Titel

 

 

3506 nimmt kein Gas an

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Rohoelzuender » 08.02.2018, 11:12

Hallo,

Ich glaube hier liegt irgendwo ein Denkfehler vor. Ich lese des öfteren von 3,5mm Pumpenhub im Leerlauf und das der Motor dann schwarz rauchen müsste. Da der Motor keiner Belastung ausgesetzt ist müsste der Motor von der Drehzahl einfach hochdrehen, solange bis die max. Drehzahl erreicht wird, die mit der 3,5mm Pumpenhub- Kraftstoffmenge möglich ist. Also auf jeden Fall mehr als die gewöhnliche Leerlaufdrehzahl von 350 U/min aber weniger als 1100 U/min.

Nochmal von vorne. Stimmen die vorgeschriebenen Einstellmaße der Regler- Federn? Also die Windungsabstände zweier benachbarter Windungsdrähte in der Mitte der Federn? Gemessen wird mit einer Fühlerlehre, Zollstock ist zu ungenau.

Leerlauffeder: 0,75 mm
Lastfeder: 1,2 bis 1,5 mm
Kontermuttern Abstand zur Anlagefläche der Reglertrommel: 1,3mm

Ist die Voreinstellung der Stößelführung korrekt? Sie soll bei Motorstillstand und Handgashebel auf erster Kerbe am Handsegment betragen:

1,3 bis 1,5 mm

Erst wenn dieses Maß erreicht ist wird der Pumpenhub bei Vollgasstellung des Fußgashebels gemessen und soll dann betragen:

4 bis 5,2mm

Bei der Messung der Stößelführug für Leerlauf ist wichtig darauf zu achten, dass der Dauen der Daumenwelle den Regulierkeil nicht berührt. Der Pumpenkolben muss durch seine Feder den Stößel in seiner Führung ganz nach hinten bis zu seinem Anschlag in der Stößelführung drücken. Mit einem Messschieber wird jetzt der Abstand des Federtellers am Ende des Pumpenkolbens vom Rand der Stopfbuchsenmutter gemessen. Maß notieren. Jetzt die Kurbelwelle solange drehen, bis der Daumen an der Daumenwelle die vorderste Stellung einnimmt. Jetzt wieder messen wie oben beschrieben. Maß notieren. Das zweite Mass wird vom ersten Maß abgezogen. Das jetzt errechnete Maß ergibt den Pumpenhub in Leerlaufstellung des Gashebels. Es soll 1,3 bis 1,5 mm betragen, wie oben schon geschrieben.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Socke » 08.02.2018, 11:20

Na ja, Dieter,

ich denke, er wollte wissen, wie groß denn die Menge pro Arbeitshub bzw. umgerechnet auf eine meßbare Größe sein soll. :?
Ich hatte oben ja bereits gesagt, daß die Pumpe ca. 50mm^3 je mm Hub macht.
Bei Standgaseinstellung 1,5 mm wären das also (alles bei stillstehendem Motor!) 75mm^3. Wenn Du aber bedenkst, daß 1000 mm^3 einem cm^3 entspricht, solltest Du ca. 100 Umdrehungen des Motors lang messen (siehe Vorschlag von Paul). Dann müßten so in etwa 7-8 cm^3 im Meßbecher landen. Oder nimm Dieters Wert. So in etwa sollte es liegen.

Volker
Socke
Bronze
 
Beiträge: 786
Registriert: 12.03.2007, 00:23
Wohnort: Kiel

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Heinrich.L » 09.02.2018, 09:06

Hallo Nils,
willst nicht endlich mal jemanden zu dir holen, der sich mit Glühkopf Bulldogs auskennt
und sich den Bulldog mal vor Ort anschaut anstatt hier ewig rumzuschreiben?
Hat doch so keinen Sinn, oder?

Heinrich
Heinrich.L
Bronze
 
Beiträge: 172
Registriert: 16.01.2011, 15:38

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Moordüwel » 09.02.2018, 11:49

Ok, werde ich hier eben nicht mehr ewig rumschreiben.
Das machen wir immer so !
Ich war das nicht !
Benutzeravatar
Moordüwel
Benutzer
 
Beiträge: 79
Registriert: 18.09.2008, 20:50
Wohnort: Kremper Marsch

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon paul » 09.02.2018, 13:36

DOCH!!!!
Dein Thema ist zu interessant, um hier jetzt aufzuhören.
Vielleicht kannst du doch mal über den bestimmt gut gemeinten Rat von Heinrich nachdenken und dir jemanden an deine Seite nehmen, der nochmal einen
anderen Blick auf die Dinge hat. Stichwort Betriebsblinheit.

Versorge uns aber bitte trotzdem weiter mir Neuigkeiten. Wen dein Thema nicht interessiert, der muss es ja nicht lesen ;-)


Weiter geht's

Paul
Benutzeravatar
paul
Bronze
 
Beiträge: 197
Registriert: 10.02.2006, 09:44
Wohnort: 48157 Münster

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Rohoelzuender » 09.02.2018, 13:46

Hallo Nils (Moordüwel),

Laß Dich doch nicht aus dem Konzept bringen. Ich denke wir kommen dem Problem immer näher, wenn man mit Geduld alle Punkte abarbeitet die hier schon gesagt wurden.

War eigentlich der Kolben mit dem Pleuel schon mal draussen? Bei Dir oder dem Vorbesitzer? Nicht das der Nasen- Kolben falsch herum drin sitzt? Dann würde die Spülung nicht richtig funktionieren und das Kolbenbolzenlager bedankt sich über Ölmangel...

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon gft » 09.02.2018, 15:08

Klar,...
Vor allem hast dann nen Loch im Kopf weil die Nase da raus schaut! Aber der Vorteil ist, das man das dann relativ einfach sieht, oder mal beim Durchdrehen gemerkt aben könnte in der Zeit von Mai 2017 bis jetzt,... :lol:

Vorschlag meinerseits:
Lass dir doch den Rohölzünder kommen zu deinem Problem, ihr löst das eben in 5 Minuten und dann knobelt ihr beide für den Rest der einen zu bezahlenden Stunde wer von euch beiden nun hier berichtet, was es nun war, denn das möchten all wir dummen Lanzianer nun aber bitte gern wissen!!!! :beifall:

Gruß, Dieter
gft
Benutzer
 
Beiträge: 56
Registriert: 02.09.2017, 16:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon gft » 09.02.2018, 15:20

Oh Sorry, habe ja ganz vergessen, wenn der Kolben falsch rum drin ist, das geht natürlich wenn der Kopf auch falsch rum drauf ist,.... :roll:
Dann ist auch logisch das die Spritmenge mit 3,5 mm so hoch ist und der nur im Standgas läuft, weil der in der dann oben liegenden Glühnase so schlecht verdampft! So macht’s wieder Sinn, klar,... :shock:

Also immer erst mal schauen ob man den Brenner unten oder oben ansetzen muss,.... :beifall:
gft
Benutzer
 
Beiträge: 56
Registriert: 02.09.2017, 16:09
Wohnort: 46354 Südlohn

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Lanz-Timo » 09.02.2018, 15:39

Jetzt fängt's an interessant zu werden..... :lol: :lol: :lol:
Lanz-Timo
Bronze
 
Beiträge: 266
Registriert: 03.11.2010, 21:57
Wohnort: 65468 Trebur

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon paul » 09.02.2018, 15:50

DIETER.... :evil: :evil:

du schlimmer Finger.
Mit deiner spitzen Zunge gehörst du auf die Bühne.

Wenn ich das richtig verstehe, hast du Kolben UND Kopf falsch herum montiert.
Muss man der Gerät dann auch falsch rum anpendeln oder läuft er dann dauerhaft rückwärts?
Egal. Dann drehe ich das Getriebe und habe wieder 6 Gänge für vorwärts fahren.


Ich hoffe, es nimmt hier für den Teufel aus dem Moor nen gutes Ende bzw für seinen Heinrich

Schönes Wochenende
Paul
Benutzeravatar
paul
Bronze
 
Beiträge: 197
Registriert: 10.02.2006, 09:44
Wohnort: 48157 Münster

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Rohoelzuender » 09.02.2018, 17:47

Hallo,

Da hatte ich doch glatt den Ironie- Smily vergessen... :lol: Aber hier versteht man zum Glück Spaß! :D

Bilder vom Problem Bulldog wären trotzdem schön. :)

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Lanz-Timo » 09.02.2018, 18:01

Red dich nicht raus mit dem Smiley, du hast keine Ahnung vom Glühkopf!
Lanz-Timo
Bronze
 
Beiträge: 266
Registriert: 03.11.2010, 21:57
Wohnort: 65468 Trebur

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Dieter.J. » 09.02.2018, 18:07

Moin, moin!

Wenn der Kopf falsch rum aufm Bulldog ist nur den Bulldog umkippen: Dann kannste die Lötlampe von unten druntersetzen :kloppe:
Joh der Rohölzünder hat immer voll Ahnung :oops:

Grüße
DidiJ.
Dieter.J.
Bronze
 
Beiträge: 477
Registriert: 08.08.2008, 21:21

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Rohoelzuender » 09.02.2018, 18:29

Wenn ich Eure (DidiJ. und Timo) Beiträge hier zum Thema lese stellt sich die Frage, wer hier keine Ahnung hat! Und wer keinen Spaß versteht soll in den Keller gehen zum heulen! :D Oder alternativ mal ein bißchen mitdenken und helfen.

Wie sieht´s denn jetzt aus mit Deinem 17 er, Timo? Ich könnte Dir ja Deine Fragen zum 17 er beantworten, aber nun erst recht nicht! :wink:
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon oldtimerfreud » 09.02.2018, 18:41

Hallo

"Wie sieht´s denn jetzt aus mit Deinem 17 er, Timo? Ich könnte Dir ja Deine Fragen zum 17 er beantworten, aber nun erst recht nicht! "

Ist wahrscheinlich auch der Kolben falsch drin.

Der Rohölzünder weis viel aber wer den Beitrag verfolgt sieht er kennt sich mit Glühköpfe ned wirklich gut aus den als es in diesen Beitrag um Regler ging hat er richtigen Mist geschrieben.

LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 544
Registriert: 25.07.2010, 12:17

VorherigeNächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste