Titel

 

 

Windenbremse

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Windenbremse

Beitragvon gft » 17.03.2018, 15:22

Hallo an alle,
hat zufällig jemand Unterlagen, Zeichnungen, Bilder, Informationen zur Bremsanlage der Lanz Winde?
Die Winde bzw. Windenbremse sollte möglichst in einem GK mit Bodenplatte montiert sein,
um zu wissen wie der Bremsring aussieht, angesteueret wird und wo das Ganze fest gemacht wird?

Danke im Vorraus :!:

Grüße,
Dieter
gft
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 02.09.2017, 16:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: Windenbremse

Beitragvon Eber » 18.03.2018, 11:41

Hallo,
willst Du eine Winde nachrüsten,Nachbau oder Original?
Es sind Unterschiede bei Baujahr und Typ D .... von GK.

Gute Zeit
Eber
Eber
Benutzer
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.07.2009, 19:37
Wohnort: Niederbayern

Re: Windenbremse

Beitragvon Nordhase » 18.03.2018, 12:40

Moin,

welchen Zweck hat die Bremse an der Winde? Gesehen habe ich de Querhebel schon mehrfach. Nur aus Interesse wozu braucht man den überhaupt?

Gruß
Nordhase
Nordhase
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 28.03.2009, 19:38

Re: Windenbremse

Beitragvon gft » 19.03.2018, 01:17

Bei der Winde wird das Windenseil selbsttätig wieder abgewickelt, wenn am Seil eine Last zieht und dann die Kupplung zur Zapfwelle betätigt wird, oder die Welle ausgekuppelt wird!
Das kann in manchen Situationen ziemlich ungewollt sein, also zieht man die Windenbremse bei Bedarf und das Seil bleibt fest stehen!
Also gehört zu ner Winde auch ne Bremse,....
Gruß Dieter
gft
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 02.09.2017, 16:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: Windenbremse

Beitragvon f1m » 21.03.2018, 20:54

Hi,

im Museum Oskar Vogel Paderborn lassen sich viele Dinge vor Ort betrachten.

mfG
f1m
Benutzer
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.01.2012, 22:18


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste