Titel

 

 

D9516 oder D9506

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Marcel Füten » 13.12.2017, 15:38

Kurz gesagt: Es wurde das geliefert und gebaut, was bestellt und bezahlt war :D Ich denke das man in Mannheim Anfang der 50er Jahre mehr als froh war, überhaupt noch große Glühköpfe absetzen zu können. Als Abnehmer gabs ja praktisch nur noch die Exportmärkte in Übersee, abgesehen von den paar Handvoll 10,3L Schleppern die sich in Europa absetzen ließen.

Die Leistungsangaben bei den NK D95xx Modellen variiert ja auch von 45PS über 48PS bis zu 50PS, als wen wundert´s noch was so alles ins Typenschild gehämmert wurde. Ich hab auch schon einen 6006 in grün gesehen, da war das Feld für die Typbezeichnung blanko. Gähnende Leere, vielleicht war beim Bau noch nicht klar, wohin der Schlepper geliefert werden soll...wer weiß?
http://www.lanz-kundendienst.de Ihr kompetenter Ersatzteillieferant für Lanz Bulldog und John Deere-LANZ Schlepper.
Benutzeravatar
Marcel Füten
Bronze
 
Beiträge: 251
Registriert: 13.02.2006, 20:53
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon SimonGei » 16.12.2017, 01:16

So einfach haben es sich die Mannheimer dann doch nicht gemacht, einfach die PS-Angabe auf dem Typenschild geändert. Es wurden auch andere Reglergewichte mit D-Nummern verbaut, die in kaum in einer E-liste zu finden sind. Die Gewichte sind ca. 40 gr leichter als die vom 45-PS Bulldogs.

Gruß
SimonGei
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.01.2014, 23:03

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Thomas Tisch » 16.12.2017, 13:03

Ich denke die Leistungsangabe hat nichts mit den Reglergewichten zu tun. Die höhere PS Zahl der nach Australien gelieferten Schlepper liegt entweder darin, daß die Leistung für dort nicht nach dem Marburg Test ermittelt wurde, sondern nach nem Australischen oder, was wahrscheinlicher ist, dort hat man kein Diesel getankt, sondern ein spezielles Bulldog Diesel, das deutlich mehr Schmackes hatte.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon SimonGei » 17.12.2017, 10:02

Das hatte ich auch immer gedacht, aber warum dann unterschiedliche bzw. leichtere Reglergewichte bei den 48/50 Ps Maschinen? Kenne einen australischen 9506 mit 45 Ps auf dem Typenschild, der hat die normalen 40 gr schwereren Reglergewichte verbaut.

Gruß Simon
SimonGei
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.01.2014, 23:03

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Thomas Tisch » 17.12.2017, 11:08

Tja, gute Frage. Laut E-Teilliste ist für die australische Version nichts unterschiedlich. Die verschiedenen Reglergewichte ergeben sich auch durch Änderungen je nach Bauzeitraum. Und später wurden dann eben bei Wartung oder Überholung nur noch die letzte Version verbaut. Es gibt ja auch ne LANZ Anweisung, daß man bei den späten Gewichten den Anguss für den Schmiernippel absägen muß, um sie in das Vorkriegsgehäuse bauen zu können. Aus den Teilelisten ist auch ersichtlich, daß die Gewichte für 45 und 55PS lange die gleichen waren. Bei den 45ern ab ca 1952/53 wurden dann auch dort die 55er Gewichte verbaut.
Also, einiges macht Sinn, manches kann man noch nachvollziehen und über den Rest muß man den Kopf schütteln.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Rohoelzuender » 17.12.2017, 11:56

Hallo,

Es kommt immer etwas Verwirrung auf warum die Australischen Bulldog Motoren größtenteils über eine höhere PS Angabe verfügen. Das hat nichts mit z.B. eventuell unterschiedlichen Reglergewichten zu tun. Vermute ich.

Der Grund ist wohl das bis Anfang der 70 er Jahre die Leistungsangabe in Australien angegeben wurde, wenn der Motor ohne Ventilator, ohne Generator und ohne Luftfilter betrieben wurde. Eventuell sogar ohne Auspuff, aber das kann, muss aber nicht zur Leistungssteigerung bei einem Zweitakter führen. Erst ab ca. 1972 haben auch die Australier die Motorleistung in der europäischen Norm angegeben, also in der "gebremsten" Leistungsangabe mit angetriebenen Nebenaggregaten.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Thomas Tisch » 17.12.2017, 13:29

Hallo,
nach dem Krieg gab es in Australien Tractor Tests (ATT) von den ARL (Australian Research Laboratories). Da wurde die Leistung unter anderem am Zughaken gemessen. Vorher wurden in Australien vor allem der US Nebraska Test akzeptiert. Später wurde auch der Marburg Test zitiert.
Im ATT 12 von 1950 wurde z.B. der KL Bulldog mit 44,2PS gemessen und es gab einen LANZ Bulldog Test ATT15 mit43 und ATT17 mit 46,9PS. Ich weiß aber nicht um welche Typen es sich handelte. Ich bin sicher wer es genauer wissen möchte wird über ne Google Suche weiteres finden
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Hansdampf » 17.12.2017, 15:35

Hallo zusammen,

der KL Bulldog entspricht doch dem 35PS Lanz. Gibt es dann Informationen zur Leistung vom 35PS Bulldog? 10PS mehr ist doch viel.

Gruß
Hans
Hansdampf
Benutzer
 
Beiträge: 71
Registriert: 07.11.2012, 14:23

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Thomas Tisch » 17.12.2017, 15:55

Hallo,
die offizielle Leistungsangabe für den KL waren 40PS. Die D8516 ab 1949 waren auch meist mit 40PS gestempelt.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon GK10L » 17.12.2017, 19:49

SimonGei hat geschrieben:Es wurden auch andere Reglergewichte mit D-Nummern verbaut, die in kaum in einer E-liste zu finden sind. Die Gewichte sind ca. 40 gr leichter als die vom 45-PS Bulldogs.

Wie lautet die Reglergewicht D-Nummer der 48/50 Ps Maschinen, ist die D-Nummer des zugehörigen Drosselkeil eventuell auch abweichend vom 45er?
Handelt es sich bei der E-liste um eine englischsprachige?

Danke, Andre
GK10L
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.12.2007, 13:04

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Thomas Tisch » 17.12.2017, 21:25

Hallo,
das weiß ich nicht alles auswendig. Es ist aber so, daß in den späteren E-Teillisten die Nummern der früheren Baujahre nicht mehr drin sind. Geändert, ersetzt und daher nicht mehr aufgeführt. Um einen richtigen Überblick zu bekommen muß man in mehreren Listen nachschauen. Aber da waren keine unterschiedlichen Keile. Und ich habe mal vor Jahren alle Listen durchgeforstet, um Unterschiede der australischen Schlepper zu finden. Da war nichts, außer ab ner bestimmten Schleppernummer hatten die australischen ne andere Übersetzung. Die Teilelisten nach Australien waren auch oft in deutsch und da ist eh kein inhaltlicher Unterschied.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon GK10L » 17.12.2017, 22:11

Thomas Tisch hat geschrieben:das weiß ich nicht alles auswendig.

Schon klar, Antwort erhoffe ich auch eher vom 48PS Bulldog Besitzer Simon.

Thomas Tisch hat geschrieben:Aus den Teilelisten ist auch ersichtlich, daß die Gewichte für 45 und 55PS lange die gleichen waren. Bei den 45ern ab ca 1952/53 wurden dann auch dort die 55er Gewichte verbaut.

@ Thomas Tisch
In der ETL von 7-1955 sind allerdings Gewichte mit unterschiedlichen D-Nummern für 45 und 55 PS aufgeführt. :kratz:
GK10L
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.12.2007, 13:04

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon GuidoKri » 17.12.2017, 22:50

Hallo !

...die Nummer der Reglergewichte ist am Ende d 53...

Gruß Guido
GuidoKri
Bronze
 
Beiträge: 264
Registriert: 10.02.2006, 00:00
Wohnort: Selfkant

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon SimonGei » 18.12.2017, 01:09

Hallo

korrekt, die Reglergewichte haben d53 als Endung. In den mir bekannten E-listen nicht aufgeführt. Gaskeil ist identisch zu den "normalen" Bulldogs, Form sowie Nummer. Interessant wäre es, ob auch die Reglerfedern (Federrate) unterschiedlich sind. Auf die schnelle messbar ist erstmal nichts.

Gruß Simon
SimonGei
Benutzer
 
Beiträge: 35
Registriert: 14.01.2014, 23:03

Re: D9516 oder D9506

Beitragvon Thomas Tisch » 18.12.2017, 14:30

Hallo,
in der Teile Liste von Juli 1955 steht für die 35er 1.2062d58, 45er 1.2062d60 und 55er 1.2062d59. Das ist in den Gewichten auch eingegossen.
Bei der 55PS Raupe waren D2062c19 und später c23 Gewichte drin.
Eine frühere Liste habe ich gerade nicht zur Hand, aber aus dem Gedächtnis waren bis Ende der 40er Jahre oder bis Ende 1950 die Gewichte vom 45er und 55er gleich. Aber auch während der Zeit gab es da Änderungen. Die d59 er Gewichte habe ich verschiedentlich auch bei späten D9506 verbaut gesehen, was nicht der Teileliste entspricht.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Bronze
 
Beiträge: 384
Registriert: 10.02.2006, 12:25
Wohnort: Brisbane-Australien

VorherigeNächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste