Titel

 

 

Ursus c45

Hier können sich neue (und alte) Forumsmitglieder vorstellen

Ursus c45

Beitragvon Lonja79 » 05.12.2019, 18:03

Hallo liebe Glühkopffreunde ich bin Dirk und besitze seit kurzem einen Ursus C45.
Ich habe mit diesem Ursus ein Problem und zwar wenn ich fahre ist das Getriebe sehr laut und ich weis nicht wirklich wo es herkommt.
Ich hab mal die Untersetzung in den Leerlauf geschaltet und die Gänge auch in den Leerlauf geschaltet und versucht ihn mit Motor aus etwas zu Rollen, was mir aber nicht gelungen ist.
Mir kommt es vor als ob er in den Gang drückt obwohl er im Leerlauf ist.
Kann mir damit vielleicht jemand einen Rat geben was ich machen kann
Lonja79
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.12.2019, 16:12

Re: Ursus c45

Beitragvon Bulldogdriver » 06.12.2019, 07:06

Hallo Lonja79,
hatte an meinem 8506 auch laute Getriebegeräusche. Habe den Bulldog hinten angehoben und an den Rädern gedreht, da wurden schon Unregelmässigkeiten festgestellt. Nach dem Öffnen des oberen Getriebedeckels hatte ich, bis auf Ausnahme eines angebrochenen Zahnes, nichts entdecken können. Habe jetzt das Getriebe kpl. zerlegt. Zwei Zahnräder auf der 1. und 2. Getriebewelle hatten auf den Zahnflanken Ausbrüche, bei einem war ein Zahn halb weggebrochen. Die großen Kugellager des Differenzials waren stark eingelaufen, die übrigen Lager waren auch schon angegriffen. Beim Drehen des Getriebes von Hand war die Schwergängigkeit und teilweise Klemmen deutlich zu spüren. Habe dann alle Lager mit FAG/SKF-Lagern ersetzt, bei Hans Werths neue Zahnräder besorgt (der übrigends eine hervorragende Qualität liefert, die Zahnräder liessen sich satt ohne merkliches Spiel bzw. Schwergängigkeit, im Gegensatz zu den originalen Rädern, montieren), die die defekten ersetzen und gleichzeitig die Höchstgeschwindigkeit auf moderate 25 Km/h erhöhen. Nach der Remontage des Getriebes und penibler Einstellung des Lagerspiels lässt sich dieses jetzt wunderbar leicht und gleichmässig durchdrehen. Ich denke, dass sich dadurch jetzt die Geräuschentwicklung des Getriebes spürbar verbessert hat, was ich allerdings erst Anfang nächsten Jahres "erfahren" werde. Dass die Lanz-Getriebe durch die geradeverzahnten Räder nicht zu den leisesten gehören, dürfte bekannt sein, aber mit einem "lauten" Getriebe wie bei mir durch die Gegend zu fahren macht auch keinen Spass. Um irgendwelche Beschädigungen bei deinem Ursus festzustellen wirst du um ein Zerlegen des Getriebes wohl nicht herum kommen. Viel Spass dabei...

Gruß
Roland
Bulldogdriver
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.11.2019, 06:45


Zurück zu Vorstellungen von Forumsmitgliedern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast