Titel

 

 

Zapfwelle abdichten

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Zapfwelle abdichten

Beitragvon Markus 2416 » 07.10.2017, 20:30

Hallo zusammen,
ich muss bei meinen 2416 die Zapfwelle abdichten. Ich habe gedacht das ich den Hinterendeckel der mit drei Schrauben befestigt ist nach dem entfernen der Schrauben so abziehen kann. Der Deckel lässt sich wohl drehen aber nicht abziehen. Ich wollte jetzt auch keine Gewalt anwenden. Meine Frage an euch : Sollte der Deckel so abgehen oder muss der mit der Welle raus?
Danke im Voraus

Gruß Markus
Markus 2416
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.11.2016, 12:47
Wohnort: 48431 Rheine

Re: Zapfwelle abdichten

Beitragvon Alex1616 » 08.10.2017, 07:42

Hallo Markus,

Der Deckel wird nur von den 3 Schrauben gehalten.
Vielleicht ist die Welle eingelaufen und daher verhakt sich der Wedi.
Drehe diesen um 60 Grad und versuche am besten mit 3 Schaubendrehern in der entstandenen Lücke den Deckel heraus zu wuchten. Allerdings gleichzeitig die Zapfwelle stützen.
Da bei meinem letzten 1616 die Welle sehr stark eingelaufen war, habe ich in die Löcher ein Gewinde geschnitten und mit einem 3-Backen-Abzieher den Deckel entfernt.

Wenn der Deckel abgezogen ist und du den Wedi entfernst musst du vorsichtig sein, dass dus den forderen Kragen nicht sprengst.

Hoffentlich konnte ich dir weiter Helfen.

Gruß Alex
Alex1616
Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2017, 10:49
Wohnort: 76684

Re: Zapfwelle abdichten

Beitragvon Markus 2416 » 08.10.2017, 11:32

Hallo Alex,
danke für die Ratschläge. Werde mich die Tage mal ans Werk machen.
Markus 2416
Benutzer
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.11.2016, 12:47
Wohnort: 48431 Rheine


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste