Titel

 

 

Starten nur mit Kraft

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: Starten nur mit Kraft

Beitragvon ostfriesland8507 » 07.10.2018, 00:46

Hallo zusammen,

die drehenden/packenden Teile sehen generell unlackiert aus. Die Kupplung würde ich daher nur im Notfall demoniteren wollen.
Die Idee von Mario gefällt mir. Das würde mir erklären, warum bei Spannung auf dem Pedal der Motor leicht geht und bei völlig gelöster Kupplung wieder klemmt.
Wir werden das prüfen und entsprechend melden. Ich kann aber nicht garantieren, dass das kurzfristig funktioniert.

Danke schon mal und schönes Wochenende
Ostfriesland8507
Ackerluft Bulldog
Typ D8506
PS 35
Baujahr 1937
Benutzeravatar
ostfriesland8507
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 30.09.2018, 00:32

Re: Starten nur mit Kraft

Beitragvon engineer » 07.10.2018, 16:06

Hallo,
wenn das obere Bild die Kupplung im eingerücktem Zustand zeigt ist es so wie Mario schreibt. Wenn du den Bolzen der Druckstange (Verbindung zwischen Pedal und Ausrückwelle) entfernst,wird sich der Motor schon drehen lassen. Vermutlich steht die Druckstange so unter Spannung,daß der Bolzen nicht herausgeht-dann jemand leicht die Kupplung treten lassen.
Anschließend steckst du ein Rohr ( ca. 1,5" ,50 cm lang) auf das Auge der Ausrückwelle wo der Bolze war und rückst die Kupplung ein indem du das Rohr Richtung Vorderachse bewegst. Dabei muß die Kupplung irgendwann "überschnappen" und das Gleitstück mit den 3 Federn innen am Schwungrad anliegen.
Sollte das nicht oder nur unter größtem Kraftaufwand gelingen müssen die 3 Federn etwas entspannt werden (auf gleichmäßige Spannung achten !).
Nun bringst du die Druckstange auf die erforderliche Länge,sodaß sich der Bolzen leicht einstecken läßt.

Sollte der Bulldog schon länger mit der verspannten Kupplung gelaufen sein,können jedoch die Anlaufscheiben des Ausrücklagers bereits gefressen haben (Messingabrieb irgendwo sichtbar ?).
Die Schmierung des Ausrücklagers erfolgt normalerweise durch einen Schlauch,der anstelle des Schmiernippels oben zwischen Schungradschutz und Tank angeschlossen ist. Mit dem Schiernippel geht`s auch ,muß man halt den Schutz abbauen. Nicht zuviel Fett,es landet sonst auf den Reibflächen!

Zur Bremse: 6-Gang Bulldogs für den deutschen Markt haben immer Hinterrad-Bremsen (Ausnahmen nur in der Kriegszeit).Diese Getriebe-Fußbremse kenne ich nur bei Vorkriegs-Export-Maschinen (besonders für Neuseeland). Woher stammt denn dein Bulldog ?

Für knapp 20 km/h sollte die Bremse reichen,gefordert sind 2 unabhängige Bremsen.Nachteil: wenn ein Rad in`s Rutschen kommt gibt`s kein Halten mehr (Differential)! Wenn man pingelig ist könnte man den kleinen Halb- und Volldieseln auch die Zulassungsfähigkeit absprechen,da geht die Hand- auf die
Fußbremse.

Schönen Gruß
Thomas Roth
engineer
Bronze
 
Beiträge: 173
Registriert: 23.06.2014, 10:59
Wohnort: 91793

Re: Starten nur mit Kraft

Beitragvon Thomas Tisch » 07.10.2018, 16:45

Hallo,
bei fast allen älteren Autos geht die Handbremse auf die Fußbremse der Hinterräder. Und die laufen ja auch schneller als 20kmh. Die Handbremse ist ja nicht zum Abbremsen da, sondern zum Parken. Also um ein Wegrollen zu verhindern. Daß man sie auch zum Abbremsen nutzt ist ne andere Sache.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 399
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Starten nur mit Kraft

Beitragvon ostfriesland8507 » 07.10.2018, 18:03

Hallo zusammen,

das mit der Kupplung ist ja schon eine konkrete Anleitung. Die Werden wir kurzfristig umsetzen.
Als ich die Bilder gemacht habe, war die Kupplung eingerückt.
Der Bulldog hat die letzten 2 Jahre gestanden. Wir müssen aber vermuten, dass er vorher mit der fehlerhaften Einstellung öfter und länger gelaufen ist.
Ich werde wieder berichten, sobald wir die Gestänge und Kupplung getestet haben.

Zur Vorgeschichte:
Laut Aussage des Verkäufers ist es ein D8500 Baujahr 1939 (das John Deere Archiv gibt 37 an) der in den 50ern/60ern auf das 6-Gang Getriebe umgebaut wurde. Dabei wurde dann auch die Fußbremse eingebaut.

Schöne Grüße
Ostfriesland8507
Ackerluft Bulldog
Typ D8506
PS 35
Baujahr 1937
Benutzeravatar
ostfriesland8507
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 30.09.2018, 00:32

Re: Starten nur mit Kraft

Beitragvon Thomas Tisch » 07.10.2018, 21:18

Hallo,
anhand der Schleppernummer kann ich das Baujahr auf den Monat genau eingrenzen. Einfach ne PN schicken.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 399
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Starten nur mit Kraft

Beitragvon ostfriesland8507 » 20.11.2018, 01:45

Hallo zusammen,
ich kann nun endlich auch Rückmeldung geben.
Es zeigt sich, dass die senkrechte Kupplungsstange nicht zentriert ist.
Wenn ich das ganze richtig sehe, sollte der untere Bedienarm unter dem rechten Schwungrad "senkrecht" zum Schlepper stehen.
Bei unserem ist sie um etwa 5-8° Richtung Vorderrad ausgelenkt, wenn die Kupplung gelöst ist.
Das sollte sich jedoch recht zügig mit den unteren Stellschrauben reparieren lassen.

Stimmt meine Analyse soweit?
Wie seht Ihr das?

Schöne Grüße
Ostfriesland8507
Ackerluft Bulldog
Typ D8506
PS 35
Baujahr 1937
Benutzeravatar
ostfriesland8507
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 30.09.2018, 00:32

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron