Titel

 

 

Zylinder hohnen, Kolben prüfen

Zylinder hohnen, Kolben prüfen

Beitragvon RT-andreas » 29.04.2018, 19:13

Hallo zusammen,

es wird ja oft gefragt wie man was macht wer was am besten macht usw. Meist gibt es dann Tipps wer als Spezialist für dies und das geeignet ist. Da früher beim Eigner die Motoren auch nur mit Bordmitteln des Landmschinenmechnikers überholt wurden habe ich mal rumgesucht wie sowas auch heute noch im wahrsten Wortsinn "an Bord" gemacht wird. Die Zylindergröße kommt auch so etwa hin :mrgreen:
Also hier https://www.youtube.com/watch?v=a3smIeqR39s ab ca. 20,50 gibts das nötige Werkzeug und die Vorgehensweise zum messen und neu honen der Laufbüchse. Kurzform: 80 bis 160 Umin bei etwa 1m/s Hub mit der Honbürste, oder eben feinem Schleifpapier/leinen)Stahl/Guß- Kolben und Pleul werden je nach Größe in anderen Videos ebenfalls beschrieben ohne dass riesen Aufwand an Mess und Bearbeitungsgerät benötigt wird.Kolben hier ab ca. 7,45 https://www.youtube.com/watch?v=bJ4lloU-gSI usw. Natürlich geht das nur bei normalem Verschleiß zur Instandsetzung aber dann eben auch sehr gut. Denn, die Schiffsmotoren sind teuer, dürfen nicht ausfallen also wird nur mit wirklich zuverlässigen Methoden gearbeitet d.h. es geht also durchaus auch gut mit "Hausmitteln" ohne Qualitätseinbußen.
Nur mal so als Anregung was man im WWW auch außerhalb der Buldogwelt nützliches finden kann.

Gruß andi
RT-andreas
Bronze
 
Beiträge: 373
Registriert: 10.02.2006, 00:06
Wohnort: KA

Zurück zu allgemeine Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste