Titel

 

 

D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 15.10.2023, 11:04

Grüßeuch!

Kurzer Zwischenbericht:
Habe den Eindüszeitpunkt geprüft, der passt.
Den Pumpenhub bzw. den Regler habe ich nochmal leicht korrigiert. Das Standgas bzw. der Leerlauf ist schön gleichmäßig und regelt sauber, wenn man mit der Kupplung stört.
Die Aussetzer bzw. Fehlzündungen, wenn man z.B. auf ebener Fahrbahn fährt sind weniger geworden aber "anfangs" noch da aber um so länger ich fahre umso besser läuft er. Hat also wahrscheinlich doch was mit der einer zu kalten Verbrennung zu tun oder was "Heinl" auf Seite 235 im mittleren Absatz beschreibt. Also wenn der Zündkopf gut gereinigt wurde.... dass der Bulldog dann erst nach ca. 10 BH wieder normal läuft.
Werde also nun erstmal fahren-fahren-fahren....

Für weitere Vorschläge bin ich offen.

Schönen Sonntag noch und Grüße,
Lanzmo
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon bulli1706 » 12.11.2023, 17:38

Hallo Lanzmo.
Weißer Rauch deutet auf Wasser im Brennraum hin, kann aber auch durch unverbrannten Diesel so hell sein.
Deine Beschreibung passt zum Glühkopf-Bulldog, der ohne ausreichende Motortemperatur nicht zünden kann. Nach dem Start versdampft eingedrungenes Wasser und tut es bei Last auch weiter. Sobald die Last zum Verdampfen nicht mehr reicht, kühlt der Motor schnell ab und setzen die Zündungen aus.
Dies zu prüfen, wäre am einfachsten von all den vorgeschlagenen Maßnahmen.
Das Anheizen würde länger als üblich dauern und dabei mehr Dampf aus dem Schornstein steigen als üblich.
Auch müsste Wasserverlust zu erkennen sein, wenn Du den Stand 24 Std vorher gemessen hast.
Bei Viertaktmotoren entsteht so ein Fehler durch eine schadhafte Zylinderkopfdichtung und kommt nach Überhitzung des Motors nicht selten vor.
Warum nicht auch beim Bulldog aber eher aus Alterung als Überhitzung.
Nur besteht die entsprechende Dichtung hier nicht aus einem Stück sondern aus 6 Kühlwasser-Durchgängen zwischen Zylinder und Zylinderkopf und einem Weicheisenring zur Abdichtung des Brennraums.
Ehe Du den Zylinderkopf abnimmst, solltest Du möglichst nach 24 Std.Standzeit das Sieb unter dem Kurbelgehäuse auf Wasser prüfen.
Im Zylinder eingedrungenes Wasser müsste spätestens beim Durchdrehen von Hand im Kurbelgehäuse ankommen. Es gelangt von dort auch in das Schmieröl und verdirbt dieses. Da es schwerer ist als Öl, sammelt es sich im Öltank unten und müsste durch Anliften der Ablassschraube leicht zu entfernen sein.
Ich wünsch Dir, dass Du den Fehler findest und nicht die Geduld für solche Dinge und den Spaß an Deinem Bulldog verlierst.
Schönen Gruß von Oskar.
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Gold
 
Beiträge: 481
Registriert: 17.12.2007, 22:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 14.11.2023, 14:39

Hallo Oskar,

erstmal merci für Deinen Tipp, da könnte was dran sein!

Zur Erläuterung:

Bei meinem letzten Beitrag habe ich euch berichtet das der Bulldog besser läuft…. Schon bei der nächsten Ausfahrt (ohne jegliche Veränderung) war alles wieder ganz anders, besser gesagt besch…!

Sobald ich die nötige Motivation finde mache ich weiter und werde berichten.

Gruß,
Lanzmo
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 28.02.2024, 10:50

Hurra, mein Lanz läuft!

Ursache:

Hauptsächlich lag es an den neuen Ventilen, die waren einfach nicht richtig dicht zu bekommen. Die defekten Ventile wurden aber anstandslos und auf sehr freundliche Art und Weise umgetauscht.

Zudem habe ich noch einen neuen Glühkopf verbaut, weil der alte geschweißt war und an einer Naht ein wenig Wasser ausgetreten ist. Den neuen Kopf musste ich nacharbeiten, weil das Spaltmaß an einer Stelle zu eng war.

Seit der Wiederbelebung bin ich ca. 10 Stunden mit dem Bulldog gefahren. Es ist noch ein bisschen Feintuning nötig aber mit diesem Stand bin ich erstmal zufrieden.

Es war ein langer Leidensweg aber ich habe dabei auch viel gelernt, viele schöne Abende in der Garage verbracht und nette Leute kennengelernt.

Des Weiteren möchte ich jeden ermutigen, der am Verzweifeln ist. Macht weiter, es rentiert sich. Denn wenn „Dein“ Bulldog erstmal richtig läuft, ist es einfach ein Hochgenuss!

Abschließend möchte ich mich bei all denen bedanken, die mir mit Rat und Tat zu Seite gestanden sind- MERCI!

Bis zum nächsten mal,
Lanzmo
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon bulli1706 » 13.05.2024, 09:32

Hallo Lanzmo
Deine Frage und die vielen guten Antworten hab ich mit großem Interesse gelesen und warte nun gespannt auf Deinen Bericht.
Viele Probleme mit Glühkopf-Bulldogs entstehen nach einem Besitzer Wechsel aus Unkenntnis. Die Glühkopftechnik ist nämlich extrem anders als alle gängigen Verbrennungsverfahren. Übersehen wird oft, dass die Zündung durch die Kompression nur sehr mäßig unterstützt wird und auf eine heiße Glühnase angewiesen ist. Das zeigt sich bei langer Talfahrt im Schub durch Zündaussetzer bis hin zum Motorstillstand. Der Glühkopfmotor ist für harte Arbeit konstruiert worden und erträgt langen Leerlauf oder Talfahrten nur mit Tricks wie der verstellbaren Einspritzdüse und dem Schließen der drei Öffnungen des Zylinderkopfs. Die verstellbare Lanz-Düse sorgt bei Leerlauf und Talfahrt für einen sehr schmalen Strahl. Neue Bulldog-Besitzer müssen leider erst wieder in die Rolle der alten und erfolgreichen Bulldog-Fahrer schlüpfen, damit ihr Bulldog auch Spaß machen kann.
Durch übereifriges Zerlegen des Neuerwerbs werden leider oft auch wichtige Einstellungen verändert. Danach ist eine neue Grundeinstellung nach Anweisung dringend zu empfehlen.
Schönen Gruß von Oskar
Zuletzt geändert von bulli1706 am 13.05.2024, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Gold
 
Beiträge: 481
Registriert: 17.12.2007, 22:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon bulli1706 » 13.05.2024, 09:53

Hallo Lanzmo.
Leider hatte ich Deinen Bericht erst zu spät entdeckt und freue mich jetzt mit Dir über Deinen Erfolg und Deine Beschreibung des Bulldogfeelings. Es ist der Lohn für harte und geduldige Arbeit. So was kann man nicht kaufen. Wer das nicht durchgestanden hat, wird Dein Gefühl nur schwer verstehen können. Es schweißt aber die zusammen, die einen Weg wie Deinen auch erfolgreich überstanden haben. Um solche schwer erworbenen Erfahrungen zu umgehen, hat Lanz vor langer Zeit Neubesitzer in Dreitagelehrgängen gründlich geschult. Nicht alle Teilnehmer haben aufgepasst und Erfolg mit ihren Bulldogs gehabt. Das ist leider so geblieben.
Ich wünsch Dir einen super Sommer mit ganz tollen Ausfahrten und neuen Erfahrungen.
Schönen Gruß von Oskar
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Gold
 
Beiträge: 481
Registriert: 17.12.2007, 22:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: D9506_Zündaussetzer- Fehlzündungen- weißer Rauch

Beitragvon Lanzmo » 17.05.2024, 09:33

Servus Oskar,

freut mich, danke für deine netten Worte!

Letztens habe ich bei einem befreundeten Landwirt eine schwere Walze über sein Feld ziehen dürfen und ein paar Tage drauf wurde ich zu einem „historischen Feldtag“ ins Nachbardorf eingeladen und durfte dort mit einem geliehenen Anhängepflug ackern.
Das hat wahnsinnig Spaß gemacht und war auch eine mords Gaudi für alle die vor Ort waren.

Das Arbeiten hat dem Bulldog gut getan und ich kann jedem nur empfehlen, seinen Bulldog auch mal unter Last zu bewegen, sofern die Möglichkeit besteht.

So, nun wünsche auch dir und allen anderen nur das Beste und ebenfalls einen fantastischen Sommer.

Grüße aus dem Süden,
Lanzmo
Lanzmo
Benutzer
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.09.2021, 10:43
Wohnort: 82335 Berg/ Häaroa

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 17 Gäste