge: 152
Registriert: 13.09.2017, 11:57
Wohnort: Franken

Re: Kühlsystem spülen / entkalken?

Beitragvon Öko » 27.11.2019, 13:49

Kalk ist überwiegend im Zylinderkopf das Problem, hier befindet sich die heißeste Stelle.

Durch das frühere auf- und ablassen vom Kühlwasser im Winter (Frostschutz war teuer), ist der Kalk eingebracht worden. Eine separate Reinigung der Kühlkanäle im Kopf kann nicht schaden. Der Kesselstein ist teilweise so dick, dass eine Wärmeabfuhr von Kopf zu Wasser fast nicht möglich ist. Das kann einen alten Düsenstock schonmal zerstören (Wärmeverzug im Material, Dichtflächen defekt).

Kesselstein ist sehr hartnäckig, sowohl chemisch als auch mechanisch sind mehrere Durchläufe nötig am ausgebautem Teil....

Gruß
Öko
Benutzer
 
Beiträge: 39
Registriert: 14.07.2015, 21:17

Re: Kühlsystem spülen / entkalken?

Beitragvon bulli1706 » 31.12.2019, 13:01

Hallo alle miteinander.
Das heiße Thema um verkalkte Kühlkanäle wäre nicht nötig, wenn alle Voll= und Halbdiesel-Bulldogs am Fließband in Mannheim statt des unseligen Ablasshahns eine Ablassschraube und serienmäßig Frostschutz bekommen hätten.
Dass trotzdem nicht alle Scheunenfunde verkalkte Kühlkanäle hatten, verdanken sie wie bei Oldtimern mit durchgerosteten Dieseltanks den Erst= und Vorbesitzern.
Es gab in den 50iger Jahren schon Frostschutz aber auch Gewöhnung an längst Überholtes sowohl bei Lanz als auch bei deren Kunden auf den Bauernhöfen.
Und so gibt es jetzt Bulldogs mit und ohne Kühlproblemen und mit und ohne Rost im Dieseltank.
Denn bei jedem Wasserwechsel kommt auch neuer Kalk in die Anlage, der ab 70°C ausflockt und im Kühlsystem bleibt.
Wer seine Kühleinrichtung ausspülen möchte, lässt das Kühlwasser besser nicht weg laufen, sondern gießt es nach Ausfiltern und Kühlerreinigung wieder zurück in den Kühlwasserbehälter.
Wer als Bulldog-Erstbesitzer nicht gleichgültig durch den Tag ging sondern aufmerksam, wird sich über den Ablasshahn unter dem Bulldog gewundert haben.
Denn kein Auto hatte damals noch so ein Ding.
Deshalb sind auch nicht alle Oldtimer-Bulldogs verkalkt und muss nur bei Bedarf entkalkt werden, wenn bei mittlerer Last nur mit heruntergelassenem Rollo ein Überhizen vermieden werden kann oder die Düsennadel durch Überhitzung klemmt und blau angelaufen ist.
Und nun noch ein Satz zu durchgerosteten Dieseltanks von Oldtimer-Treckern: Wer als Erstbesitzer seinen Trecker immer sofort nach der Arbeit aufgetankt hat, wird selber nie Spritmangel erlebt haben und hinterließ auch keinen Rost im Tank.
BubBub und guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Oskar :fahrer:
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Bronze
 
Beiträge: 360
Registriert: 17.12.2007, 23:21
Wohnort: 24855 Gammellund


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste