Titel

 

 

Schaltkasten HBA 5 (Vorkrieg)

Schaltkasten HBA 5 (Vorkrieg)

Beitragvon LukeV1 » 23.03.2021, 15:03

Hallo allerseits,

Da ich derletzt meinen "Schaltkasten" (heute würde man wohl Schlüsselschalter sagen) richten musste und online nicht wirklich was zu finden war, habe ich diesen mal zerlegt und etwas dokumentiert. Vielleicht helfen nachfolgende Infos jemand anderem mit demselben Problem mal :)

Achtung: immer nochmal selbst nachmessen/überlegen. Obwohl ich alles doppelt kontrolliert habe, könnte sich natürlich trotzdem ein Fehlerchen eingeschlichen haben..

Übersicht
Es geht um dieses Schloss von Bosch, Typ HBA 5. Verbaut mindestens im D8506 Jahrgang 1940. Metallgehäuse mit Bakelitsockel.
Bild

Mechanik
In der Regel wird das Problem hier sein, daher mal eine "Explosionszeichnung" des Schalters:
Bild
Typische Fehlerquellen sind die drei Teile von rechts. Bei mir hatte die Schleifkontakt-Scheibe mehrere Probleme, der Kontakthalter ganz rechts wiederum war interessanterweise komplett in Ordnung.

Bild
Das Rastblech greift mit den Näschen in Vertiefungen im Schlüsseldeckel und sorgt somit dafür, dass alle Schlüsselstellungen satt rasten. Die kleine Kupferscheibe darauf ist nicht original dabei, sondern Reperaturmittel. Die Mitnehmer für das Rastblech sind eigentlich ein fester Teil des Bakelitkerns, brechen scheinbar jedoch gerne ab (bei mir waren 3/4 abgebrochen). Ein guter Kleber sollte zur Reparatur aber reichen.

Elektrik
Elektrisch wirds beim Zusammenbau schon interessant: die Scheibe in der richtigen Orientierung einlegen, sonst stimmen nachher die beschalteten Kontakte nicht und es kommt zum Kurzschluss. Beim HBA 5 müssten sich die folgenden Schaltstellungen ergeben:
Bild

Die Beschaltung erfolgt dann nach folgendem Schema (Links nach BA von 1937, damals wurde noch ein leicht anderes Schloss verwendet). Die Klemmenbezeichnungen und Farben sind nach LANZ-Schema und entspechen nicht 100%ig den heutigen Klemmenbezeichnungen für KFZ!
Bild

Schlusswort
So, das war's schon. :wink: Sollte jemand Fehler finden oder weitere Infos haben, gerne Antworten!

Änderungsliste
- HBA 5 Schaltbild: Bezeichnung Fernlicht / Abblendlicht korrigiert

Grüße Luke
Zuletzt geändert von LukeV1 am 24.03.2021, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
LukeV1
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 25.05.2020, 19:38
Wohnort: Strohgäu

Re: Schaltkasten HBA 5 (Vorkrieg)

Beitragvon falcon » 24.03.2021, 07:57

Das ist ja super von dir! Bin gerade selbst dabei die Elektrik zu verlegen...

Bist du dir sicher das in der Schlüsselstellung 2 Fernlicht bei dir kommt? Ich kenne das nur in der Reihenfolge: 1 Standlicht, 2 Abblendlicht, 3 Fernlicht
Randgruppe Niederrhein
"Immer dieses Bub Bub Bub"

Porsche Junior 108 KH, Bj. 1960
Deutz f2l612 (verkauft)
Ursus C45, Bj. 1949 (verkauft)
Lanz 5006, Bj. 1956
Benutzeravatar
falcon
Bronze
 
Beiträge: 123
Registriert: 27.05.2014, 13:25
Wohnort: Duisburg

Re: Schaltkasten HBA 5 (Vorkrieg)

Beitragvon LukeV1 » 24.03.2021, 20:34

Hallo falcon,

Ja, da hast du natürlich recht. Die Reihenfolge der Schlüsselstellungen stimmt, aber im Schaltbild hab ich die Bezeichnung verdreht (passt nun korrigiert auch besser zum KFZ-Standard). Ich habe das obige Bild jetzt durch die verbesserte Version ersetzt - Danke für den Hinweis!

Zum Thema Elektrik hab ich eigentlich noch einiges mehr auf Lager.. Musste bei meinem Bulldog von Null angefangen, da war gar nichts mehr verdrahtet. Seit einem Monat ists bei mir jetzt fertig und tut vollständig.

Ich könnte das auch noch etwas aufhübschen und mal hier online stellen. In dem Zuge habe ich nämlich den gesamten Lanz-Schaltplan neu gezeichnet (aber schön nach den alten Lanz-Symbolen aus der BAL :D ). Gibt dazu dann auch noch "Erweiterungen" für Blinker/Warnblinker (wichtig für den TÜV)...
Benutzeravatar
LukeV1
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 25.05.2020, 19:38
Wohnort: Strohgäu

Re: Schaltkasten HBA 5 (Vorkrieg)

Beitragvon falcon » 24.03.2021, 21:01

Gerne her mit den Infos.
Bin selbst auch fast fertig aber bem nächsten mal müsste ich mich wieder durch zig verschiedene Pläne lesen.
So einen richtigen Plan habe ich bisher nicht direkt gefunden, irgendwas fehlte in jedem Plan immer oder war nicht eindeutig ersichtlich wieso das so gemacht wurde.
Ok ich hab nen Halbdiesel da ist es nen bisschen mehr mit elektrik.... aber nen sauberer gut lesbarer plan wäre für viele hier hilfreich (so wie dein Schlüsselkasten).

Auch interessant wäre eine Artikelliste von kompatiblen Teilen die man aus dem neukauf benutzen kann. Mein Blinkrelais von Hella ist mir z.B. nach kurzer Zeit direkt kaputtgegangen, Grund ubekannt. Ich teste jetzt mit anderem Typ.
Randgruppe Niederrhein
"Immer dieses Bub Bub Bub"

Porsche Junior 108 KH, Bj. 1960
Deutz f2l612 (verkauft)
Ursus C45, Bj. 1949 (verkauft)
Lanz 5006, Bj. 1956
Benutzeravatar
falcon
Bronze
 
Beiträge: 123
Registriert: 27.05.2014, 13:25
Wohnort: Duisburg

Re: Schaltkasten HBA 5 (Vorkrieg)

Beitragvon LukeV1 » 28.03.2021, 16:03

Habe mal was zur Elektrik hochgeladen..
Stimmt, bei einem Halbdiesel ist da nochmal viel mehr zu machen wie bei einem Glühkopf. Der ist ja schon noch recht übersichtlich :)

Ja, eine solche Artikelliste wäre klasse! Zum Beispiel wenn man Ersatz braucht fürs 6V System (ich habs beibehalten und nicht umgerüstet) steht man schnell einsam da..
Und natürlich um solche schwarzen Schafe wie dein Hella-Relais zu identifizieren!

Könnte man ja in einem neuen Thema anlegen - eine geordnete Liste und drunter kann jeder Ergänzungen schreiben, die man dann von Zeit zu Zeit in die Liste überträgst.
Benutzeravatar
LukeV1
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 25.05.2020, 19:38
Wohnort: Strohgäu


Zurück zu allgemeine Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste