Titel

 

 

Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon emwe79 » 09.01.2018, 14:24

Hallo zusammen,
wahrscheinlich wurde dieses Thema schon öfters behandelt, nur habe ich auf die Schnelle nichts gefunden.
Hat jemand eine Anleitung zum Einbau der Zahnräder? (5. Gang schneller?)
Oder gibt es vielleicht sogar ein Video?

Gruß Marco
+++www.rotkaeppchen.net+++www.eschwaldmusikanten.de+++
emwe79
Benutzer
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.07.2007, 20:00
Wohnort: Linx

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon fusser d3606 » 20.01.2018, 15:09

da gibt es keine Anleitung,man baut das Getriebe auseinander ,Achstrichter weg und dann die obere Hälfte runter dann die ersten 2 Getriebewellen raus und Zahnräder tauschen,würde aber das Getriebe auch vom Motor wegschrauben
fusser d3606
Benutzer
 
Beiträge: 29
Registriert: 20.07.2009, 08:45
Wohnort: haßloch

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Kurt aus Gangelt » 27.01.2018, 20:16

Hallo
Hier ein paar Bilder.
Mfg
Dateianhänge
20150123_213551-2448x1377.jpg
20150123_213531-918x1632.jpg
20150123_213502-2448x1377.jpg
Lanz D2416
Lanz D6006
Benutzeravatar
Kurt aus Gangelt
Benutzer
 
Beiträge: 90
Registriert: 10.02.2006, 20:42
Wohnort: Gangelt

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Kurt aus Gangelt » 27.01.2018, 20:18

Noch welche.
Das obere Bild die alten Zahnräder.
Das untere die neuen.
Mfg
Dateianhänge
20150123_213608-2448x1377.jpg
20150129_201154-2448x1377.jpg
Lanz D2416
Lanz D6006
Benutzeravatar
Kurt aus Gangelt
Benutzer
 
Beiträge: 90
Registriert: 10.02.2006, 20:42
Wohnort: Gangelt

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Kurt aus Gangelt » 27.01.2018, 20:32

Bitte diese Schraube nicht vergessen.Habe schon gehört das dadurch das Gehäuse gebrochen ist :(
Mfg
Dateianhänge
2018-01-27 19.24.27-1836x1032.jpg
Lanz D2416
Lanz D6006
Benutzeravatar
Kurt aus Gangelt
Benutzer
 
Beiträge: 90
Registriert: 10.02.2006, 20:42
Wohnort: Gangelt

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Sugar13 » 28.01.2018, 09:24

Hallo Kurt,

bekommt man so den Achstrichter wieder dicht, wenn man den Trichter nicht komplett
abnimmt? Und welche Dichtstoffe hast Du generell verwendet:
- Achstrichter (Papier, Dirko?)
- Getriebedeckel/Schale (Papier, Dirko o.ä.?)
- Seitendeckel (Papier, Dichststoff?)

Danke Cu Robert
Lanz 2416 - Nr. 555337, Baujahr 1957
Benutzeravatar
Sugar13
Bronze
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.09.2017, 11:57
Wohnort: Franken

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Kurt aus Gangelt » 28.01.2018, 12:38

Hallo
Habe Dichtmasse von Petec benutzt. Bis jetzt keine Probleme.
Mfg
Lanz D2416
Lanz D6006
Benutzeravatar
Kurt aus Gangelt
Benutzer
 
Beiträge: 90
Registriert: 10.02.2006, 20:42
Wohnort: Gangelt

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Sugar13 » 11.03.2018, 08:49

Hallo,

nochmals für die Langsamen...die rot gekennzeichneten Räder werden ausgetauscht?
Danke Cu Robert
Dateianhänge
schnellgang.jpg
Lanz 2416 - Nr. 555337, Baujahr 1957
Benutzeravatar
Sugar13
Bronze
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.09.2017, 11:57
Wohnort: Franken

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Sugar13 » 12.03.2018, 11:19

Hallo,

folgende Fragen noch zum Getriebe:
1) Gibt es noch Bezugsquellen für die Nutmuttern nach DIN 70851 bzw. vom Hakensprengring?
2) Welche Nutmuttern verwendet Ihr alternativ? DIN 70852?
3) Wie sichert Ihr die Nutmuttern?

PS: Konnte bisher keine Nutmutter im M26 x 1,5 ausfindig machen, welche eine integrierte Sicherung
(Madenschraube o.ä.) hat!

Folgende Frage zur Ersatzteilliste (Ausgabe Sept. 1955) Tafel 2 Seite 93 - Getriebe:
Kann es sein, dass anders aufgebaute Getriebewellen verbaut wurden bzw. die Tafel nicht
alle Bauteile aufzeigt?
Z.B. hat bei mir die 1. Welle beidseitig Nutmuttern.
Lanz 2416 - Nr. 555337, Baujahr 1957
Benutzeravatar
Sugar13
Bronze
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.09.2017, 11:57
Wohnort: Franken

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Sugar13 » 23.03.2018, 17:56

Hallo Kurt,

hast Du den Getriebedeckel auch mit elastischem Dichtstoff
abgedichtet.
Bei meinem Lanz war augenscheinlich kein Dichtmittel verwendet,
d.h. der Deckel war "trocken" aufgelegt.

Ist das üblich, dass hier auch kein Dichtpapier eingelegt wird?

Danke für die Antwort.
Cu Robert...
Lanz 2416 - Nr. 555337, Baujahr 1957
Benutzeravatar
Sugar13
Bronze
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.09.2017, 11:57
Wohnort: Franken

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon fusser d3606 » 24.03.2018, 08:50

ich habe normale Silikondichtmasse genommen ,,alles dicht geworden ,für Achstrichter und Deckel habe ich Dichtungen gebastelt mit Dichtungspapier 0,2 mm,,,,,,,das Getriebe Rauscht nicht und Fährt sich wunderbar am 1616 und 2812 bei mir...Öl habe ich 75-140 von John Deere genommen .....
fusser d3606
Benutzer
 
Beiträge: 29
Registriert: 20.07.2009, 08:45
Wohnort: haßloch

Re: Anleitung Schnellgang einbauen beim Volldiesel D1616

Beitragvon Sugar13 » 03.04.2018, 10:09

Hallo Kurt,

Räder etc. getauscht.
Ist was Besonderes beim Aufsetzen vom Getriebedeckel bzgl. Zahnradstellung zu beachten?
Wie sieht es mit der Schaltgabeln aus. Funktioniert das Einfädeln?

Danke für die Rückmeldung. Cu Robert.
Lanz 2416 - Nr. 555337, Baujahr 1957
Benutzeravatar
Sugar13
Bronze
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.09.2017, 11:57
Wohnort: Franken


Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste