Titel

 

 

Schalthebel abgebrochen

Bulldog, aber nicht Lanz

Schalthebel abgebrochen

Beitragvon mogmuli » 22.07.2013, 15:28

Hallo miteinander,

meine Ausfahrt mit meinem großen Glühkopf war gestern ziemlich schnell beendet.
Hatte nämlich nach ein paar metern den Schalthebel in der Hand. :shock:
Er ist an der Stelle gebrochen wo sich die Bohrung befindet in der der Spannstift sitzt von der Staub/Wasserschutzkappe. Sauberer neuer Bruch ohne sichtliche Altschäden.

Ist zwar jetzt kein Kapitalschaden aber ich war doch sehr überrascht weil das Material im Verhältniss zur dort auftretenden Kraft mir doch üppig dimensioniert vorkommt. Ist das auch schon anderen passiert ? Es handelt sich ja um Gusseisen so wie ich das sehe, werden die auch neu als Nachguss angeboten ? Brauch schnell Ersatz, die Saison läuft an...

Danke und Gruß Daniel
mogmuli
Gold
 
Beiträge: 478
Registriert: 16.11.2008, 21:55
Wohnort: Mutlangen

Re: Schalthebel abgebrochen

Beitragvon Ölmännchen » 23.07.2013, 10:52

Hallo,
es ist kein Guss. Du kannst ihn also bedenkenlos wieder zusammen schweißen.

Gruß
www.traktorschnellgang.de
Benutzeravatar
Ölmännchen
Gold
 
Beiträge: 482
Registriert: 24.02.2009, 17:28
Wohnort: 53859 Niederkassel-Mondorf


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste