Titel

 

 

Lanz Alldog Dokumente

Alle Traktoren außer Lanz-Bulldog

Lanz Alldog Dokumente

Beitragvon van.nelle » 20.01.2017, 20:22

Guten Tag,

seit einigen Tagen bin ich nun stolzer Besitzer eines Lanz Alldog A1215 Bj. 1954.
Ich vermute jedoch das der Motor schon von dem A 1305 stammt.

Leider besitze ich keine Bedinungsanleitung und Ersatzteilliste.

Jetzt ist meine Frage ob mir hier jemand weiter helfen könnte und mir die Datein vielleicht als .pdf zur verfügung stellen kann?! :)

Danke und mit freundlichen Grüßen

Joachim :fahrer:
van.nelle
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2017, 20:02

Re: Lanz Alldog Dokumente

Beitragvon Rohoelzuender » 21.01.2017, 10:43

Hallo,

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Alldog. :) Wenn Du mal ein Bild hier einstellst kann ich Dir relativ genau sagen, welche Kombination Alldog und Motor Du hast.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz Alldog Dokumente

Beitragvon christianb » 29.08.2018, 12:46

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe auch einen LANZ Alldog A1305? und bin auf der Suche nach eine Betriebsanleitung.
Ich habe noch folgende Probleme:
- Der Stop-Schalter fehlt mir noch.
- Die Lichtmaschine lädt die Batterie nicht auf.

Außerdem würde mich interessieren, ob damals (in den 1950er Jahren) nur ein oder zwei Rücklichter verbaut waren?

Im Anhang habe ich ein aktuelles Bild hinzugefügt.

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
christianb
Dateianhänge
1.jpeg
christianb
Benutzer
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.08.2018, 20:59
Wohnort: 69198

Re: Lanz Alldog Dokumente

Beitragvon Neimanns_Knut » 31.08.2018, 07:53

Moin Christian,

im Bezug auf die Bedienungsanleitung gibt es verschiedene Wege.

Entweder Du wendest Dich an das Archiv von John Deere in Mannheim oder Du schaust in den verschiedenen Auktionshäusern oder Oldtimermärkten.

Stopschalter?
Ich vermute Du meinst den ''Hebel'' zum Abstellen des Motors.
Wenn dem so ist, ist dies ein Gashebel, damals von Magura.

Bezüglich Deiner nicht ladenden Lichtmaschine kannst Du dich an einen Bosch-Dienst wenden, oder Du liest Dir hier die Restaurationsberichte über Alldog oder die kleinen Lanz Traktoren mit TWN/LT-Motor durch.

Nein, auch in den 50ger Jahren hatte man 2 Rücklichter.

MfG
Neimanns_Knut
Kurhesse in der Verbannung
Neimanns_Knut
Benutzer
 
Beiträge: 65
Registriert: 25.08.2008, 12:04
Wohnort: Munster

Re: Lanz Alldog Dokumente

Beitragvon bulli1706 » 12.08.2019, 11:12

Moin Christian.
Wenn nach langer Standzeit die Ladekontrolllampe nicht erlöschen will, ist möglicherweise der restliche Magnetismus aus der Feldwicklung verschwunden und muss erst wieder erregt werden.
Dazu lässt man den Motor mit erhöhter Leerlaufdrehzahl laufen und kontaktet leicht den Anschluss 61 vorne/unten am Lüfterdeckel mit einem Überbrückungskabel von Klemme 30 der Batterie.
Dabei funkt es leicht und zeigt, dass sich was tut, und müsste die LK erlöschen.
Andernfalls schaust Du mal in meine Homepage. Da findest Du unter: Technik/Lanz/kleiner Lanz eine Menge Information zu Deinem Alldog und auch zur Lima.
Schönen Gruß von Oskar
Dateianhänge
00a2.jpg
00a2.jpg (17.04 KiB) 736-mal betrachtet
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Bronze
 
Beiträge: 356
Registriert: 17.12.2007, 23:21
Wohnort: 24855 Gammellund


Zurück zu andere Traktoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron