Titel

 

 

Gleitlager Differenzial und Zahnrad Getriebe

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Gleitlager Differenzial und Zahnrad Getriebe

Beitragvon mauer » 03.01.2014, 15:58

Moin

Ich hab mal die Zeit der freien Tage genutzt und das Getriebe vom guten 9506 zerlegt. So kam die erste Überraschung , die Paarung 2. und 3. Gang sind vom 8531 bzw 9531. Das rad vom 3. Gang hat an einem Zahn ca 1/3 Ausbruch und zusätzlich noch 2-3 weitere Zähne mit Ausbruch ,die aber geringer sind . Der Rest macht mir keine Sorgen. Jetzt wollte ich die Räder tauschen aber das Problem wird die Beschaffbarkeit sein . Vielleicht ist auch eine Rep. möglich ???

Das andere Problem bereitet mir das rechte Gleitlager im Differenzial. Die Achswelle hat auf der Lagerfläche ca 1mm weniger Durchmesser als die Verzahnung. Hat jemand Erfahrung mit dem Wechsel der Lager oder sind die Lager irgendwo schon erhältlich.

Über Tipps und Hilfe ,Anregungungen würde ich mich freuen


Andre
Benutzeravatar
mauer
Benutzer
 
Beiträge: 58
Registriert: 03.03.2011, 10:46
Wohnort: 09468 Tannenberg/Erzgebirge

Re: Gleitlager Differenzial und Zahnrad Getriebe

Beitragvon bulldogmuelli » 04.01.2014, 09:45

Hallo

Das gleiche Problem hatte ich an unsern großen auch.
Aber auf beiden Seiten. Also die Achsen ausgebaut Differenzial raus und zerlegt.
Die Achsen an der stelle abgedreht und wieder aufgeschweißt. Neuer Büchsen oder Gleitlager angefertigt und eingepasst.
Die Büchsen wurden in den Differenzialträger eingepresst und das ganze auf der Drehbank nochmal richtig ausgedreht
Die Achsen wurden auf das maß der Büchsen abgedreht. Dan alles zusammen gebaut hab gleich die zwei Lager auch mit neu gemacht.
Hatte mich vorher schlau gemacht warum dort Büchsen verbaut sind.Bei den kleineren Maschinen sind ja keine verbaut. Es konnte mir keiner so richtig sagen warum. :kratz: Deshalb die Überlegung muß mann sich die Arbeit machen, wir haben es gemacht. Ich glaub beim Ursus sind auch Büchsen drin. Wir wollten aber keine
anderen Achsen einbauen.

Mülli
bulldogmuelli
Benutzer
 
Beiträge: 21
Registriert: 10.11.2013, 19:47

Re: Gleitlager Differenzial und Zahnrad Getriebe

Beitragvon mauer » 21.03.2014, 19:26

Moin

Jetzt ist nun allerhand Zeit wieder weg , der Tag der Zündung naht mit etwas grösseren Schritten , und ich bin auch weiter.
Hab nun das Lager im Diff. so gelassen , weil es war ca 3/100 mm eirig. Die Achswelle wurde aufgeschweisst , abgedreht auf `s Maß , sieht ganz gut aus . Löcher am Getriebe für die Pedalwellen wurden aufgerieben ,die Wellen aufgeschweisst und abgedreht , passt . Handbremsband und die ganze Hebelei mit neuen Bolzen versehen und die Löcher dazu wieder gerundet.

Bei den Zahnrädern hat sich auch was getan . Nach langem Überlegen und Befragen von Glühkopffahrern , 5 Leute 7 Meinungen , hab ich mich hingesetzt und das Getriebe mal Gang - und Gruppenweise durchgerechnet . Am Ende des Tages hatte ich zwar einige Zettel vollgeschrieben, aber Durchblick is doch was andres . Also noch mal hingesetzt und alles in einer Exeltabelle in Formeln gefasst um in Abhängigkeit von Bereifung, Drehzahl und Übersetzungmöglichkeiten am Ende die entsprechenden Geschwindigkeiten in ner Tabelle zu haben .
Somit hab ich mich entschieden die Gänge lang zu lassen ,aber zu erneuern und die Strassengruppe mit den 35-er Satz aufzupeppen .

Jetzt fehlen nur noch die Kugellager , und dann schraube ich die Kiste wieder zusammen .

Gruss Andre
Benutzeravatar
mauer
Benutzer
 
Beiträge: 58
Registriert: 03.03.2011, 10:46
Wohnort: 09468 Tannenberg/Erzgebirge

Re: Gleitlager Differenzial und Zahnrad Getriebe

Beitragvon Lanzi67 » 21.03.2014, 21:24

Hallo Andre!

Das hört sich doch gut an, da wird der Lanz doch fertig bis Grünhain.

Gruß
Jörg
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 728
Registriert: 08.02.2007, 15:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Gleitlager Differenzial und Zahnrad Getriebe

Beitragvon mauer » 21.03.2014, 21:26

moin


Oberlungwitz istTestfahrt !!!!!! 8) 8) 8) 8)
Benutzeravatar
mauer
Benutzer
 
Beiträge: 58
Registriert: 03.03.2011, 10:46
Wohnort: 09468 Tannenberg/Erzgebirge

Re: Gleitlager Differenzial und Zahnrad Getriebe

Beitragvon mauer » 22.04.2014, 16:21

Moin

So , heute sind nach langem hin und her die Kugellager eingetroffen. Meine erste Adresse war Herr Knabenschuh . Da ich schon beim Motor sehr gute Erfahrungen mit ihm gemacht hatte . Auch der Preis der Getriebelager(ich hatte alle, incl. der Radlager ) lag bei ca 660 € , was ich schon akzeptabel fand. Da ich aber 5 Jahre in Tschechien gearbeitet habe , wollte ich es dort noch probieren . Im Internet geschaut , Firmen mit e-shop gesucht und angeschrieben zwecks Lieferung nach Deutschland.Von den Herstellern ZVL/ZKL und Kinex. Alles kein Problem , war die Antwort. Nach einigen hin und her , wahrscheinlich hatten sie meine Anfrage als Witz gehalten, kam ein Angebot . Ich habe es dann angenommen und bestellt. Natürlich Vorkasse , wo es mir etwas mulmig im Bauch wurde . Jedenfalls ist heute das Paket gekommen (Erleichterung, da ja mein Geld schon weg war)und alles drinne was ich bestellt hatte.
Und ich glaube , dass der Preis von 364 € ( Wechselkurs €- Krone war 1:27 )kaum zu schlagen ist.

image(1).JPG
image(1).JPG (64.73 KiB) 3912-mal betrachtet

Gruss Andre
Benutzeravatar
mauer
Benutzer
 
Beiträge: 58
Registriert: 03.03.2011, 10:46
Wohnort: 09468 Tannenberg/Erzgebirge

Re: Gleitlager Differenzial und Zahnrad Getriebe

Beitragvon Lole03 » 25.06.2020, 18:05

Hallo kannst du mir die adresse wo du die lager bestellt has zusenden
Vielen Dank
Gruss
Lole

2. wieviel spiel hast du den kegelrädern im diff gegeben bzw wasist da normal
Lole03
Benutzer
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.02.2020, 13:29


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste