Titel

 

 

D9516 oder D9506

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Rohoelzuender » 25.12.2017, 00:37

Hallo,

Interessantes Thema. :)

Das einfachste wäre wohl jetzt, dass man die Regler Gewichte der z.B. 45 PS Bulldog und 48 PS Bulldog bzw. die der D9506 und D9516 auf die Waage legt und vergleicht.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon SimonGei » 25.12.2017, 10:59

Hallo Gordon,

Ich hatte bereits geschrieben, dass die Gewichte der australischen 9506/9516 mit ihren unterschiedlichen Leistungsangaben auch unterschiedliche Reglergewichte haben. 45PS-Modelle haben 1580g pro Gewicht und 48PS/50PS-Modelle haben 1540g sowie eine andere D-Nummer. Der Unterschied 48PS zu 50PS bleibt allerdings weiterhin nur noch eine Vermutung, nichts messbares. Eventuell sind hier nochmal andere Reglerfedern eingebaut worden oder es wurde mit unterschiedlichen Kraftstoffen getestet, so wie es hier ebenfalls bereits erwähnt wurde.

Gruß Simon
SimonGei
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.01.2014, 23:03

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Rohoelzuender » 25.12.2017, 14:15

Hallo Simon,

Okay, dass muss ich überlesen haben. Aber wie erkläre ich mir jetzt z.B. beim D9506 und beim D9616 die Mehrleistung von 3 bzw. sogar 5 PS, wenn auf beiden Typenschildern eine Drehzahl von 630 1/min angegeben ist? Die Mehrleistung kann demnach ja nicht aufgrund einer höheren Drehzahl erfolgen. Laut der bisherigen Theorie müßten dann ja die leichteren Reglergewichte beim D9516 eine höhere Drehzahl ergeben. Tun sie aber anscheinend nicht.

Die 40 Gramm Unterschied können auch zufälligerweise bei der Herstellung so gekommen sein.
Um das sicher ausschließen zu können müßte man jetzt 10 oder mehr Reglergewichte von beiden Typen miteinander vergleichen, um sicher zu gehen. Das eine andere D- Nummer auch gleich eine andere Masse bedeutet? Kann sein, muss aber nicht.

Auch andere Reglerfedern müßten dann ja eine höhere Drehzahl zulassen, um die Mehrleistug erklären zu können.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon SimonGei » 25.12.2017, 14:45

Hallo Gordon,

und nochmal, Enddrehzahl hat nichts mit der Leistung zu tun. Siehe dir hierzu die Leistungskurve von den Glühkopfmotoren an (z.b. aus dem Heinl).
Somit kann der Bulldog die gleiche Enddrehzahl haben, jedoch eine andere Leistung aufbringen. Dies kann man durchaus durch die Reglergewicht/Reglerfeder-Kombination erreichen.

Gruß Simon
SimonGei
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.01.2014, 23:03

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon gft » 25.12.2017, 18:29

Also zumindest in meinem 9506`er von 53 waren 2 unterschiedliche Gewichte drin, wobei mir der Spezi sagte, es sei ein 45`er und ein 55´er Gewicht reingepfuscht worden! Diese beiden Gewichte unterscheiden sich optisch, wenn man weiß wo man schauen muss und ja, es sind etwa 40 Gramm! Es sind nun beides 55ér Gewichte drin, wobei ich irgendwo hier mal gelesen hab, das bei den letzten Baujahren wohl auch bei den 45èrn die leichteren Gewichte verbaut wurden!
Wie schon erklärt, ergibt sich durch die andere Regelcharakteristik ein anderer Drehmoment und Leistungsverlauf bei gleicher Enddrehzahl, was möglicherweise schon den Unterschied zwischen einem älteren 9506 und eben einem 9516 erklären kann! Auch werden in Deutschland reine Motorenleistungen nach DIN gemessen, also mit allem, was zum Betrieb des Motors notwendigem, sprich mit Lüfter! Beispielsweise USA misst nach SAE, also nakter Motor, ohne Allem! So ein Lüfter braucht etwa 3 PS, auch das kann es sein,....

Gruß,
Dieter
gft
Benutzer
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.09.2017, 16:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Rohoelzuender » 25.12.2017, 18:57

Hallo,

Ja, so wie es Dieter schreibt habe ich es mir ja auch erklärt, dass die in Australien einfach mit/ nach einer anderen Norm gemessen haben und dadurch die Mehrleistung von 3 bis 5 PS erreicht haben.

Wenn die Reglergewichte beim 55 PS Bulldog auch 40 Gramm leichter sind und zudem auch optisch unterschiedlich sind zu den Reglergewichten des D9506, kann man wahrscheinlich einen Zufall ausschließen.

Wenn nun aber auch die letzten Baujahre der D9506 mit 45 PS die leichteren Reglergewichte drin hatten heißt das ja im Umkehrschluß, dass man zusätzlich auch etwas an der Regler- Federcharakteristik verändert haben muss. Wenn nicht müssten die Motoren nach Eurer Theorie ja eine andere Leistung als 45 PS haben.

Rein aus kaufmännischer Sicht wäre es aber Wahnsinn zweigleisig zu fahren. Für Europa die Ausführung mit 45 PS und für z.B. Australien die Ausführung mit 48 und/oder sogar 50 PS. Da hätten die Mannheimer auch in Deutschland den 45 PS Bulldog mit 48 oder 50 PS anbieten können, zum Preis für einen 45 PS Bulldog. Damit hätte man nur eine Sorte Reglergewichte herstellen brauchen.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon gft » 25.12.2017, 21:28

Genauso kaufmännisch ist es aber, die Teile zwar zu verbauen, aber in Deutschland den 9506 mit seinen Leistungsangaben so zu lassen wie`s ist, um den 1506 noch verkaufen zu können!
Bei nur 5 Ps Unterschied gibt keiner mehr Geld aus, bei 10 Ps schon eher,... Sicherlich war der Markt in Deutschland von 1949 bis 1955 nicht der einfachste für Lanz!

Nicht zu vergessen bleibt noch die Theorie der unterschiedlichen Leistungsmessung hier und drüben, so das man die gleichen Schlepper unterschiedlich stempeln durfte!

Der hauptsächliche Unterschied zwischen dem 9506 und 9516 scheint somit wohl die fehlende Hinterradbremse zu sein im Exportgeschäft!

Habe gerade gesehen, das es dieses Thema 2014 hier schon mal gab und aich damals konnte keine verbindliche Lösung gefunden werden, Typisch Lanz halt,.. :lol:

Noch ein frohes Weihnachtsfest allen,
Gruß, Dieter :fahrer:
gft
Benutzer
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.09.2017, 16:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon SimonGei » 26.12.2017, 09:55

Hallo,

55er Gewichte haben 140g weniger als 45er Gewichte. Die 45er und 55er Maschinen aus der Vorkriegszeit bis in die frühen Nachkriegsjahre hatten die gleichen Gewichte verbaut, siehe E-liste.

Den Unterschied zum 9516 hatten wir Anfangs bereits diskutiert. Die fehlende Fußbremse kann nicht der Unterschied sein, mein 9516 hat original eine dran, so wie vollständige Elektrik mit Anlasser ;-)

Eventuell findet sich ja die Auflösung irgendwann und kann hier geklärt werden.

Gruß Simon
SimonGei
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.01.2014, 23:03

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Rohoelzuender » 26.12.2017, 13:25

Hallo,

Das die 45 er und 55 er Bulldog der Vorkriegszeit bis in die frühen Nachkriegsjahre die gleichen Reglergewichte hatten bestätigt meine Vermutung, dass die unterschiedliche Masse der Gewichte zwischen D9506 und D9516 nicht der Grund für die 3 PS bis 5 PS Mehrleistung beim D9516 sein können. Oder anders gesagt, man hätte auch mit den 40 Gramm schwereren Reglergewichten vom D9506 die 3 PS bis 5 PS Mehrleistung beim D9516 erreichen können, mit einer anderen Vorspannung der Lastreglerfeder und/oder einer Erhöhung des Kraftstoff Pumpenhubes.

Aufgrund dessen gehe ich davon aus, dass ein D9516 in Europa auch mit der 45 PS Angabe auf dem Typenschild versehen worden wäre, wäre er in Europa ausgeliefert worden.

Das auch ein D9516 Fußbremse und E-Anlasser hat ist denke ich darauf zurückzuführen, dass man auch gegen Aufpreis Sonderzubehör bestellen konnte oder es wurden im Laufe der Jahre Dinge nachgerüstet. Dazu gehören sicherlich auch Dinge wie Fußgas oder elektrische Beleuchtung.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron