Titel

 

 

Kupplungsschaden?

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: Kupplungsschaden?

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 18.10.2020, 22:10

Hallo Luke,
Ein Tipp noch, wenn du das Schwungrad zum Verzahnung nachstechen gibst, achte darauf das die Verzahnung der Übermaß Scheiben dann auch gestoßen oder gefräst ist, ich hatte mal welche gesehen da war die Verzahnung gelasert, das ist viel zu ungenau und schlägt schnell wieder aus.
Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 125
Registriert: 14.08.2010, 22:13
Wohnort: Allgäu

Re: Kupplungsschaden?

Beitragvon engineer » 19.10.2020, 09:32

Das stimmt, Mario. Ich hatte einen "Kunden" bei dem die Kupplung nicht trennte, egal wie man sie eingestellt hat.
Ursache waren diese Scheiben, die sich durch die Hitze beim Lasern verzogen und einen ziemlichen Schlag hatten.Die Verzahnung war rundum blau!
Immer wieder das Thema unbrauchbare Nachfertigungen :twisted:
engineer
Bronze
 
Beiträge: 219
Registriert: 23.06.2014, 10:59
Wohnort: 91793

Re: Kupplungsschaden?

Beitragvon erwin » 22.10.2020, 14:19

Da wäre eine Alternative, das Ganze mit Wasser zu schneiden. Da gibt es kein termisches Problem und die Kanten sind sauber.
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
erwin
Benutzer
 
Beiträge: 77
Registriert: 12.06.2008, 10:21
Wohnort: 74889 Sinsheim

Re: Kupplungsschaden?

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 22.10.2020, 19:53

Aber mit Wasserstrahlschneiden bekomme ich nicht die erforderliche Toleranz. Was gehen würde ich Drahterodieren, das ist aber bei der Größe viel zu teuer.
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 125
Registriert: 14.08.2010, 22:13
Wohnort: Allgäu

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste