Titel

 

 

Motoröl für Alldog - LT85D

Re: Motoröl für Alldog - LT85D

Beitragvon Mats 1106 » 30.09.2021, 09:29

Servus Neimanns_Knut,
Das habe ich bereits gelesen, ich werde als Nächstes das 10w40 mos2 probieren, wollte nur meine Erfahrungen mit euch teilen. Habe mittlerweile auch diverse Ersatzteile vom Bulli, so zum Beispiel habe ich aktuell 3 Lichtmaschinen.
Mit freundlichen Grüßen
Mats 1106
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.09.2021, 16:41
Wohnort: 72202 Nagold

Re: Motoröl für Alldog - LT85D

Beitragvon bulli1706 » 30.09.2021, 17:54

Hallo Mats.
Da es keine von der Herstellerfirma geschulten Fachkräfte für TWN-Motoren wie den von Deinem Bulli mehr gibt, war Dein Auftrag an eine Werkstatt ein sehr großes und unbedachtes Risiko.
Dass Deine Werkstatt Dir nicht nur die angefallene Rechnung sondern auch den ganzen Motor gekostet hat, ist kein Einzelfall und sollte Dir die Situation klar machen.
In diesem Forum kannst Du Dich aber entsprechend Neimans-Knuts Rat nach Wissen um die Technik und Besonderheiten dieses Motors umsehen.
Bei Erstauslieferung Deines Bulli vor ca.60 Jahren konnten vom Käufer Kenntnisse lt.Betriebsanleitung und allgemeiner Schleppertechnik vorausgesetzt werden.
Das gilt auch jetzt noch für Erben eines Lanz-Bulli, die ihr Erbstück in Betrieb nehmen wollen und dabei unnötige Schäden anrichten können.

Mit Deinem Ersatzmotor bekommst du eine neue Chance nur, wenn Du beim 1.Mal Versäumtes nachholst.
Du hast leider erst jetzt dieses Forum und auch meine Internetseite mit wichtigen Informationen gefunden, die sich mit dem Inbetriebnehmen von Oldtimern nach langer Standzeit befassen.
Solche Infos nützen aber wie Schulungslehrgänge für Laien nur vorbeugend und sollten darum vor einem Schaden und nicht nachher gesucht werden.
Weil Dein Verhalten auch schon vor Dir zu vielen unnötigen Schäden an wertvollen Oldtimern geführt hat, hab ich vor vielen Jahren hier im Forum mit einem Beitrag darauf aufmerksam machen wollen, den ich nach heftigen Protesten des Friedens willen wieder entfernen ließ. Seit dem hat sich, wie Du selbst erfahren hast, wenig geändert und bleibt eine noch immer ungelöste Aufgabe für die Oldtimerszene bestehen.
Freundlichen Gruß von Oskar.
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Bronze
 
Beiträge: 424
Registriert: 17.12.2007, 23:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: Motoröl für Alldog - LT85D

Beitragvon Mats 1106 » 01.10.2021, 11:58

Hallo Oskar,
Der Werkstatt hatte ich vertraut da der Mechaniker vor einiger Zeit selbst alldog gefahren ist und diese Werkstatt gerade dabei war einen eigenen, mal in Zahlung genommen Bulli zu restaurieren. Das war ein Fehler, lässt sich aber leider nicht mehr rückgängig machen.
Der Bericht von dem du sprichst habe ich glaube ich zumindest auf deiner Website gelesen. Ich finde deine direkte Art dabei sehr gut, gerade auch da ich nun selber weiß was man mit Halbwissen alles kaputt machen kann.
Zu guter letzt noch eine Frage: kannst du beim Bulli Motor so gut wie möglich Bilder von der Befestigung des lüftergehäuses machen? Da müssten 3 oder 4 Gewindestangen sein.
Danke schonmal
Gruß Mats
Mats 1106
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.09.2021, 16:41
Wohnort: 72202 Nagold

Re: Motoröl für Alldog - LT85D

Beitragvon bulli1706 » 05.10.2021, 10:02

Hallo Mats.
Hast Du Ersatzteilliste und Betriebsanleitung?
Du kannst beide bei mir als PDF Download bekommen.
Gruß Oskar
Dateianhänge
Lüfterhaube-Befestigung.jpg
Befestigung der Lüfterhaube mit 3 Stiftschrauben
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Bronze
 
Beiträge: 424
Registriert: 17.12.2007, 23:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: Motoröl für Alldog - LT85D

Beitragvon Mats 1106 » 05.10.2021, 11:10

Hallo Oskar,
Eine Betriebsanleitung habe ich allerdings vom 12er als originales Buch, da wäre eine pdf sehr hilfreich um das originale Buch während dem schrauben nicht zu versauen.vielen Dank für die Zeichnung, die hilft weiter.
Bei dem alldogmotor fehlen die kurzen Schrauben außen entlang vom Kurbelgehäuse, beim originalen Motor sind diese drin. War das beim alldog normal? Ich würde da dann einfach die Schrauben vom alten Motor an den neuen machen.
Gruß Mats
Mats 1106
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.09.2021, 16:41
Wohnort: 72202 Nagold

Vorherige

Zurück zu Lanz Alldog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast