Titel

 

 

Zündkerze -Glühkerze Umbau so gehts

Bulldog, aber nicht Lanz

Zündkerze -Glühkerze Umbau so gehts

Beitragvon RT-andreas » 03.06.2013, 12:06

Hallo Leute,

nachdem es schon mehrfach hier angefragt wurde kann ich nun aus aktuellem, leider bescheidenem (eigentlich gehört da ein heftigereres Wort hin)Grund = Riss im Überströmkanal mal Bilder zu meiner Lösung liefern.
Zündkerze gut und schön aber doch aufwendig wenn es um Summer Hochsüpannung etc geht. Zudem noch Benzinmischung..... also wollte ich ne Glühkerze reinmachen. Hatte gerade welche rumliegen die eigentlich für nen älteren VW-Busmotor sind, Hauptsache lowtech, sprich ohne Glühanölagenmodul zu betreiben. Das heißt Kerze muss nachglühfähig sein ohne dass ein Steuergerät benötigt wird. Geht dann ganz einfach Strom an, 50 s warten glüht, anwerfen, fahren wenn heiß abschalten.
Es gibt sicher besser passende Kerzen bei denen man den Einsatz nicht so tief ausbohren müsste... kann jeder selbst forschen, ich nehme was gerade da ist.
So die Bilders, erst mal


Andi
Dateianhänge
ZK_einsätze.jpg
Sammelbild, Stopfen für mit ohne Starteinrichtung, Zündkerze, Stopfen mit Glühkerze und Glühkerze solo
ZK_GKerze.jpg
Kopf mit Glühkerze, die ragt so weit rein wie die ZKerze
ZK_ZK-kerze.jpg
Kopf mit Kerze drin, man beachten den Abstand Funkenstrecke zur Wand
RT-andreas
Gold
 
Beiträge: 389
Registriert: 09.02.2006, 23:06
Wohnort: KA

Re: Zündkerze -Glühkerze Umbau so gehts

Beitragvon mogmuli » 01.07.2013, 10:20

Hallo Andi,

versteh ich das jetzt richtig, du kannst mit der Glühkerze den Bulldog mit Diesel starten ohne vorheizen ?

Gruß Daniel
mogmuli
Gold
 
Beiträge: 478
Registriert: 16.11.2008, 21:55
Wohnort: Mutlangen

Re: Zündkerze -Glühkerze Umbau so gehts

Beitragvon RT-andreas » 02.07.2013, 22:27

Hallo Daniel,

im Prinzip ja. Ich brauche trotzdem den "Starttank" mit Diesel drin dann geht das in etwa so wie mit der Zündkerze. Haupttank mit Schweröl klappt nicht (immer) da ist die Glühnase mit vorheizen entschieden besser wenn man vergessen hat rechtzeitig umzuschalten.
Wahrscheinlich kommt es dabei auf 3 Sachen an:
Spritzbild der Düse muss bis zum Rand reichen ( da keine "Gaswolke" entsteht wie bei Benzin/Ölgemisch und Zündkerze)
Glükerze muss so lang sein, dass sie auch benetzt wird und richtig (nach)glühen
Diesel sollte zündfreudig sein (ich hab da immer etwas Ultradiesel mit drin da ich das Zeug eh brauche um es dem Agriasprit zuzumischen, nur mit Bioölen zündet der kalt nicht richtig- trotz Glühkerze statt Zündfixeinsatz)
Insgesamt aber entspanntes "vorheizen" und vor allem keinerlei Funkstörungen mehr wegen des Summers.... :mrgreen:
Schätze wie immer die Motoren sind Individualisten und was der eine mag kümmert den anderen nicht - oder lass es mich so sagen ich werde meine Startergebnisse lieber nicht verallgemeineren, aber nen Trend könnte es aufzeigen :lol:

Gruß
Andi
RT-andreas
Gold
 
Beiträge: 389
Registriert: 09.02.2006, 23:06
Wohnort: KA


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste