Titel

 

 

Pampa Zulassung

Bulldog, aber nicht Lanz

Pampa Zulassung

Beitragvon LarsVader1982 » 19.05.2015, 19:54

Hallo zusammen,
ich war bei unserem Straßenverkehrsamt um mich zu erkundigen, welche Unterlagen benötigt werden um einen Pampa hier zulassen zu können.
Hintergrund war, dass ich schon gehört habe es könnte nicht so einfach werden.
Kaufvertrag ... kein Problem
Rechnung ... kein Problem
Verzollungs Dokument ... kein Problem
TÜV Vollabnahme ... kein Problem
Original argentinische Papiere, z.B. Fahrzeugbrief ... wie bitte?
Wenn das nicht vorhanden, alternativ ein original Dokument vom Hersteller, dass die Pampa früher ohne Papiere ausgeliefert wurden ... wie bitte?

Bürokratie ist auch alles... habe versucht der guten Dame klar zu machen, dass es sowas nicht gibt. Dann könnte man den Bulldog auch nicht zulassen.

Wie habt ihr das bei euren Pampa gemacht? Gibt es vielleicht sogar so ein Dokument?

Angenommen ich möchte einen deutschen Schlepper ohne Brief zulassen... das geht ja auch einfach mit einer KBA Anfrage... warum ist es dann hier nicht möglich einen argentinischen auf gleiche Weise zuzulassen?
Habe der Dame dort sogar einen kopierten Fahrzeugbrief vorgelegt... aber die Antwort blieb die Gleiche :(
LarsVader1982
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.04.2015, 22:12
Wohnort: 32469

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Thomas Tisch » 19.05.2015, 20:40

Hallo,
in der Regel sollte es genügen, daß man selbst, oder besser noch der Verkäufer, eine eidesstattliche Erklärung abgibt, daß keine Fahrzeugunterlagen mehr vorhanden sind. Daß es wahrscheinlich nie welche gegeben hat muß man ja nicht unbedingt sagen.
Ich habe ein Fahrzeug ohne Brief und ohne Rechnung / Kaufvertrag zugelassen, da bekam ich von der Zulassungsstelle einen Vordruck zur eidesstattlichen Erklärung und mußte diese dort abgeben. Hat ein paar Euro extra gekostet.
Ansonsten kann man sich ja auch mal an höherer Stelle beschweren. Da darf man sich auch mal beim Landtagsabgeordneten oder Bundestagsabgeordneten melden. Man glaubt es nicht, aber genau für sowas haben die ja schließlich ein Abgeordnetenbüro.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 411
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Chicken » 19.05.2015, 20:44

Hallo!

Wenn im Kaufvertrag steht, dass keine Papiere mehr vorhanden waren, muss das ausreichen. Hatte bisher auch nie Probleme damit.

Edit: Thomas war schneller ;)
Lieber Gruß,
Dr. Alex Lange

Lanz D6006 mit Hydraulik und verlagerter Zapfwelle
Lanz D9532 (ehemals D9506)
John Deere R

Informationen rund um den Pampa und Miniatur-Stationärmotoren: http://www.pampa-traktor.de
Benutzeravatar
Chicken
Bronze
 
Beiträge: 807
Registriert: 10.02.2006, 00:24
Wohnort: 85376 Freising, Oberbayern

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon LarsVader1982 » 19.05.2015, 21:24

und so wäre das dann möglich?

möchte wirklich sicher gehen und nicht erst viel Zeit, Arbeit und Geld investieren und am Ende gibt es keine Möglichkeit der Zulassung...
LarsVader1982
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.04.2015, 22:12
Wohnort: 32469

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Rohoelzuender » 22.05.2015, 17:30

Hallo,

Wird von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt. Selbst in einigen Landkreisen eines Bundeslandes gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. In Nordhessen ist es am härtesten. Da geht nix ohne sämtlichen Papierkram, den man sich vorstellen kann.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Lanzi67 » 22.05.2015, 18:27

Hallo!
Also die Zulassung sollte ohne alten Brief nur mit Vollgutachten problemlos funktionieren. Manchmal genügt es auch den Amtsleiter dazu zuholen.
Wenn alle stränge reissen dann eben wie erwähnt mit eidesstattlicher Versicherung, das hab ich bei meinem Moped so gemacht nachdem mir die Dame in der Zulassungsstelle den Tipp gegeben hat.
Ein alter Brief ist Quatsch da alle Daten die in den Neuen eingetragen werden im Vollgutachten stehen. Allerdings kann es sein dass du eine Unbedenklichkeitsbescheinigung aus Flensburg anfordern musst.
Ich hatte zu meinem Ursus auch nur Zollpapiere und einen Kaufvertrag, die wollten den auch nicht ohne Brief zulassen. Ich habe der Dame dann erklärt dass ich ihr Amt nur zu Fuß verlasse mit Brief und Nummernschilder, ansonnsten kann mich die Bullerei mit der Senfte heraustragen.
Da holte sie den Amtsleiter und der sagte ihr dass alle Daten vom Gutachten in den Brief übernommen werden und fertig auf einmal ging alles.
Mann darf sich nicht einfach so abspeisen lassen, die im Amt wissen auch nicht alles dann haben die Angst was falsch zu machen denn wäre der Arbeitsplatz in der "Faultierfarm" in Gefahr.
Gordon das mit Nordhessen kenne ich von einem guten Freund, aber es funktioniert auch problemlos eben nur mehr Papierkram und Umwegen.

Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 727
Registriert: 08.02.2007, 15:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Thomas Tisch » 22.05.2015, 18:55

Hallo,
die Unbedenklichkeit von Flensburg holen sich die Zulassungsstellen online. Da muß man vorher nichts mehr einholen.
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 411
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon LarsVader1982 » 11.06.2015, 09:14

Meine Zulassungstelle händigt mir keinen Vordruck einer eidesstattlichen Versicherung aus. Die Auskunft der Dame lautete, der Verkäufer muss persönlich bei der Zulassungsstelle erscheinen und diese Versicherung abgeben.

Langsam wird das aber echt übertrieben, oder?
LarsVader1982
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.04.2015, 22:12
Wohnort: 32469

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Thomas Tisch » 11.06.2015, 10:11

Hallo,
tja, und wenn der Verkäufer zwischenzeitlich verstorben oder unbekannt verzogen ist? Oder wenn man das Fahrzeug schon vor Jahren gekauft hat und den Namen des Verkäufers nicht mehr kennt? Einen LANZ kauft man in der Regel nicht auf dem Veteranenmarkt und nimmt ihn im Kofferraum mit heim. Bei Motorrädern war das früher und ist es sicherlich auch heute noch gang und gäbe.

Und wie schon erwähnt: auch die Dame auf der Zulassungsstelle hat Vorgesetzte ......

Grüße,

Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 411
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon simpson1986 » 11.06.2015, 12:44

Hallo zusammen,

Ich habe in den letzten Jahren auch mehrere Lanz sowie einen Unimog zugelassen. Bei meinem Unimog musste ich auch eine eidesstattliche Versicherung abgeben, da ich keinen Kaufvertrag hatte.

Für die Lanz die ich aus der Sammlung meines Vaters bekommen habe, wurden einfach fiktive Kaufverträge zwischen ihm und mir geschlossen mit dem Vermerk "keine Fahrzeugpapiere vorhanden" - alles kein Problem

Bei einem Lanz stellte sich heraus dass er seit 1958 zugelassen ist und nie abgemeldet wurde - das sorgte zwischenzeitlich für große Augen in der Zulassungsstelle :shock:

Was mir allerdings noch bevorsteht ist die Zulassung meines Pampas, den ich vor einem Jahr in Teilen gekauft habe. Diesbezüglich habe ich noch keinen Plan, wenn die Zulassungsstelle Einfuhr- bzw. Zollpapiere möchte - die gibt es nicht, da der Pampa bereits mehrere Male innerhalb Europas verkauft wurde.

Gruss Simon
Benutzeravatar
simpson1986
Bronze
 
Beiträge: 221
Registriert: 18.10.2006, 00:24

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Body » 22.05.2019, 08:05

Hallo zusammen,
ich steh jetzt vor dem selben Problem und wollte mich frühzeitig mit TÜV und Zulassungsstelle abstimmen.
Vollgutachten wird kompliziert aber so langsam lenkt der TÜV-Beamte ein.

Der Zulassungsstelle habe ich die Lage beschrieben. Kaufvertrag, Kopie eines Briefes, Eidesstattliche Versicherung aber keine Papiere.
Folgendes kommt jetzt als Antwort: (LRA Bodenseekreis)

"Ihr Fall gestaltet sich als durchaus kompliziert.
Bevor wir ein Fahrzeug zulassen können, benötigen wir eine Verfügungsberechtigung.
Diese wird in der Regel durch die Fahrzeugpapiere nachgewiesen.
Mit einem oder ggf. mehreren Kaufverträgen und einer Bestätigung des Händlers, dass zu diesem Fahrzeug keine Papiere vorhanden sind, bzw. es nie Papiere gab, sowie der Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung Ihrerseits bei einer persönlichen Vorsprache könnte man diese Verfügungsberechtigung eventuell nachweisen.
Die fehlende Verfügungsberechtigung ist allerdings momentan nur die erste Schwierigkeit in Ihrem Fall.
Dadurch, dass das Fahrzeug nie offiziell zugelassen war, müssen wir das Fahrzeug als Neuzulassung behandeln.
Besagtes Fahrzeug erfüllt allerdings nicht mehr die aktuellen Zulassungsvorschriften und ist daher nicht mehr Erstzulassungsfähig.
Ich sehe daher, ohne eine oder mehrere Ausnahmegenehmigung vom Kraftfahrtbundesamt, keine Möglichkeit das Fahrzeug zuzulassen.
Sollte sich Ihre ursprüngliche Aussage, dass das Fahrzeug noch nie offiziell zugelassen war, doch als Fehlinformation herausstellen, benötigen wir einen Nachweis über eine Zulassung des Fahrzeugs."

Hat jemand von Euch eine Idee/ Masterplan?

Grüße, Andreas
Body
Benutzer
 
Beiträge: 23
Registriert: 16.05.2018, 13:12

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Andi » 23.05.2019, 15:41

Hallo Andreas,

einen Masterplan für deinen Fall dürfte es nicht wirklich geben.

Hinsichtlich der Verfügungsberechtigung sehe ich kein Problem. Du hast einen gültigen Kaufvertrag, diesen darf die Zulassungsstelle i.d.R. nicht anzweifeln (außer das Fahrzeug ist nachweislich gestohlen).

Die fehlenden Zulassungsbescheinigungen lassen sich im Rahmen einer Aufbietung neu ausstellen, dauert rund 4 bis 6 Wochen. Ich würde in deinem Fall vom Verkäufer eine Erklärung anfordern, in welcher er bestätigt, dass die Zulassungsunterlagen verloren gegangen sind.

Spannend ist natürlich der Fall mit der "Neuzulassung". Ich habe beim TÜV neben der Einzelabnahme nach 21 StVZO auch gleich ein Oldtimergutachten nach 23 StVZO erstellen lassen. Damit hatte ich ein (halbwegs) amtliches Dolument, dass die "in Verkehrbringung" vor über 30 Jahren bestätigt. Insofern kam diese Frage gar nicht auf. Das sollte eigentlich ausreichen.

Gruß Andi
Benutzeravatar
Andi
Benutzer
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.02.2006, 15:45
Wohnort: Hessen

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Thomas Tisch » 23.05.2019, 18:14

Hallo,
ja, da muß man sich die Formulierungen schon genau überlegen. "Zulassungspapiere sind nicht mehr vorhanden" oder "Zulassungspapiere gibt es nicht", da ist schon ein Unterschied.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 411
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Andi » 23.05.2019, 18:49

Genau. Die erste Variante ist die richtige.

Ich habe auch zwei Anläufe benötigt... :lol:
Benutzeravatar
Andi
Benutzer
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.02.2006, 15:45
Wohnort: Hessen

Re: Pampa Zulassung

Beitragvon Body » 30.05.2019, 21:27

Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Hilfe!
Werde mein Glück versuchen und wieder berichten.

Grüße, Andreas
Body
Benutzer
 
Beiträge: 23
Registriert: 16.05.2018, 13:12

Nächste

Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste