Titel

 

 

Keilaustreiber

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Keilaustreiber

Beitragvon bulli07 » 02.09.2009, 15:53

Hallo, kann mir jemand sagen welchen Keiltreiber bzw. Keilaustreiber ich zum Ziehen der Schwungradkeile an einem D3506 benötige (Länge, Steigung, DIN...etc.)
Danke
Schaut doch mal auf meine Homepage unter:
www.Lanz-Bulldog-Schlepper.de
Über Anregungen im Gästebuch würde ich mich sehr freuen.
Benutzeravatar
bulli07
Bronze
 
Beiträge: 150
Registriert: 15.01.2007, 14:55
Wohnort: NRW

Beitragvon DirkP » 02.09.2009, 21:47

Hallo bulli07,

wenn Du den Keil elegant ziehen willst, nimmt einen Schlagauszieher.
z.B. sowas:
http://www.lanzbulldog.de/forum/viewtop ... agabzieher

Für einen Keilaustreiber nimmt man eine Steigung von 1:10.
Am breiten Ende ca. 70-80 mm. Am schmalen Ende sollten es ungefähr 5 mm sein.
Viel wichtiger ist aber das Material. Es geht zum Beispiel Stahl aus einer LKW Blattfeder ca. 8mm stark. Wald- und Wiesenstahl kannst Du gleich vergessen.

Aber wie gesagt: Investiere die Mühe und/oder das Geld lieber in einen vernünftigen Schlagabzieher, denn den kannst Du sicher auch noch bei anderen Gelegenheiten nutzen. Durch die austauschbaren Zugösen bist Du sehr flexibel.

Gruss
DirkP
www.LANZ-BULLDOG-Homepage.de
Historische Bilder, Literatur, Technik und Informationen
Benutzeravatar
DirkP
Bronze
 
Beiträge: 272
Registriert: 12.02.2006, 23:28
Wohnort: Berlin

Beitragvon franziskus » 02.09.2009, 22:24

Hallo, schau mal ins "große Auktionshaus", da gibts was unter Keiltreiber Ursus Lanz Bulldog was zu sehen.
Ich denke das müßte auch gehen....
franziskus
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.10.2008, 01:55
Wohnort: 04860

Beitragvon DirkP » 02.09.2009, 22:40

Hallo Franziskus,
das ist nicht zufällig ein Keilautreiber für Morsekegel? Es läßt sich auf dem Bild leider nicht genau erkennen.
Ein solcher Keil ginge dann leider nicht, denn die Keilaustreiber für MK haben auf einer Seite einen Radius. Damit rutscht Dir der Austreiber weg, bzw. zerstört die Oberfläche der Schwungmasse oder die Keilnase.
Für Bulldogkeile benötigt man aber einen Austreibkeil mit zwei ebenen Flächen.

Gruss
DirkP
www.LANZ-BULLDOG-Homepage.de
Historische Bilder, Literatur, Technik und Informationen
Benutzeravatar
DirkP
Bronze
 
Beiträge: 272
Registriert: 12.02.2006, 23:28
Wohnort: Berlin

Keiltreiber

Beitragvon GOLEER » 03.09.2009, 06:55

Hallo
von den Treibern die bei Ebay drin sind lass die Finger , das ist nichts halbes und erst recht nichts ganzes .
Ich bin momentan im Krankenhaus für nen paar tage , würde dir sonst nen Bild schicken , wie sowas auszusehen hat .
MfG
GOLEER
Benutzer
 
Beiträge: 49
Registriert: 11.06.2009, 19:32
Wohnort: Leer

Beitragvon Nobi » 03.09.2009, 08:44

Hallo !

Bau oder kauf dir einen Schlagauszieher wie oben schon gesagt .Brauch ich auch öfter an meinem Bulldog.
Ich habe selber eine gebaut mit einem 9kg Gewicht ,es ist Wahnsinn was du damit bewegen kannst .An der Arbeit benutze ich ihn um Naben von Radlagern auszuziehen 1A was besseres kenn ich nicht .Richtig angewand magst du ihn bald nicht mehr hergeben .Das ist ein Werkzeug was wirklich Spaß macht .


Grüße

Nobi
Nobi
Bronze
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 07:47
Wohnort: Thüringen

Keiltreiber

Beitragvon Basti » 03.09.2009, 11:13

Hallo

Also ich habe mir einen Keilaustreiber beim Claas Landmaschienehändler gekauft. Bei denen werden solche nämlich noch gebraucht um zum Beispiel beim Mähdrescher Riemenscheiben runter zu bekommen die auch wie beim Lanz Bulldog mit Keilen gesichert sind.

Bulli eine Frage an dich.
Habe gelesen dass du 2K Lack verwendet hast. Kannst du mir sagen wo du den her hast, wasfür ein Lack es genau ist( also LKW Lack oder Auto??) und was er ca gekostet hat. Bin nämlich auch kurz vor dem lackieren.

Gruß Basti
Wer Fendt fährt, führt!
Basti
Benutzer
 
Beiträge: 53
Registriert: 05.08.2006, 13:07
Wohnort: Grünsfeld


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron