Titel

 

 

Hydraulik Steuerventil

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Hydraulik Steuerventil

Beitragvon papafox » 08.09.2023, 16:40

Hallo zusammen,
an meinem 1616 ist ein Mähwerk verbaut das ich ab und zu zum Mähen verwende.
Das Mähwerk hebt sehr gut ab aber der Messerbalken bleibt nicht in oberster Stellung
sondern sinkt sofort wieder langsam ab. Das war früher nicht so.
Die Ackerschiene ist beim Betrieb des Mähwerks immer in oberster Stellung, sinkt nicht ab.
Ist die Ursache im Steuerventil zu suchen? Wenn ja welche Abdichtung ist im Steuerventil
für den Rückfluss des Hydrauliköls verantwortlich?
Gibt es ein Betriebsanleitung für die Hydraulik, wenn ja wo?
Danke im Voraus für Eure Tipps.

Gruß
Papafox
papafox
Gold
 
Beiträge: 262
Registriert: 25.02.2006, 14:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Re: Hydraulik Steuerventil

Beitragvon Eicher3010 » 10.09.2023, 08:47

Die Dreipunkhyd. sinkt nicht ab, weil sie durch eine Sperrklinke gesichert ist, der erst durch kurzes anheben und Umlegen des Sperrhebels wieder gangbar ist.
Hebe das Mähwerk und lege den Hyd.hahn unterm Trittbrett um, senkt sich der Mähbalken immer noch ist es der Hyd.zylinder vom Balken, bleibt er oben ist es der Steuerschieber am Block.
Die im Steuerschieber verbauten Teile sind alles Din.Teile die man im Industriezubehör besorgen kann. Die von Teilhändlern abgegebenen Teile sind viel unpassend
Der Steuerhebel muß sebständig zurückschnappen wenn die Dreipunkthyd. die oberste Stellung erreicht hat, sonst Bruchgefahr.
Von der Hyd. gibt es PTF Veröffendlichungen, und auf YouTube gibt es eine Erklärung am offenen Hyd.block
Eicher3010
Silber
 
Beiträge: 105
Registriert: 08.11.2016, 17:40

Re: Hydraulik Steuerventil

Beitragvon MF 450 » 05.11.2023, 17:20

Hallo,
Ich habe auch den kleinen Steuerschieber defekt, von einem kleinen Lanz-Bulldog.
Der Einfachheit halber möchte ich gerne mit Eicher 3010 in Verbindung treten um zu erfahren, wo er die Teile bekommen hat.
Gruß
Gerd Pott, 52428 Jülich, Haus Mariawald 0176 23126287
Der Doppellanz Besitzer
MF 450
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.05.2023, 18:25


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste