Titel

 

 

Lanz 2016 Magnetschalter defekt

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lanz 2016 Magnetschalter defekt

Beitragvon ASL160 » 12.06.2021, 17:37

Hallo
An unserem 2016 ist die Bakelitbuchse hinter der Kontaktplatte, welche im Schalter ausdrückt, gebrochen bzw. zerbröselt. Daher rückt das Ritzel zwar aus, aber der Starter bekommt keinen Strom, weil der Kontakt nicht entsprechend angedrückt wird.
Ist das reparabel oder benötige ich einen neuen Magnetschalter? Bezugsquelle?
Danke
Gruß Harald
ASL160
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.11.2020, 17:24

Re: Lanz 2016 Magnetschalter defekt

Beitragvon bulli1706 » 17.06.2021, 15:11

Hallo Harald.
Meinst Du nicht die beiden Kontaktbolzen im angeschraubten Deckel sondern die Bakelit-Isolierung der Kontakt-Brücke gegen den Anker?
Die Brücke verbindet die beiden Kontaktbolzen nach dem Einspuren des Ritzels.
Sie ist am Ankerende mit einer Spiralfeder und einer Scheibensicherung federnd und zuverlässig befestigt und mit 1Buchse und 2 Scheiben aus Bakelit gegen den Anker isoliert.
Wenn da was zerbröselt ist, kann eine Reparatur nur bei ausgebautem Einzug-Magnetschalter erfolgen und lohnt bei einem Neupreis von unter 40€ nicht.

Aus= und Einbau des Einzug-Magnetschalters gehen nur bei zerlegtem Starter und erfordern Geschicklichkeit und Routine.
Wenn Du Dir das zutraust, musst Du die alte Zugschraube am anderen Ankerende gegen die neue Ausführung tauschen und darfst die alte Einstellung dabei nicht verändern.
Du löst also zum Herausdrehen der Zugschraube die Kontermutter nur ganz wenig.
Wenn der Starter vorher sauber ohne Krachen eingespurt hat, war die Einstellung ok.
Andernfalls läuft der Startermotor schon beim Einspuren. In so einem Fall muss die Zugschraube etwas tiefer eingedreht und gekontert werden.

Auf meinem Bild findest Du auch die Adresse von Simon und den richtigen Einzug-Magnetschalter für Deinen Starter.
Schönen Gruß von Oskar.
Dateianhänge
Einzug-Magnetschalter.jpg
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Bronze
 
Beiträge: 421
Registriert: 17.12.2007, 23:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: Lanz 2016 Magnetschalter defekt

Beitragvon ASL160 » 18.06.2021, 23:37

Danke sehr, danach habe ich gesucht.
Ich habe zwischenzeitlich die zebröselte Buchse und Scheibe hinter der Kontakt Brücke angefertigt und eine Feder angepasst und alles dann wieder eingebaut. Sollte es nicht funktionieren, bestelle ich diesen Schalter.
Danke
Gruß Harald
ASL160
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.11.2020, 17:24

Re: Lanz 2016 Magnetschalter defekt

Beitragvon bulli1706 » 19.06.2021, 15:30

Hallo Harald.
Mit dem Bild hast Du die Möglichkeit, alle Teile wieder in der richtigen Reihenfolge zusammen zu friemeln.
Die Buchse stellst Du aus Pertinax als Nachfolgematerial für Bakelit her.
Du musst aber wissen, dass die Brücke beim Anziehen des Ankers mit Batteriespannung aufgeladen ist und der Anker mit Masse.
Wenn beide Elemente zusammen geraten, wird es gewaltig heiß und spielst Du mit Feuer.
Außerdem darf die Sicherung nicht größer als original ausfallen, weil sie beim Anziehen zwischen die beiden Kontaktbolzen fährt und keinen berühren darf.
Gruß Oskar
Dateianhänge
Anker.3.jpg
die Teile des Ankers vom Einzug-Magnetschalter
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Bronze
 
Beiträge: 421
Registriert: 17.12.2007, 23:21
Wohnort: 24855 Gammellund


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste