Titel

 

 

3506 nimmt kein Gas an

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Lanz-Timo » 09.02.2018, 17:45

Falls du es wissen möchtest, der 17er ist angemeldet!
Deine Hilfe braucht kein Mensch!
Geh dein Schwadbrett lasieren......das scheinst du ja zu können......
Lanz-Timo
Bronze
 
Beiträge: 261
Registriert: 03.11.2010, 20:57
Wohnort: 65468 Trebur

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon oldtimerfreud » 09.02.2018, 17:57

Wenn man die Uhrzeit sieht wann Rohölzünder immer schreibt hat er halt sonst nichts zu tun als hier rum zu sülzen.
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 487
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Rohoelzuender » 09.02.2018, 18:06

Ihr Flachzangen. Große Schnauze, nix dahinter.
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 2952
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon oldtimerfreud » 09.02.2018, 18:12

hr Flachzangen. Große Schnauze, nix dahinter

So ein Satz ist schnell geschrieben aber begründen kannst ihn wahrscheinlich nicht.
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 487
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon gft » 09.02.2018, 18:13

Mal ne blöde Frage, was macht ein Platin Mitglied eigentlich aus?
Die Menge der Beitge oder die Qualität und Seriösität im Umgang miteinander????

Gruß,
D.
gft
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 02.09.2017, 15:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon oldtimerfreud » 09.02.2018, 18:18

Wenn ich aber etwas unter den Beiträgen über Rohoelzuender lese in Sachen bezahlte Ware nicht liefern und dann für die Kunden nimmer erreichbar und sogar im Forum war stille dann stellt sich die Frage wer da die Flachzange ist.
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 487
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Rohoelzuender » 09.02.2018, 18:25

Brauche ich gar nicht begründen. Jeder der hier mit liest und meine mit z.B. Deinen Beiträgen vergleicht wird schnell feststellen, dass es da einen qualitativen Unterschied gibt. Außerdem bist Du ja ein ganz feiger Hund und versteckst Dich, wie auch viele Andere, hinter Pseudonymen. Das kommt dabei raus wenn man keine Eier hat. Aber ich warte schon sehnsüchtig auf einen ausführlichen Restaurationsbericht von Deinem Schlepper, oder zumindest mal Bilder. Die Uhrzeit wann Du die einstellst ist mir ziemlich schnuppe. Aber halt mal irgendwas machen und nicht nur dumm rumschwätzen. Das gilt natürlich auch für all die Anderen, die vor Neid beinahe platzen.

Alles paletti?

An gft: Weder noch. Die richtige Antwort lautet: Die Qualität der Beiträge. Dann fange mal an und lese meine Beiträge.Alle! Dann kannst Du die Frage nochmal stellen. :wink:

An oldtimerfreund: Welche Ware ich an Wen und wann liefere oder nicht sollte Dich glaube nicht weiter interessieren. Wer irgendwie ein Problem hat kann sich gerne schriftlich per Post bei mir melden. Es kommt dann bestimmt auch was von meinem Anwalt zurück. Das dummgeschwätze am Telefon oder per mail tue ich mir nicht mehr an! Ich brauche etwas schwarz auf weiss, sonst wird das nix!

Ich würde vorschlagen, bevor es hier eskaliert, mal wieder am Problem von Nils weiterarbeiten. Besser ist das!
Zuletzt geändert von Rohoelzuender am 09.02.2018, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 2952
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon oldtimerfreud » 09.02.2018, 18:31

So ausfühliche Restaurationsberichte kann nur einer Schreiben der ned wirklich richtig im Arbeitsleben steht.

Und zum Thema Restaurationsbericht wenn ich den reaktievierung Prototypen lese hast dich ja in Sachen lackieren schon etwas doof gestellt.
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 487
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Rohoelzuender » 09.02.2018, 18:39

Nochmal an oldtimerfreund:

Bitte zeige mir doch mal Deine/Deinen Schlepper. Aber bitte im Detail auch von der Lackierung. Du scheinst es da ja voll drauf zu haben. Seltsamerweise hat man da gar noch nichts gelesen von Dir. Tipps und Tricks wie ich sie aus meiner Erfahrung geschrieben habe sind bei Dir Fehlanzeige. Daher bleibe ich dabei: Große Schnauze, nix dahinter!
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 2952
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon oldtimerfreud » 09.02.2018, 18:48

Ich muss mein hart erarbeitetes Lanz hab und gut nicht der öffenlichkeit presentieren um gut zu sein

Wenn jeder weis was jemand hat lockst du auch ungebetene Gäste auf den Hof.

Ich denke in meinen Besitz reicht ein Bulldog aus der den Wert von deinen Prtotypen und sonstigen Kleinschleppern um längen im Wert übersteigt deshalb nicht in die Öffentlichkeit.
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 487
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon gft » 09.02.2018, 18:50

Wow ...... so geht das hier,.... :roll:

Ich möchte bitte NIE ein Platin Member hier werden, wenn man dafür solche Berichte schreiben muss und dann noch anschließend mit Scheisse um sich schmeisst!

Da bleib ich lieber einfacher Benutzer und denk mir meinen Teil über dies und das,....

Dem armen Moordübel tut‘s mir leid, er muss nun erst den Kopf abschrauben um zu schauen was sein Kolben macht, dann den Regler zerlegen und danach mal schauen ob der nicht doch hoch dreht wenn das Kurbelgehäuse geflutet wird,.....

Na ja, macht weiter so, ich glaub meine Beiträge mag hier keiner lesen, also besser selber nur noch lesen und mit‘m Kopf schütteln,.....

Ich vermute mal, bin nicht der einzige, der so denkt,.....

Macht‘s jut, bis denne,......
Grüße,
Dieter
gft
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 02.09.2017, 15:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Rohoelzuender » 09.02.2018, 19:00

oldtimerfreund, Du bist krank... :cry:

Jo Dieter, mach´s gut, bis es mal wieder so paßt! :wink:

Nils, sorry. Also ich habe da nochmal überlegt. Du schreibst das Du auch die Einspritzdüse gewechselt und/oder geprüft hast. Bist Du Dir ganz sicher das die Einspritzdüse auch zum Bulldog passt und auch in Ordnung ist? Im Heinl steht drin, dass die kleinen Glühkopfmotoren sensibler auf Unstimmigkeiten reagieren wie die großen.

Einspritzzeitpunkt soll sein 135 Grad vor OT. Bevor Klagen kommen, steht so auf der homepage vom LBCH e.V.

Die Düsenbohrung soll sein 0,7 mm. Mehr als 0,8 mm aber auf keinen Fall, da sonst der Kraftstoff nicht richtig zerstäubt wird.

Kopf hoch! Das wird schon! :wink:

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 2952
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon gft » 09.02.2018, 19:10

Arrogantes Arschloch kann ich nur sagen,
Mach dein Forum alleine,.....
gft
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 02.09.2017, 15:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon oldtimerfreud » 09.02.2018, 19:20

Des schöne an Platin Mitglied ist halt das sich da einige so richtig schön ärgern lassen. Wie Affen denen die Banane gedtohlen worde.
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 487
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon oldtimerfreud » 09.02.2018, 19:21

Das Forum war sooooo schön ohne Rohoelzuender komentare
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 487
Registriert: 25.07.2010, 11:17

VorherigeNächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron