Titel

 

 

Zu großer Pumpenhub 3506

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Zu großer Pumpenhub 3506

Beitragvon Keule_86 » 29.12.2020, 20:12

Hallo werte Lanzfreunde,

ich habe heute mein Reguliergestänge und die Stößelführung nach Heinl eingestellt.
Winkelhebel steht am Kurbelgehäuse an, Regulierkeil ist ganz oben, Gestänge eingestellt, Handgashebel passt, Stößelführung auf den Leerlaufhub nach Tabelle eingestellt. ( 8mm Pumpe, 1,4mm Hub)
Alles soweit geklappt, bis auf den Pumpenhub bei Vollast.
Der liegt nun 1mm über dem beschriebenen max. Wert von 5,2mm.
Es steht auch drin, dass ein etwas größerer Hub nur beim 8506 kritisch sei.
Aber was ist denn die Grenze der Toleranz?

Regulierkeil ist nicht geändert worden und sieht noch gut aus. Regler ist von einer Firma überholt worden.
Daumenwelle neu ausgebuchst.

Liege jetzt bei Vollast bei 6,2mm Hub.
Soll wäre 5,2mm max.

Ist es arg zuviel? Oder spielt es keine Rolle?
Und natürlich, wie kann ich das in den Griff kriegen?
Es hängt/spielt ja alles zusammen.
Möchte nicht nach 10 Betriebsstunden den Motor überholen oder ständig überstrapazieren.

Für jeden Tipp schon mal dankbar!

Gruß Dominik
D 3506 Bj 1941
D 5506 Bj 1951
Keule_86
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.12.2020, 14:28
Wohnort: 86498 Kettershausen-Zaiertshofen

Re: Zu großer Pumpenhub 3506

Beitragvon Keule_86 » 05.01.2021, 12:19

265 mal durchgelesen und keiner eine Idee?
Schade
D 3506 Bj 1941
D 5506 Bj 1951
Keule_86
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.12.2020, 14:28
Wohnort: 86498 Kettershausen-Zaiertshofen

Re: Zu großer Pumpenhub 3506

Beitragvon Lanzi67 » 05.01.2021, 16:45

Hallo, meiner Ansicht nach liegt es an der Steigung vom Regulierkeil.
Gruß lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 731
Registriert: 08.02.2007, 15:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Zu großer Pumpenhub 3506

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 05.01.2021, 20:53

Hallo Dominik,

Das spielt keine Rolle wenn der Volllasthub etwas mehr ist. Sollte der Bulldog knallen, also wenn Zuviel Sprit eingespritzt wird, dann kannst du die Kontermuttern am Regler etwas weiter machen, dann nimmst du wieder etwas Sprit weg.
Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir eine PN schreiben.

Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 127
Registriert: 14.08.2010, 22:13
Wohnort: Allgäu

Re: Zu großer Pumpenhub 3506

Beitragvon Keule_86 » 11.01.2021, 13:19

Hallo allseits,

vielen Dank für die Antworten.
Ich habe alles nochmal x-mal gecheckt und 1000 verschiedene Konstellationen probiert. Es bleibt dabei, dass der Vollasthub zu groß ist.
Außer ich bleibe vier Raster vor Vollgasstellung, dann passt der Hub.
Ich habe aber auch auf anderem Wege die Info erhalten, dass der Motor das aushält und schon gar nicht an seiner Leistungsgrenze läuft.
In dem Gespräch wurde mir auch gesagt, dass der Bulldog knallen könnte.

Letztendlich kommt es aber erst beim ersten Start nach über 50 Jahren auf, was passiert.
Die Feineinstellung kann ich eh erst vornehmen, wenn es soweit ist. Vielleicht hab ich ja Glück und der Motor läuft damit schon perfekt. :D

Grüße
Dominik
D 3506 Bj 1941
D 5506 Bj 1951
Keule_86
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.12.2020, 14:28
Wohnort: 86498 Kettershausen-Zaiertshofen


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste