Titel

 

 

Kurbelwelle dreht nicht frei

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Kurbelwelle dreht nicht frei

Beitragvon ONP-Nordeifel » 02.05.2020, 22:18

Hallo ins Forum,

Ich versuche bei meinem D8506 das Axialspiel der Kurbelwelle zu messen und anschließend einzustellen. Ich habe die Welle mit Dichtungen eingebaut und die Schrauben der Schleifringe und des Kurbelwellendeckels angezogen. Nun kann man zwischen Zapfen und Anlaufscheibe eine Lücke erkennen. Langsam von hand gedreht, schwing die Welle in den unteren Totpunkt. Aber wenn ich nun die Welle 7-8 Mal von Hand drehe, wandert diese konsequent nach rechts und "bremst", bis hin zum Klemmen. Ein beherzter Schlag mit dem Gummihammer, und sie dreht wieder frei... Und das macht sie egal von welcher Seite und in welche Richtung ich drehe.
Bevor ich nun mir Gedanken über die 1,5mm Axialspiel mache, sollte ich den Grund für das Klemmen zu finden... Hat jemand einen Tipp? Ist es "normal" das die Welle in eine Richtung wandert?
Die Anlaufscheibe ist nicht neu, aber ohne große Rillen. Die Kurbelwelle wurde überarbeitet und vermessen. Die Federn für die Anlaufscheibe sind getauscht... Wie die Welle vor der Demontage lief kann ich nicht sagen, habe den Lanz in Einzelteilen übernommen...

Jede Idee könnte hilfreich sein. Vorab schon mal danke!!
[Auseinander genommen hat's ein Anderer, ich versuche es nur wieder zusammenzusetzen...]
Benutzeravatar
ONP-Nordeifel
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.12.2018, 18:36

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron