Titel

 

 

Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon Hatze » 31.05.2018, 17:57

Hallo Zusammen,
Mein Lanz will einfach nicht anspringen. Ich glühe vor Pumpe Diesel vor dann fängt schon an das Schwungrad sich zu bewegen.. Ich drehe ich dann nochmal mit Schwung an und er pendelt einfach hin und her. Aber auch nur bei Vollgas. Sobald ich aufhöre zu glühen oder ein wenig vom Gas gehe geht er aus. Neu Düse DL 60 s 880 mit 120 atü Druck verbaut. Ebenso eine neue Glühwendel. Er packt es einfach nicht komplett durchzudrehen! Sobald er pendelt kann ich auch nicht mit der Hand Diesel Pumpen. Das geht nur wenn ich kein Gas gebe. Aber dann geht er direkt aus.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich
Hatze
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2018, 10:42

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon schreiner » 01.06.2018, 13:52

Hallo, kannst du ihn per hand deuch drehen wenn die glühkerze draußen ist? lässt du ihn mit dem anlasser an oder per hand? kannst du an der kraftstoffpumpe die regelstange bewegen oder sehen ob sie sich bewegt?
schreiner
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 03.05.2016, 18:46

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon GuidoKri » 01.06.2018, 15:53

Guten Tag !

...hatten dieses Problem auch schonmal nach der Restauration unseres 16ers.
Zum einen hatte sich eine Nussschale ins Ringventil (Luftklappe) verirrt und es konnte nicht vernünftig 'gespült' werden (2-Takter). Zum anderen musste der Zünd- bzw. Einspritzzeitpunkt etwas verstellt werden. Lag zu nah an OT, daher begünstigte es das Pendeln...
Hast Du an der Einspritzpumpe gearbeitert oder etwas verändert ?
Im Werkstatthandbuch steht‘s beschrieben...sonst mal ein entspr. Blech mehr unter die Pumpe legen und nochmals ausprobieren.

Gruß Guido
GuidoKri
Bronze
 
Beiträge: 266
Registriert: 10.02.2006, 00:00
Wohnort: Selfkant

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon Hatze » 01.06.2018, 22:27

schreiner hat geschrieben:Hallo, kannst du ihn per hand deuch drehen wenn die glühkerze draußen ist? lässt du ihn mit dem anlasser an oder per hand? kannst du an der kraftstoffpumpe die regelstange bewegen oder sehen ob sie sich bewegt?

Ja wenn glühkerze draußen ist kann ich ihn ohne Probleme durchdrehen. Habe heute das Werkstattbuch bekommen. Schaue morgen mal nach dem Gestänge noch.
Hatze
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2018, 10:42

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon Hatze » 01.06.2018, 22:29

GuidoKri hat geschrieben:Guten Tag !

...hatten dieses Problem auch schonmal nach der Restauration unseres 16ers.
Zum einen hatte sich eine Nussschale ins Ringventil (Luftklappe) verirrt und es konnte nicht vernünftig 'gespült' werden (2-Takter). Zum anderen musste der Zünd- bzw. Einspritzzeitpunkt etwas verstellt werden. Lag zu nah an OT, daher begünstigte es das Pendeln...
Hast Du an der Einspritzpumpe gearbeitert oder etwas verändert ?
Im Werkstatthandbuch steht‘s beschrieben...sonst mal ein entspr. Blech mehr unter die Pumpe legen und nochmals ausprobieren.

Gruß Guido


Ich lese mich morgen mal in das Thema Einspritzpumpe ein. Werde auch das Ringventil reinigen.
Hatze
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2018, 10:42

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon Kraftgespann » 07.06.2018, 12:26

Ohne Vorgeschichte kann man da auch nicht viel zu sagen oder Tipps geben. Ist das Problem neu oder hat der Motor bei Dir noch nie gelaufen? Was wurde in der Vergangenheit alles zerlegt, repariert, ausgetauscht? Man benötigt möglichst viele Infos um den Fehler per Ferndiagnose etwas mehr einzugrenzen.
Kraftgespann
Bronze
 
Beiträge: 100
Registriert: 06.11.2009, 09:32
Wohnort: BOR

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon I.A.M.E - PAMPA » 09.06.2018, 23:16

Schwungräder fest ?
Ein Bulldog mit losen Schwungrädern bzw. Bei dem sie sich gelöst haben läuft meist plötzlich komisch im Leerlauf oder spinnt rum beim starten.
I.A.M.E - PAMPA
Benutzer
 
Beiträge: 32
Registriert: 01.03.2014, 21:53
Wohnort: S-H

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon Heinzdapf40 » 21.06.2018, 16:41

Hallo Ihr Lanzer,
ich habe mir vor zwei Wochen einen Traum erfüllt, und bin seit einer Woche stollzer Besitzer eines 2816. Direktimport aus Spanien.
Ich bin leider in Sachen Lanz ein absoluter Neuling.
Mein Problem ist, auch mit der neuen Batterie pendellt der Anlasser nur und bringt das Schwungrad nicht über den Kompressiontspunkt.
Es raucht aber aus dem Auspuff. Was kann ich tun.

Grüße aus Bayern
Heinzdampf40
Heinzdapf40
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.06.2018, 21:24

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon Alex1616 » 21.06.2018, 19:50

Hallo Heinz,

Glückwunsch zu deinem Iberica!

Der Pendelstarter soll den Motor auch nicht durchdrehen. Wenn er das macht ist entweder der Anlasser defekt oder dein Motor hat keine Kompression mehr. Er stößt den Kolben Richtung OT, das Gemisch zündet und dann läuft er in entgegengesetzter Richtung an. Also sei in dieser Hinsicht beruhigt.

Zum Starten: Gut vorglühen, 2-3x Spritvorpumpen (Fußgas auf Vollgas) und dann pendeln lassen. Wenn er nach 2-3x Pendeln nicht gezündet hat, aufhören und von vorne.

Lief dein 3016 bevor du ihn bekommen hast? In welchem Zustand befindet er (insbesondere die Flüssigkeiten) sich den?

Gruß Alex
D 1616 (1x kurz / 1x lang blau / 1x lang grün)
D 2416
D 2812
D 4016
Alex1616
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.01.2017, 11:49
Wohnort: 76684

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon Heinzdapf40 » 21.06.2018, 21:46

Hallo Alex,
danke, dann bin ich fürs Erste schon mal beruhigt.
Tank und Schmieröltank sin fast voll. Luftfilter ist gereinigt und aufgefüllt. Er war sehr mit altem Öl (im Ventilator und Öler) verschmutzt. Habe ich mit dem Kärcher zum größten Teil entfernt.
Z. Zt. bekommt er nneue Reifen, die waren gebrochen. Vermute mit einem Platten weiter gefahren.
Frage: ist abschleppen ein gute Idee zum starten?

Danke für deine Hilfe
Heinzdampf40
Heinzdapf40
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.06.2018, 21:24

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon oldtimerfreud » 21.06.2018, 21:59

Hallo,

anschleppen würde ich ihn nicht, denn sollte Wasser oder Öl im Zylinder stauchsd du das Pleuel.
Schau mal ob die Glühkerze funktioniert.

LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 523
Registriert: 25.07.2010, 12:17

Re: Lanz 2416 pendelt und geht wieder aus

Beitragvon Socke » 22.06.2018, 01:14

Hallo Heinz,

so wie Du es beschreibst, hast Du den Traktor in unrestauriertem Zustand und nicht laufend gekauft, ja?
Wenn das so ist, starte ihn bitte nicht, bevor Du nicht die unbedingt notwendigen Untersuchungen mit positivem Ergebnis hinter Dich gebracht hast.
Als da als allererstes die Ölversorgung, zudem solltest Du Dich um die Glühanlage kümmern.
Benutze die Forumssuche, das sind alles häufig gestellte Fragen.
Und anschleppen: Siehe Antwort vorher.
Socke
Bronze
 
Beiträge: 777
Registriert: 12.03.2007, 00:23
Wohnort: Kiel


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste