Titel

 

 

Lanz D 4016

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Re: Lanz D 4016

Beitragvon LanzD4016 » 31.10.2017, 15:40

Hallo,

das stimmt Lanzandi! Aber nur wenn der Motor gut gemacht wurde.
Rohölzünder meinst bestimmt 6 Quadratmillimeter Kabel. Nicht 6mm :wink:

Mit freundlichem Gruß
LanzD4016
LanzD4016
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 28.10.2007, 10:12
Wohnort: Rhein

Re: Lanz D 4016

Beitragvon Alex1616 » 31.10.2017, 16:51

Hallo,

Danke für die Antworten.
Die Frage war wirklich etwas unkonkret ausgedrückt. Aber Andi hats auf den Punkt gebracht.
2 Glühkerzen in Reihe und dafür nur ein Vorwiderstand und nicht beide Parallel und 2 Widerstände wie beim kleinen Volldiesel (mit einer Kerze eben).
Habe noch keinen original Schaltplan, deswegen die unbeholfene Frage :)

Ich habe mir das mehrbereichsöl SAE30 von Rowe rausgesucht, von 15W40 würde ich eher absehen.

Bilder gibt es sobald die Spedition anrollt.

Gruß Alex
Alex1616
Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2017, 10:49
Wohnort: 76684

Re: Lanz D 4016

Beitragvon Rohoelzuender » 01.11.2017, 19:45

Hallo,

Das 15W40 aus dem Baumarkt ist von der Qualität besser als das was Lanz damals werkseitig in die Öltanks der Motoren gefüllt hat. Von so her gesehen, Nulla Problema... :wink: Zumindest unser Oldtimer PKW mit Dieselmotor und jetzt fast 500 Tausend km auf der Uhr hat sich an dem 15W40 Baumarkt Öl noch nie gestört....läuft und läuft und läuft..... :D

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz D 4016

Beitragvon Alex1616 » 17.11.2017, 20:47

Hallo Lanz-Freunde,

heute kam der 4016 endlich an und hier bekommt ihr die versprochenen Bilder.
Da die Elektrik, überwiegend die Vorglüheinrichtung, überholt werden muss haben wir ihn erstmal mit dem blauen 1616 vom LKW in die Halle gezogen.
Bis im März die Saison beginnt sollte er fertig sein.

Gruß Alex
Dateianhänge
IMG_0466.JPG
Frontansicht
IMG_0465.JPG
40er auf LKW
IMG_0464.JPG
Links 1616 / Rechts 4016
Alex1616
Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2017, 10:49
Wohnort: 76684

Re: Lanz D 4016

Beitragvon lanz.bg » 18.11.2017, 09:24

Hallo
Ein schöner 4016.Hat der 40er Hydraulik ?
Es sind in den letzten Jahren noch einige 40er wieder aufgetaucht .
Das Modell 4016 ist von der Lanz Technik sehr ausgereift gewesen.
Trotzdem bleibt der 4016 selten da er nicht in so große Sückzahl gebaut wurde.
Schöne Grüße
lanz.bg
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.08.2014, 09:54

Re: Lanz D 4016

Beitragvon Rohoelzuender » 18.11.2017, 10:22

Hallo,

Glückwunsch zum 40 er! Sieht noch hübsch aus. Mir erscheint das grün und das gelb ein wenig dunkel, aber das kann auch an den Fotos liegen.

Wenn Du einmal dabei bist, mach am besten gleich die komplette Elektrik. Mit einem ordentlichen Schaltplan ist das eine sehr angenehme Arbeit die Spaß macht.

Trotz des scheinbar gute Zustandes solltest Du nach Betriebsanleitung alle Öle kontrollieren oder erneuern. Oft wurde z.B. das Regleröl vernachlässigt. Getriebeöl ebenso.

In der aktuellen Ausgabe von Traktor Classic und in der Ausgabe zuvor gibt es einen Restaurationsbericht eines D4016. Da hast Du schon mal einen gewissen Anhaltspunkt, auch über die Schwachstellen, die unbedingt kontrolliert werden sollten.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz D 4016

Beitragvon Alex1616 » 18.11.2017, 12:35

Hallo,

Danke Gordon für den Hinweis.
Die Elektrik wird natürlich komplett neu gemacht. Einzig die originalen Lampen möchte ich erhalten.
Einen originalen Schaltplan hierzu habe ich bekommen. Vielen Dank an Jessi.

Der 40er gehörte einem ehemaligen Lanz/John-Deere Händler der seine Maschinen pflegt. Dennoch werden alle Flüssigkeiten gewechselt und alles abgeschmirt.
Die orangene Warnleuchte wird ebenfalls entfernt.

Dieser 40er hat eine Kupplungsabhängige Hydraulik und Kriechgang.

Gruß Alex
Alex1616
Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2017, 10:49
Wohnort: 76684

Re: Lanz D 4016

Beitragvon Alex1616 » 18.11.2017, 18:52

Hallo,

@ Gordon: die Fotos sind etwas düster geworden. Vom Farbton ist er identisch zum 1616 (auch Bj.1959) in ebenfalls guten Original Zustand.

Da wir im leicht hügeligen Kraichgau wohnen und den 40er gelegentlich zum fahren von Trauben oder im Wald einsetzen möchten, würde ich gerne einen Überrollbügel montieren.
Sicherheit geht vor.
Ich wäre sehr dankbar wenn jemand zum Typ und Montage eines solchen Unterlagen hätte.
Vielleicht weiß auch jemand wo ich einen passenden finden könnte.

Vielen Dank

Gruß Alex
Alex1616
Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: 03.01.2017, 10:49
Wohnort: 76684

Re: Lanz D 4016

Beitragvon lanz.bg » 20.11.2017, 19:35

Hallo!
Beim 4016 ist es auch wichtig beim wechseln der Öle den Getriebeölfilter zu reinigen.
Der Filter sitzt unten am Getriebe unter die Pedale der Fußbremse.
Schöne Grüße
lanz.bg
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.08.2014, 09:54

Re: Lanz D 4016

Beitragvon LanzD4016 » 20.11.2017, 21:06

Hallo,

wenn ihr vom Getriebeöl und Filter die Rede ist.... welches Getriebeöl sollte man beim 4016 nehmen? Ich hatte damals zuerst ein 90er Getriebeöl genommen. Danach bin ich auf ein 85-140er Öl gewechselt. Oder sollte man reines 140er Öl nehmen? Mit dem dickeren Öl läuft das schnell gemachte Getriebe ruhiger. Funktioniert das aber mit dem Filter?

Mit freundlichem Gruß
LanzD4016
LanzD4016
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 28.10.2007, 10:12
Wohnort: Rhein

Re: Lanz D 4016

Beitragvon Lanzandi » 21.11.2017, 10:06

Jap, 140er, oder auch 85 W140 sind ok. !
Auch die Getriebeölpumpe läuft damit gut.
Lanzandi
Silber
 
Beiträge: 356
Registriert: 26.05.2006, 20:12
Wohnort: ???

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste