Titel

 

 

D 2816 Zusatzhydrauliktank

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

D 2816 Zusatzhydrauliktank

Beitragvon BRIWO » 11.05.2022, 18:05

Hallo Lanz-Freunde,
ich möchte gerne einen Zusatztank für die Block-Hydraulik an meinem D2816 realisieren, damit der Kipperanschluss auch ausreichend bedient werden kann. In der Blockhydraulik sind ja nur ca. 3 Liter Ölvolumen zum Betätigen der Anbaugeräte, das ist nicht viel. Lt. Ersatzteilliste Stand 11/1958 gab es einen solchen Tank.
Hat jemand solch einen Tank zufällig verbaut und kann mit Fotos, Einbaustelle, Füllvolumen und Massen weiterhelfen, damit man ihn ggf. nachbauen kann? Oder gibt es eine andere sinnvolle Möglichkeit?
Grüße Achim
Lanz D 2816, BJ 1955, erste Serie
BRIWO
Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.10.2021, 20:25
Wohnort: 59929 Brilon

Re: D 2816 Zusatzhydrauliktank

Beitragvon D2816 - Phillip » 19.05.2022, 21:39

Hallo Briwo, 19.V. 2022

vielleicht kann hier geholfen werden.
Der Hydrauliköltank ist am D 2816 Bj. 1955 -Werksseitig- am linken Hinterrad-Kotflügel, am vorderen Ende fest geschraubt.
Der Hydrauliköltank ist von BOSCH und er ist mit einer Hydraulikpumpe verbunden, die ihren Antrieb von der Kupplungsseite per Keilriemen erhält.
Wieviel Liter Öl der Tank fasst, ist nicht bekannt.
Es gäbe allerdings die Möglichkeit aufgrund der Außenmaße den CIRKA-Inhalt zu erkennen.
Sollten weitere Informationen gewünscht werden, kann man sich ja weiter austauschen.

Freundliche Grüße
Phillip

Geht der Bauer an den Misthaufen pingele, dann dusche die Hingele
D2816 - Phillip
Benutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 16:21
Wohnort: 66 578 Schiffweiler

Re: D 2816 Zusatzhydrauliktank

Beitragvon Eicher3010 » 20.05.2022, 07:10

Gibt es Bilder von so einem Tank, oder sieht er so aus wie die von Eicher der Raubtiesehrie. So vergrößerte Flachmänner ?
Eicher3010
Bronze
 
Beiträge: 67
Registriert: 08.11.2016, 17:40

Re: D 2816 Zusatzhydrauliktank

Beitragvon D2816 - Phillip » 20.05.2022, 08:53

Guten Morgen, 20.V. 2022

es gibt die Möglichkeit Bilder von dem Tank zu fotografieren, wobei nicht viel zu erkennen sein wird.
Der Tank ist rechteckig und ziemlich massiv und reichlich mit Kilo´s ausgestattet.

Was besser möglich wäre;
den Tank vermessen und die Daten mitteilen,
das Typenschild abschreiben, soweit es möglich ist, aufgrund des Alters ist nicht mehr alles lesbar.

Vom Käufer des D 2816 weiß ich, dass die Hydraulik auf seinen Wunsch umgebaut wurde. (Waldbauer der Holz rückte mit dem D 2816)
Der D 2816 wurde als Allzweck-Bulldog geführt, da er im Wald Holz rückte, und es anschließend auf der Straße transportierte.

Die serienmäßige Heckhydraulik wurde gegen einen horizontal eingebauten Pluncher getauscht,
für den die Umrüstung des Hydrauliktanks und der Hydraulikpumpe mit umgebaut wurde.
Bilder sind auch davon abhängig, wie man Bilder ins Forum hochladen kann, was mir nicht bekannt ist.

Mit freundlichen Grüßen
aus dem Saarland

Phillip
D2816 - Phillip
Benutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 16:21
Wohnort: 66 578 Schiffweiler

Re: D 2816 Zusatzhydrauliktank

Beitragvon BRIWO » 20.05.2022, 13:01

Hallo Phillip,
vielen Dank für die Informationen. Besteht ggf. die Möglichkeit Fotos von dem verbauten Tank über eine PN zu teilen und ggf. die Größe abzumessen und anzugeben?
Schon mal vielen Dank für die Mühen.
Grüße Achim
Lanz D 2816, BJ 1955, erste Serie
BRIWO
Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.10.2021, 20:25
Wohnort: 59929 Brilon

Re: D 2816 Zusatzhydrauliktank

Beitragvon D2816 - Phillip » 20.05.2022, 13:41

Hallo Achim, 20.V. 2022

ein Teil der Mühen wurde erfolgreich umgesetzt.

Hier kommen die Abmessungen vom Hydrauliktank.
Vorneweg fest zu halten wäre, die Wandstärke des Hydrauliktanks beträgt ca. 8 mm Walzblech.

Breite: 16 cm
Länge: 39 cm
Höhe (Körper des Hydrauliktanks): 16 cm

Höhe: 16 cm plus 5 cm für den unteren Schlauchanschluss also: 21 cm
Höhe mit dem Dom: plus 5 cm also: 21 cm
Höhe mit der 1 cm hohen Öleinfüllschraube die auf dem Dom eingeschraubt ist: 22 cm.
Höhe über alles incl. Schlauchanschluss, Dom und Einfüllschraube: 27 cm

Der Dom befindet sich vorne, oben, mittig auf dem Tank, er ist ca 15 cm rund, er ist mit vier Schrauben á 6mm befestigt, und enthält einen Metallfilter, dahinter ist der Ölmessstab mit Be- und Entlüftung eingeschraubt.
Der Schlauchanschluss unten geht im vorderen Drittel unten, mittig gelegen zur Hydraulikpumpe ab.

Das Typenschild ist verblasst, das folgende konnte notiert werden:

"BOSCH Germany
Importe de Allemagne
F / HR(W) / 1 "

das (W) wurde in Klammer gesetzt, da es höchstwahrscheinlich ein "W" ist.
Der unter dieser Zeile stehende Text ist für mich nicht lesbar.

Die 1 könnte für den ein Zoll Schlauchanschluss stehen, der unten zur Pumpe abgeht.


Fotos sind machbar, allerdings weis ich nicht wie Mann ein Foto hier hochladen kann.

Was bedeutet, "über eine "PN" zu teilen", im Text?
Ich gehöre zu der Generation die noch alles ausgeschrieben hat, und bin mit den Abkürzungen nicht vertraut.

Gruß aus dem Saarland

Phillip
D2816 - Phillip
Benutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.04.2018, 16:21
Wohnort: 66 578 Schiffweiler

Re: D 2816 Zusatzhydrauliktank

Beitragvon Diessl » 20.05.2022, 18:13

Hallo,
hier eine alte Zeichnung von Zusatztank.

Gruß Alfons
Dateianhänge
Tank-1.jpg
Diessl
Benutzer
 
Beiträge: 20
Registriert: 06.04.2011, 11:13


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste