Titel

 

 

3506 nimmt kein Gas an

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon bulli1706 » 20.09.2017, 09:18

Bei der Fehlersuche darf die eigenwillige Technik des Glühkopf-Motors nicht vergessen werden.
Es läuft Nichts, wie wir es von normalen Motoren her im Hinterkopf haben.
Deshalb möchte ich noch mal auf die Funktion der Daumenwelle zurück kommen und hoffe, niemanden damit zu langweilen.

Der Regler wird nicht vom Gashebel sondern nur von der Motordrehzahl beeinflusst.
Er verdreht die Daumenwelle bei Motorstillstand auf Maximalausschlag und verringert diesen nach dem Anspringen bis zu kaum erkennbar im Leerlauf.
Beim Gasgeben schiebt sich der Regelkeil zwischen Stößel und Daumenhebel und vergrößert damit den Pumpenhub.
Dabei steigt aber auch der Druck in der Pumpe gegen den Daumenhebel.

Wenn der nachgeben würde, müsste es theoretisch zu der Erscheinung kommen, wie Nils sie beschreibt.
Möglicherweise hat sich auch der Reglerhebel auf der Daumenwelle verdreht, so dass bei Vollgas gestartet werden muss und kein ausreichender Pumpenhub seitens der Regelorgane mehr zustande kommt..
002.gif
002.gif (11 KiB) 2420-mal betrachtet
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Silber
 
Beiträge: 316
Registriert: 17.12.2007, 22:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon @ndy » 21.09.2017, 11:46

Handgashebel auf 3/4 Gas , dann läuft er mit ca 300/min ,aber mit großem Pumpenhub.


Motor läuft mit ca. 300 1/min. bei 3/4 Handgasstellung.
Pumpenhub dann ca. 4-5 mm.
Bei weniger Gasstellung geht der Motor langsam aus.


Das ist bereits mehr Pumpenhub als notwendig...
@ndy
Benutzer
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.01.2011, 10:33

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Moordüwel » 21.09.2017, 17:10

Moin

Der Motor läuft mit ca. 300 1/min. bei 3/4 Handgasstellung.
Pumpenhub dann ca. 4-5 mm.
Bei weniger Gasstellung geht der Motor ganz langsam mit der Drehzahl runter, läuft ungleichmäßig und geht dann langsam aus.
Die Kompression ist sehr gut.
Alle Gelenke und Regler leichtgängig, ohne Spiel.
Motor läuft nur mit großem Pumpenhub.
Nach Ventil-, Pumpen-. und Düsenwechsel keine Änderung.
Lamellen im Lufteinlaß sind dicht.
Nils
Das machen wir immer so !
Ich war das nicht !
Benutzeravatar
Moordüwel
Bronze
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.09.2008, 19:50
Wohnort: Kremper Marsch

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Lanz-Timo » 21.09.2017, 20:18

Hallo, ich hatte mal folgendes Problem an einem technisch komplett überholtem D7506:
Der Bulldog lief ca 1 Jahr(50-60STD) problemlos. Da fing er ganz langsam an Leistung zu verlieren.
Es wurde der Pumpenhub erhöht. Danach lief er einige Zeit wieder gut.
Als es wieder anfing schlechter zu werden, wurde der Regler überprüft. Erst in der Maschine und dann auf dem Prüfstand. Es war alles ok. Alles war Maßhaltig! Dann wurde eine andere Daumenwelle mit ungefedertem Hebel eingebaut. Ohne Verbesserung. Die Düse wurde getestet und es wurde 3 andere Düsen ausprobiert. Erfolglos. Mittlerweile wurde der Pumpenhub stark vergrößert damit er überhaupt lief. Der Bulldog war so nicht mehr fahrbar! Als dann noch das Starten immer schlechter wurde und die Anheizzeit länger wurde, haben wir den Zündsack demontiert.
Der Zündsack war 3/4 voll Kohle! Nachdem die Kohle ausgemeißelt wurde und der Bulldog wieder richtig eingestellt war, lief er wie früher!
Ich hätte es nach dieser kurzen Betriebszeit nicht gedacht das dieser verkohlt ist. Nun wird der Zündsack halbjährlich sauber gemacht und der Bulldog läuft seit 4 Jahren Störungsfrei!
Vielleicht hilft es dir!
Gruß Timo
Lanz-Timo
Silber
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.11.2010, 20:57
Wohnort: 65468 Trebur

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon LANZ- Leben » 22.09.2017, 09:53

Hallo,
ich hatte vor 2 Jahre ein ähnliches Problem am D7506 Bj 1950.
Diesen Bulldog haben wir seid 1985 ich hatte die Maschine technisch. überholt und er war bis 2014 in der Landwirtschaft im Einsatz, vornehmlich in der Erntezeit.
Sein "Spitznahme" war das "Uhrwerk" da er auch über 3 Stunden sauber im Leerlauf lief, er hatte auch eine sehr gute Verbrennung!
Vor zwei Jahre hatte ich die Einspritzdüse gegen eine neue gewechselt, da ich der Meinung war die org. Düse tropfte etwas zu viel.
Danach war der Bulldog nicht wieder zu erkenne (im negativen Sinne) die selben Probleme wie bei Dir, stabiler Leerlauf nicht mehr möglich, starkes rauchen, mangelhafte Leistung!
Daraufhin habe ich in die orginal Düse einen Überholsatz von Tenschert eingebaut, der Bulldog lief sofort wieder wie früher!
Die neue Düse habe ich demontiert und untersucht . Ergebnis: mangelhafte Passung Drallkörper zum Einsatz hatte mit einschleifen nichts zu tun! Auch das "neue" Abdichtsystem machte Probleme (Blasenbildung)
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Für weitere Fragen
kramerkl12@t-online.de

Gruß Michael
LANZ- Leben
Benutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.10.2012, 13:58
Wohnort: 37154 Northeim

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Moordüwel » 25.09.2017, 12:16

Moin
Vielen Dank für eure Hilfe.
Das Problem ist leider immer noch da.
Die Düse hatten wir gewechselt und die Glühnase ist sauber.
Keine Änderung.
Nils
Das machen wir immer so !
Ich war das nicht !
Benutzeravatar
Moordüwel
Bronze
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.09.2008, 19:50
Wohnort: Kremper Marsch

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon micha64 » 25.09.2017, 22:42

Hallo Nils
... eine vielleicht manchmal komische Frage: Hast Du mal an den Diesel gedacht ?
Ein nicht ganz zu verachtender Faktor ist hin und wieder Kraftstoffzersetzung. ( Dieselpest) Das bekommen sogar Ölheizungen nicht ordentlich verbrannt.
Gruß Micha.
micha64
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.02.2017, 18:20
Wohnort: 04523 Elstertrebnitz

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Moordüwel » 26.09.2017, 12:51

Moin
Danke für deinen Tip.
Habe schon den Tank gereinigt und neuen Kraftstoff aufgefüllt.
Keine Änderung.
Nils
Das machen wir immer so !
Ich war das nicht !
Benutzeravatar
Moordüwel
Bronze
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.09.2008, 19:50
Wohnort: Kremper Marsch

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon paul » 26.09.2017, 15:38

Ich nochmal,

da ich auf meine vielleicht merkwürdige Diagnosetechnik so gar keine Regung bekommen habe, frage ich einfach mal nach,
was du davon hälst, so nach einem Fehler zu suchen.
Deutlich rate ich nochmal dazu, mit nem Kännchen Benzin nach falscher Luft zu suchen.
Freue mich, wenn ich mal was zu meinen "letzten Mitteln" zu hören

Viele Grüße und weiter viel Erfolg
Paul
Benutzeravatar
paul
Silber
 
Beiträge: 181
Registriert: 10.02.2006, 08:44
Wohnort: 48157 Münster

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Moordüwel » 29.09.2017, 20:02

Moin
Habe jetzt noch mal Alles mit Startpilot abgesprüht, keine Änderung im Motorlauf.
Demnach keine Falschluft.
Die Düse wurde auch noch einmal gewechselt, keine Änderung.
Luftklappen sind dicht.
Ventile ausgetauscht, keine Änderung.
Die Düse sprüht sauber.
Die Einspritzmenge ändert sich beim Verstellen des Handgashebels.
Schönes Wochenende
Nils
Das machen wir immer so !
Ich war das nicht !
Benutzeravatar
Moordüwel
Bronze
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.09.2008, 19:50
Wohnort: Kremper Marsch

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Bernd Sandmann » 30.09.2017, 09:06

Hallo Nils,
ich würde dir empfehlen doch mal die Stopfbuchse der Pumpe zu lösen. Vielleicht klemmt da doch etwas.
Außerdem solltest du beginnend von der Pumpeneinstellung alle Einstellungen so einstellen, wie sie sein sollen.
Ich habe mich schon oft in ein Problem verrannt und nicht mehr an die Grundeinstellung gedacht.
Mein 3506 15mm Pumpe, startete schlecht und lief sägend im Leerlauf, trotz aller möglichen Einstellungen. Alles gemacht wie bei dir: Tank gereinigt, Regler überprüft, Pumpe instand gesetzt, Ventile erneuert.
Ich habe jetzt die ganz alte Düse gesäubert, eingebaut und siehe da: springt besser an, läuft im Leerlauf wie er soll.
Warum? Keine Ahnung.
Schönes Wochenende
Bernd
Benutzeravatar
Bernd Sandmann
Bronze
 
Beiträge: 51
Registriert: 12.02.2006, 18:02
Wohnort: 31547 Winzlar

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Bernd Sandmann » 06.11.2017, 19:23

Hallo,
gibt es denn was neues vom 3506? Ist das Problem gelöst?

Bernd
Benutzeravatar
Bernd Sandmann
Bronze
 
Beiträge: 51
Registriert: 12.02.2006, 18:02
Wohnort: 31547 Winzlar

Re: 3506 nimmt kein Gas an

Beitragvon Moordüwel » 07.11.2017, 17:35

Moin
Alles versucht, kein Erfolg.
Bis jetzt noch keine Besserung.

Nils
Das machen wir immer so !
Ich war das nicht !
Benutzeravatar
Moordüwel
Bronze
 
Beiträge: 56
Registriert: 18.09.2008, 19:50
Wohnort: Kremper Marsch

Vorherige

Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste

cron