Titel

 

 

Standgas an meinem 2016

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Re: Standgas an meinem 2016

Beitragvon Caca » 22.05.2020, 09:09

Hallo Leute !!!

Erstmal die gute Nachricht.......der Lanz läuft wieder und das auch vernünftig im Standgas :beifall: :beifall: :beifall: :beifall:

Wir haben alles zusammengebaut und nichts ist übrig geblieben :beifall: :beifall: :beifall:

Beim ersten Starten ist er direkt angesprungen und läuft und tuckert schön vor sich hin, Leider ist es uns nicht möglich genau zu sagen woran es nun gelegen hat. Es waren einige Baustellen die wir abgearbeitet haben. Ich schreibe mal was wir alles gemacht haben:
Abbau des linken Hauptlagerdeckels
1. Bronze Büchse vom Hebel zur Regulierstange der Ölpumpe im Hauptlagerdeckel (ausgeschlagen)
2. Kleine Rückholfeder am Y Hebel im Hauptlagerdeckel erneuert
3. Regler eingeschickt zur Firma Dreyer, Nadellager an den Fliehgewichten erneuert sowie die Rollenlager (Regler hatte grenzwertigen Verschleiß, so Firma Dreyer)
4. Alle Papierdichtungen
5. Beide Kurbelwellensimmerringe
6. Alle Leitungen mit neuen Usit Dichtringen versehen
7. Kraftstofffilter erneuert
8. Neuen Düseneinsatz für die Einspritzdüse sowie überplanen vom Düsenstock

Bei der Demontage ist noch aufgefallen das ein völlig falscher Düseneinsatz bei mir verbaut war.

Nach erfolgtem Testlauf konnten wir keine Undichtigkeiten an der ganzen Pumpentechnik erkennen.

Alles in allem eine erfolgreiche Reparatur. Mehr ist glaube ich auch nicht machbar was die linke Seite meines 2016 betrifft.

Ich danke Euch allen für Eure Hilfe und Eure Ideen. Sollte ich weiterhelfen können einfach mir eine PN schreiben.

Es grüßt Euch alle .........der Caca vom Niederrhein
Caca
Benutzer
 
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2014, 10:45
Wohnort: 46519 Alpen

Re: Standgas an meinem 2016

Beitragvon Volker » 22.05.2020, 11:04

Hallo, darf ich fragen welcher Düseneinsatz eingebaut war(Bezeichnung?). Ich meine es gehört ja der DL60S880 rein. Hast du nun ein Bosch oder Nachbau eingebaut?
Gruß Volker
Volker
Benutzer
 
Beiträge: 84
Registriert: 22.04.2006, 20:24
Wohnort: 66907 Westpfalz

Re: Standgas an meinem 2016

Beitragvon Caca » 22.05.2020, 12:37

Hallo Volker. Bei mir war eine DL60S86 verbaut. Der Traktor ist seit 7 Jahren in meinem Besitz und lief bis jetzt immer super. Auch mit der falschen Düse. Auf dem Prüfstand vernebelt die Düse nicht mehr. Ich habe einen Nachbau von einem italienischen Hersteller eingebaut. Das Teile wurde vom Lanz Kundendienst Marcel Füten aus Rheinberg geliefert.

Mfg
Der Caca vom Niederrhein
Caca
Benutzer
 
Beiträge: 42
Registriert: 22.07.2014, 10:45
Wohnort: 46519 Alpen

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste