Titel

 

 

Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon treez » 19.06.2019, 08:33

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage in die Runde bezüglich der Grundgewichte, bzw. der Radgewichte für die Hinterachse:

Gab es original von Lanz Grundgewichte OHNE die Gewindebohrungen im mittleren Teil für die Befestigung von Scheibengewichten? Ich kenne die bis dato nur mit drei oder sechs Gewindebohrungen.

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen!

Grüße,

Dirk
treez
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.05.2006, 09:40
Wohnort: 57319

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 19.06.2019, 13:47

Hallo Dirk,

Die älteren hatten 3 Gewinde, die neueren ab Bj. 1938?? 6 Gewinde.
Ich kenne nur die alten Ursus Grundgewichte, die hatten keine Gewinde drin, sahen aber sonst genau gleich aus wie die vom Lanz.

Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 112
Registriert: 14.08.2010, 22:13
Wohnort: Allgäu

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon treez » 19.06.2019, 14:05

Hallo Mario,

vielen Dank für deine Antwort, die hilft mir weiter!

Ich habe hier Grundgewichte, die sehen exakt aus wie die von Lanz, nur eben ohne Bohrungen und mit einer vergleichsweise groben Gußoberfläche. Sind dann wohl Ursus-Gewichte.


Grüße,

Dirk
treez
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.05.2006, 09:40
Wohnort: 57319

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon Mibl Lanz D7531 » 19.06.2019, 22:15

Hallo Dirk,

Lanz Gewichte haben in der Regel auf der Innenseite zur Bremstrommel hin die D- Nummer eingeschlagen. Aber der Rauhe Guss bei dir passt zu Ursus Gewichten.

Gruß Mario
Mibl Lanz D7531
Bronze
 
Beiträge: 112
Registriert: 14.08.2010, 22:13
Wohnort: Allgäu

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon Lanz2016 » 20.06.2019, 13:48

Der spanische D6516 hat auch eine rauhe Oberfläche und keine Bohrungen in den Gewichten ;)
Lanz2016
Bronze
 
Beiträge: 107
Registriert: 20.11.2011, 10:25

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon treez » 21.06.2019, 08:17

Hallo,

sind die spanischen Gewichte auch mit D-Nummern versehen oder nummernlos?


Grüße,

Dirk
treez
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.05.2006, 09:40
Wohnort: 57319

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon Lanz2016 » 02.08.2019, 21:48

Innen zur Bremstrommel hin war meine ich eine Nummer drauf, ob die mit D anfing weiß ich leider nicht mehr genau...

LG
Lanz2016
Bronze
 
Beiträge: 107
Registriert: 20.11.2011, 10:25

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon GTfan » 08.08.2019, 16:58

Moin moin,

in Spanien hergestellte Gussteile bei den Iberica-Maschinen besitzen keine D-Nummer, die Nummern fangen mit einem anderen Buchstaben an. Ich meine es war tatsächlich ein S, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

MfG
Fabian
GTfan
Bronze
 
Beiträge: 140
Registriert: 14.05.2012, 18:43

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon treez » 07.10.2019, 14:53

Hallo,

ich möchte meine Grundgewichte (leider ohne Bohrungen) auch für Scheibengewichte anpassen und die entsprechenden Gewinde einschneiden.

Weiß jemand den Lochkreisdurchmesser der Aufnahmebohrungen in den Grundgewichten? Besten Dank für jede Rückmeldung!


Grüße,

Dirk
treez
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.05.2006, 09:40
Wohnort: 57319

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon Lanz-Timo » 07.10.2019, 19:50

Hallo Dirk,
ich hab das auch vor kurzer Zeit gemacht.
Ich hab mir das Scheibengewicht auf das Grundgewicht gelegt und ausgerichtet. ( Ventilaussparung)
Dann mit Hilfe einer Hülse genau mittig die 3 Löcher gekörnt.
Anschließend gebohrt und ein M18 Gewinde reingeschnitten.
Gruß, Timo
Lanz-Timo
Bronze
 
Beiträge: 272
Registriert: 03.11.2010, 21:57
Wohnort: 65468 Trebur

Re: Ausführung Grundgewichte Hinterachse

Beitragvon treez » 08.10.2019, 07:41

Hallo Timo,

deine Vorgehensweise ist wohl die genaueste - vielen Dank!

Leider habe ich noch keine Scheibengewichte gefunden, die ich als Muster nehmen könnte. Da ich aber derzeit die Bremsen überhole, sind die Gewichte ohnehin abgebaut und könnten liegend gut gearbeitet werden.

Grüße,

Dirk
treez
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.05.2006, 09:40
Wohnort: 57319


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste