Titel

 

 

Lenkung Lanz 2416

Alles über Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel. Beiträge ab 2010.

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon zinn40 » 12.12.2017, 23:36

Hallo Gordon,

Mit dem Knauf wird die erforderliche Kraft zum Lenken nicht geringer, aber angenehmer, besonders wenn man mit einer Hand lenkt. Der Knauf lässt sich besser festhalten als das dünne Lenkrad.

Auf manchen Fotos von Volldieselbulldogs (ich meine es zumindest bei grünen Maschinen gesehen zu haben) sieht man andere Lenkräder als die „normalen“. Sie sind etwas dicker im Kranz und haben einen springenden Hirsch in der Mitte.

Hatten die letzten grünen Volldiesel solche Lenkräder evtl. schon ab Werk verbaut, oder kann man das mit Sicherheit ausschließen?


Gruß Georg
zinn40
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2007, 10:39
Wohnort: Pfalz

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon zinn40 » 12.12.2017, 23:42

Hallo zusammen,

hier auf dem Bild mit Simons 2416 sieht man so ein Lenkrad:


download/file.php?id=2416&mode=view

Gruß Georg
zinn40
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2007, 10:39
Wohnort: Pfalz

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon Rohoelzuender » 13.12.2017, 10:50

Hallo Georg,

Das ist eine gute Frage. Unser D2416 hat auch so ein "John Deere"- Lenkrad. Das Typenschild ist mit 1959 als Baujahr geprägt. Der Bulldog war ursprünglich aber blau-rot lackiert. Im Laufe der Jahre wurde der dann auf John Deere- Farbe umlackiert. Hat er dabei auch das neue Lenkrad erhalten?

Ich habe diese Lenkräder noch nie bei einem blau-rot lackierten Bulldog gesehen.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon zinn40 » 13.12.2017, 14:00

Hallo Gordon,

unser 2416ist auch Bj 1959, original grün und hat das "alte" Lenkrad.

Gruß Georg

edit: Kannst du bitte mal ein Foto des Lenkrades von deinem 2416 machen und hier einstellen?
zinn40
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2007, 10:39
Wohnort: Pfalz

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon Alex1616 » 13.12.2017, 22:29

Hallo,

Ich stelle mal die Behauptung auf, dass die dickeren Lenkräder zur JDL-Ära gekommen sind.
Hat vielleicht jemand Infos zu einem 16er von 1960, der schon keinen Ährenkranz mehr auf der Haube hat?

Unsere 1616 vom spätjahr 1959 hat das ,,normale,, dünne Lenkrad.
Der 2416 von 1956, der später mal umlackiert wurde bekam hierbei das dickere Lenkrad mit dem Hirsch.

Gruß Alex
D 1616 (1x kurz / 1x lang blau / 1x lang grün)
D 2416
D 2812
D 4016
Alex1616
Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: 03.01.2017, 11:49
Wohnort: 76684

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon Rohoelzuender » 14.12.2017, 11:39

Hallo,

Das ist ja interessant. Es scheint so als wären die ehemaligen blau- rot lackierten Lanz Bulldog beim umlackieren auch gleich mit einem "John Deere"- Lenkrad ausgerüstet worden. Wobei diese Lenkräder sicherlich auch zugekauft wurden. War der Grund jetzt wegen der "leichteren" Lenkbarkeit, weil dieses Lenkrad griffiger war? Bei unserem sitzt in der Lenkrad Mitte die Hupe, also kein springender Hirsch, den man eventuell den Kunden als Werbemaßnahme vor Augen hätte führen können.

Ehrlich gesagt habe ich da auf Ausstellungen bis jetzt nicht wirklich auf die Lenkrad Ausführung geachtet. Ich war einfach davon ausgegangen, dass bei unserem 24 er aufgrund eines Schaden am Original Lenkrad ein anderes Lenkrad montiert wurde. Weil der 24 er sah beim Kauf ungefähr so aus wie der 13 er Prototyp.

Zu einem D1616 Diesel von 1960 kann ich also nichts sagen. Aber im Buch "Legende Lanz Bulldog" von Kurt Häfner ist ein 1961 gebauter D2416 Diesel drin , der hat das "Lanz"- Lenkrad mit den dünnen Speichen.

Ich mache nachher mal ein Bild von dem 24 er Lenkrad und stelle es hier ein.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon zinn40 » 14.12.2017, 13:09

Hallo Gordon,

bitte nimm auch die Maße des Lenkrades, Durchmesser und Stärke des Griffringes.

Gruß Georg
zinn40
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2007, 10:39
Wohnort: Pfalz

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon Rohoelzuender » 14.12.2017, 19:06

Hallo Georg,

Maße habe ich jetzt nicht gemessen. Muss ich dann mal nachholen.

Hier erst mal ein Bild...

Gruß Gordon
Dateianhänge
Lanz Diesel D2416.jpg
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon zinn40 » 16.12.2017, 17:24

Hallo Gordon,

Danke für das Bild.

Der Griffrand scheint dicker als beim Standardlenkrad.

Bin mal gespannt, ob der Durchmesser der Lenkräder gleich ist.


Gruß Georg
zinn40
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2007, 10:39
Wohnort: Pfalz

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon Rohoelzuender » 23.12.2017, 13:09

Hallo Georg,

Der Lenkrad- Durchmesser beträgt 42 cm.
Der Griffrand- Durchmesser beträgt rund 19mm.

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Gold
 
Beiträge: 3015
Registriert: 08.12.2007, 13:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon zinn40 » 28.12.2017, 10:17

Hallo Gordon,

vielen Dank.

Gruß Georg
zinn40
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2007, 10:39
Wohnort: Pfalz

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon fusser d3606 » 28.12.2017, 11:07

bei den lenkrädern mit dem hirsch ,die dickeren gab es als ersatzteil wenn das originale kaputt war ,,john deere verkaufte die von der 00 er. serie für die volldiesel..
fusser d3606
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 20.07.2009, 08:45
Wohnort: haßloch

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon fusser d3606 » 28.12.2017, 11:10

unser 1616 von 1958 wurde in grün verkauft,war zuvor auch blaulackiert,der hatte ein dünnes helles lenkrad original drauf
fusser d3606
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 20.07.2009, 08:45
Wohnort: haßloch

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon fusser d3606 » 28.12.2017, 11:42

hallo,der lenkradknauf wurde von der berufsgenossenschaft verboten,ich habe an meinem lanz 2812 und 1616 einen dran da sich ein schwarzes nummernschild haben,,der tüv interressiert sich dafür nicht ,laut prüfer,,,,,,hoffe geholfen zu haben,,,,,
fusser d3606
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 20.07.2009, 08:45
Wohnort: haßloch

Re: Lenkung Lanz 2416

Beitragvon zinn40 » 28.12.2017, 11:48

Hallo Fusser,

Danke für die Info.

Wir wohnen nicht weit auseinander, komme aus der Gegend von Landau.

Gruß Georg
zinn40
Benutzer
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2007, 10:39
Wohnort: Pfalz

VorherigeNächste

Zurück zu Lanz-Bulldog, Halb- und Volldiesel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste