Titel

 

 

Schlauchwechsel / Raddemontage

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Schlauchwechsel / Raddemontage

Beitragvon achim1152 » 06.12.2019, 17:53

Hallo Lanz-Fachleute,

ich habe von meinem Schwiegervater einen Lanz Bulldog Type NH3 aus dem Jahr 1935 geerbt und noch wenig Erfahrung damit.

Leider ist der linke Hinterreifen platt (die Decke ist nicht beschädigt, da der Bulldog aufgebockt ist). Ich muss also den Schlauch wechseln. Dazu wollte ich das Rad demontieren und habe die acht Bolzen durch die Felge entfernt. Ich dachte nun bekomme ich das Rad ab - aber es sitzt noch bombenfest. Ist es nur festgerostet und ich muss etwas Gewalt anwenden oder habe ich noch etwas anderes übersehen?

Muss ich eigentlich zum Schlauchwechsel das Rad abmontieren oder kann man den Schlauch auch ohne Demontage unter die Decke bringen?

Ich bin für Tipps dankbar.

Joachim
achim1152
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2019, 17:11
Wohnort: 04463 Großpösna

Re: Schlauchwechsel / Raddemontage

Beitragvon lanzschrauber » 06.12.2019, 18:38

Hallo,

sind in deinen Felgen keine Bohrungen mit Gewinde? Diese dienen normalerweise zum Abdrücken der Felge.

Gruß
lanzschrauber
Bronze
 
Beiträge: 106
Registriert: 18.02.2006, 16:20
Wohnort: 40789 Monheim am Rhein

Re: Schlauchwechsel / Raddemontage

Beitragvon Eicher3010 » 06.12.2019, 21:11

Schau mal in Deiner Bedriebsanleitung, da ist die reperatur Beschrieben. Zum Abdrücken des Felgens sind zwei oder drei Gewindebohrungen im Felgen. Sind sie stark mit Farbe verklebt zuerst das Gewinde mit einem Gewindebohrer reinigen "Fertigschneider". Schrauben mit einem standart Gewindeansatz reichen zum Abdrücken meist nicht.
Eicher3010
Benutzer
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.11.2016, 18:40

Re: Schlauchwechsel / Raddemontage

Beitragvon achim1152 » 06.12.2019, 21:22

Danke für den Tipp. Bohrungen zum Abdrücken sind mir nicht aufgefallen, ich sehe morgen wenn es hell ist genauer nach.

Achim
achim1152
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.12.2019, 17:11
Wohnort: 04463 Großpösna


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste