Titel

 

 

Einspritzpumpe

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Einspritzpumpe

Beitragvon Frank1103 » 20.08.2017, 13:23

Hallo.
Ich suche für meinen D6006 eine neue oder gebrauchte Einspritzpumpe. Pumpenstößel lässt Kraftstoff ins Reglergehäuse durch. Regler steht bis Oberkante unteres Schraubenloch voll Kraftstoff und läuft beim vorpumpen aus.
Vielleicht hat jemand eine im Angebot oder weiß jemand wie man sie repariert.
Frank1103
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2017, 08:36
Wohnort: 01987 Schwarzheide

Re: Einspritzpumpe

Beitragvon oldtimerfreud » 20.08.2017, 14:31

Hallo,

sende die Einspritzpumpe doch zu Lars Dreyer der macht super arbeit.


LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Einspritzpumpe

Beitragvon Frank1103 » 20.08.2017, 18:08

Danke für die schnelle Antwort.
Kannst du mir die Telefonnummer und Adresse geben?
Wollte vorher mal mit ihm reden. Vielleicht hat es noch eine andere Ursache.
Frank1103
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2017, 08:36
Wohnort: 01987 Schwarzheide

Re: Einspritzpumpe

Beitragvon engineer » 20.08.2017, 18:41

Hallo Frank,
ich habe auch mal gedacht meine Pumpe ist hin.Es drückte aber zwischen Pumpenzylinder und Druckventil durch!
Die beiden Dichtflächen müssen absolut in Ordnung sein,ggf. einschleifen! Und das Druckventil nicht bei eingebauter Pumpe ausbauen,da kommt schnell mal ein Krümel Dreck oder Lack rein.

Gruß Thomas Roth
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Einspritzpumpe

Beitragvon Frank1103 » 20.08.2017, 18:48

Achso. Daran hatte ich noch garnicht gedacht. Du meinst das Rückschlagventil, was vorn in die Pumpe geschraubt wird. Aber dann müsste es ja an der Verschraubung rausdrücken.
Frank1103
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2017, 08:36
Wohnort: 01987 Schwarzheide

Re: Einspritzpumpe

Beitragvon oldtimerfreud » 20.08.2017, 21:07

Hallo,

hier bitte probiers mal dort
 Lars Dreyer

An der Schule 21

27383 Westerholz

Tel.: 049-(0)4263 / 84 92

        oder 049-(0)173 / 63 26 937


LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Einspritzpumpe

Beitragvon engineer » 21.08.2017, 13:30

Genau das meine ich. Es läuft dann tatsächlich ins Pumpen- und damit auch ins Reglergehäuse,genau als wenn der Pumpenkolben selbst durchließe. Man kann halt nicht feststellen wo`s herkommt.
Wie gesagt,bei mir war`s so,ich habe die alte Pumpe noch drin und seitdem keinen Sprit mehr im Regler.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Einspritzpumpe

Beitragvon Frank1103 » 22.08.2017, 07:05

Als ich gestern ein Blick in die Pumpe geworfen hatte, sah es innen alles so ziemlich ausgeschlagen aus.
Hab Pumpe mit zwei Düsen (original und neu) zu Dreyer geschickt. Beim Telefonat meinte er auch das alles aufeinander eingestellt wird. Ist schon besser, dann wird er auch wieder wie am ersten Tag laufen. Zumal ja auch im September Treffen ist :)
Frank1103
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2017, 08:36
Wohnort: 01987 Schwarzheide


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste