Titel

 

 

Ich benötige einen Fahrzeugschein wo 6 Km/h eingetragen sind

Bulldog, aber nicht Lanz

Ich benötige einen Fahrzeugschein wo 6 Km/h eingetragen sind

Beitragvon Michel » 30.06.2006, 13:15

Hallo,

betreibt jemand seinen Ursus mit einem 6 Km/h Schild. Meine Zulassungsstelle hat mir gesagt, dass wenn ich einen Nachweis wie z.B. einen Fahrzeugschein habe wo bereits 6Km/h eingetragen sind. Die das Fahrzeug dan auch so eintragen.

Vielen Dank!
Wer fragt wird gescheit,
wer nicht fragt ewig Dumm bleibt!

Mit Öligen Grüßen Michel
Benutzeravatar
Michel
Bronze
 
Beiträge: 222
Registriert: 15.02.2006, 13:37

Beitragvon Alex Klapproth » 10.07.2006, 14:38

Hallo Michel!
Ich vermute, daß Du mit den eingetragennen 6 km um die KFZ-Steuer und die Versicherungsprämie kommen möchtest. Das Problem wurde gerade in der Schlepperpost Ausgabe Mai/Juni behandelt. Hier kann man lesen, daß eine Drosselung des Schleppers -auf welche Weise auch immer- nicht zu dem angestrebten Ergebniss kommen kann, da die 6 km/h nur bauart bedingt erreicht werden dürfen. Das heist, daß das KFZ bei verlassen der Fabrik bauartbedingt nicht schneller als 6 km/h fahren kann. Dann würden alle Vorzüge der StVZO, des KraftStG und des PflversG greifen. Warscheinlich ist das nicht die Antwort die Du Dir erhofft hast. Aber ich hoffe, daß ich Dir wenigstens ein bischen weiterhelfen konnte.

Viele Grüße aus Köln
Alex
Alex Klapproth
Benutzer
 
Beiträge: 33
Registriert: 08.06.2006, 21:51
Wohnort: 53894 Eiserfey

Beitragvon MarcusGöbel » 10.07.2006, 22:59

Hallo Alex
Auch in der Schlepperpost sind Fehler, viele sogar. Ich war beim TÜV, der bestätigte mir nocheinmal, dass es kein Problem sei einen Schlepper zu drosseln.
Im Brief von meinem "elfer Deutz" ist auch vom TÜV eingetragen, dass der 4 Gang blockiert ist und ohne Werkzeug nicht wieder zu entsperren ist. Damit ist die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit 6 km/h.
Bei einem Ursus müsste es ganz einfach gehen. Kleine Gruppe einlegen, Gruppenhebel entfernen, abdeckung drauf und fertig.
Bis bald
Marcus
Beschäftige mich mit alten Traktoren seit 1989.
Deutz F1M414/ 4 Gang mit Zapfwelle und Klappgreifer Bj. 1949
Lanz D7506A Bj. 1940
Hanomag R40, Bj 1950, mit D57 Motor (55 Ps), Seilwinde, Druckluft
Etliche Stationärmotoren
MarcusGöbel
Benutzer
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.02.2006, 01:20
Wohnort: Westerwald

Beitragvon MarcusGöbel » 10.07.2006, 23:01

Hallo Alex
Auch in der Schlepperpost sind Fehler, viele sogar. Ich war beim TÜV, der bestätigte mir nocheinmal, dass es kein Problem sei einen Schlepper zu drosseln.
Im Brief von meinem "elfer Deutz" ist auch vom TÜV eingetragen, dass der 4 Gang blockiert ist und ohne Werkzeug nicht wieder zu entsperren ist. Damit ist die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit 6 km/h.
Bei einem Ursus müsste es ganz einfach gehen. Kleine Gruppe einlegen, Gruppenhebel entfernen, abdeckung drauf und fertig.
Bis bald
Marcus
Beschäftige mich mit alten Traktoren seit 1989.
Deutz F1M414/ 4 Gang mit Zapfwelle und Klappgreifer Bj. 1949
Lanz D7506A Bj. 1940
Hanomag R40, Bj 1950, mit D57 Motor (55 Ps), Seilwinde, Druckluft
Etliche Stationärmotoren
MarcusGöbel
Benutzer
 
Beiträge: 25
Registriert: 11.02.2006, 01:20
Wohnort: Westerwald


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron