Titel

 

 

Füllmaterial Schalldämpfer Kombibulldog

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Füllmaterial Schalldämpfer Kombibulldog

Beitragvon treez » 01.04.2019, 08:29

Hallo Zusammen,

ich interessiere mich für die Füllung des trichterförmigen Schalldämpfers (auch Zigarrenauspuff genannt) der Kombibulldogs. Diese sind ja im originalen Zustand und vorschriftsmäßig befüllt angenehm leise.

Nun meine Frage: Womit genau ist der Dämpfer gefüllt? Ich meine, es wären offene Blechröhrchen, bin mir aber nicht sicher. Vielleicht weiß jemand genau Bescheid und kann einen Hinweis bezüglich der Füllung (Abmessung/Material) geben.

Besten Dank im Voraus!

Grüße,

Dirk
treez
Benutzer
 
Beiträge: 49
Registriert: 11.05.2006, 09:40
Wohnort: 57319

Re: Füllmaterial Schalldämpfer Kombibulldog

Beitragvon engineer » 01.04.2019, 17:13

Hallo Dirk,
dazu gab es schon zahlreiche Beiträge unter "Konischer Schallfänger".
Original hieß das Material "Raschig-Röhrchen",was leider nicht viel aussagt. Ich verwende Sinterglas-Röhrchen ,die es im Zoohandel als "Siporax"-Filtermaterial gibt. Und zwar die Großen für Gartenteiche,nicht die Kleinen für`s Aquarium.
Vorteile gegenüber Metall:
- hoch hitzebeständig
- porös, daher saugfähig und besser dämpfend
- weniger Klappergeräusche
Natürlich muß man aufpassen daß keine Hohlräume entstehen und das Zeug im Konus herumfliegt.
Erst vor kurzem habe ich bei meinem 55er ,der ein Siebrohr hat, den Deckel vom Prallteller entfernt und das Auspuffoberteil damit gefüllt. Das Siebrohr habe ich gegen Herausziehen gesichert damit die Füllung sich nicht in den Zylinder ergießt.
Die hohen Frequenzanteile werden komplett geschluckt,fast wie beim Auspuff nach unten. Unter Last ist er immer noch laut genug aber "bum-bum" statt "paff-paff".

Grüße
Thomas Roth
engineer
Bronze
 
Beiträge: 185
Registriert: 23.06.2014, 10:59
Wohnort: 91793

Re: Füllmaterial Schalldämpfer Kombibulldog

Beitragvon gft » 01.04.2019, 21:09

Tag auch,...
Ich habe auch den Zigarrenauspuff drauf gehabt, allerdings komplett leer als ich meinen Bulldog kaufte!
Da mir dieser zu laut war, habe ich den zu einem "Absorber" geändert durch einziehen eines gelochten Edelstahlrohres vom unteren Flansch bis etwa 2 cm über Pralltellerhöhe!
Der Prallteller selber wurde so ausgeschnitten, das er um das Lochrohr ging und dieses führen kann!
Der untere lange Kegel wurde nun außerhalb vom Lochrohr stramm mit grober Edelstahlwolle gestopft bis der gelochte Prallteller stramm den Abschluß gebildt hat!
Der obere Kegel ist leer!
Damit werden im unteren Bereich die hohen Frequenzen durch die Löcher in der Wolle absorbiert und oben dann die Druckwelle entspannt, bevor sie oben raus kommt!

Der Klang ist für mein Empfinden relativ Leise mit gutem Bass, null Klöter oder Klapperig und vom Abgaswiderstand natürlich garnix, quasi "Rohrfrei"!
Oben am Lochrohr gibts einen Korb aus 4mm Edelstahldraht, damit zumindest größere Brocken, Steine Äpfel, Coladosen oder sowas nicht durch kullern können, sonst keinerlei Dinge im Abgasstrom!!!

So sind nun gut 6000 km gefahren worden, null Probleme, aber ich achte schon drauf, den Bulldog schön warm zu fahren um Ablagerungen im Rohr gering zu halten! Bisher noch keine Veränderungen im Klang oder Laufverhalten! Bei moderatem Gasfuß kann man sich schön leise bewegen, mit ordentlich Gas bleibt`s nen großer GK! :lol:

Gruß,
Dieter
:fahrer:
gft
Benutzer
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.09.2017, 16:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: Füllmaterial Schalldämpfer Kombibulldog

Beitragvon treez » 02.04.2019, 08:16

Hallo und vielen Dank für eure Rückmeldungen und Erläuterungen!

Mir geht es in der Hauptsache darum, ein möglichst leises und gedämpftes Standgeräusch zu erreichen.

Bei Dämpferwolle oder Sintermaterialien hätte ich Bedenken, daß sich diese irgendwann bei maximaler Belastung auflösen oder zersetzten.

Ich würde kleine Blechröhrchen benutzen - Durchmesser 15-20 mm, diese müßten den Raschig-Röhren am nächsten kommen.


Nochmals Danke und Grüße,

Dirk
treez
Benutzer
 
Beiträge: 49
Registriert: 11.05.2006, 09:40
Wohnort: 57319

Re: Füllmaterial Schalldämpfer Kombibulldog

Beitragvon gft » 03.04.2019, 20:15

Hallo Dirk, hat ne PN dazu,.....
gft
Benutzer
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.09.2017, 16:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: Füllmaterial Schalldämpfer Kombibulldog

Beitragvon papafox » 05.04.2019, 10:22

Hallo zusammen,

könnte einer der Herren vielleicht mal ne Art Zeichnung seiner Schalldämpfbemühungen einstellen?
Mein 45er Bulldog hat zwar enorm Power mit entsprechendem Knallen ist damit aber auch reichlich laut was mich bei längeren Fahrten stört. Im Auspuff befindet sich nur das Lochblech als Funkensieb.

Gruß
Papafox
papafox
Bronze
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.02.2006, 15:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Füllmaterial Schalldämpfer Kombibulldog

Beitragvon Lanzfahrer » 14.04.2019, 13:01

Hallo,
ebenso interessant wären mal Aufnahmen vom Klang, oder kennt jemand Videos mit den gedämpften Lanz Auspuff, egal ob mit Zigarrenauspuff o der mit neuerem Doppelkegelauspuff.

Gruß Lanzfahrer
Lanzfahrer
Benutzer
 
Beiträge: 55
Registriert: 04.11.2008, 18:39
Wohnort: BA-WÜ


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste