Titel

 

 

Lichtmaschine zu heiß

Alles über den Lanz Bulldog - Glühköpfe. In diesem Forum sind auch Beiträge zu Halb- und Volldieseln bis Ende 2009 enthalten.

Lichtmaschine zu heiß

Beitragvon Lanz-Fritze » 28.08.2017, 08:02

Hallo

Ich habe bei meinem Lanz eine neue Lichtmaschine verbaut. Habe die aufgrund von Umbaumaßnbahmen an der Elektrik abgeklemmt und habe nach einer Rundfahrt auf einmal gesehen, wie sich die Isolierung über der Schwungradabdeckung verteilt hat (siehe Bild). Zudem ist die nach ca. 10-15 Minuten laufzeit(nicht angeschlossen) so dermaßen heiß, dass man die nicht anpacken kann...
Kann dass sein, dass die eine Lastabnahme braucht und deswegen so heiß wird? Der Riemen ist auch ausreichend gespannt.
Oder was könnte sonst das Problem sein...bitte um etwas Hilfe.

https://www.pic-upload.de/view-33820201 ... 6.jpg.html


Danke im Vorraus!
Gruß Julian
Lanz-Fritze
Bronze
 
Beiträge: 90
Registriert: 02.12.2011, 08:09
Wohnort: 59964 Medebach

Re: Lichtmaschine zu heiß

Beitragvon oldtimerfreud » 28.08.2017, 11:12

Hallo,

Ich könnte mir vorstellen das wenn die Lima abgeklemmt ist oder kein Verbraucher wie batterie dranhängt die Lima entlos lädt und deshalb so heiss wird.

LG
Oldtimerfreud
oldtimerfreud
Silber
 
Beiträge: 463
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Lichtmaschine zu heiß

Beitragvon Kohlköpfe » 28.08.2017, 19:09

Hallo Julian
deine neue Lichtmaschine hat'S wahrscheinlich schon hinter sich, oder ist zumindest nicht mehr zuverlässig.
Wenn du die Lima noch als Riemenspanner benutzen willst, nimm die Kohlen raus dann wird die Maschne nicht mehr warm.

Grüße
Christian
Kohlköpfe
Benutzer
 
Beiträge: 29
Registriert: 09.08.2010, 18:45

Re: Lichtmaschine zu heiß

Beitragvon RT-andreas » 29.08.2017, 21:23

Hallo,
eine Lima braucht keinen Abnehmer/ Last die kann freimitdrehen ohne Probleme. Aber ohne Regler können da dann einige zig Volt anliegen je nach Drehzahl. Mit Regler nur das was der Regler eben erlaubt. Durchbrennen kann einen Gleichstromlima wenn sie kurzgeschlossen ist schnell, daher gibt es entweder ein Überstromrelais im Regler oder eben ne einfach Schmelzsicherung die das Teil dann vom Bordnetz trennt => auch daher ergibt sich die Lima braucht keinen Last-Anschluss sonst wäre ja die Schmelzsicherung keine Sicherung wenn sie durchbrennt und trennt :mrgreen:
In deinem Fall muss entweder extern ein Kabel Masseschluss gehabt haben oder intern ne Schraube Kabel in der Lima. So wie das gekocht hat könnte nun auch noch die Wicklung selbst einen Kurzen haben und damit die Hitzeentwicklung in der Lima nach kurzer Laufzeit einhergehen.
Am besten alles abklemmen, Kohlen raus und Wicklungen einzeln durchmessen auf Masseschluss, auch mit erhöhter Prüfspannung. Also Widerstandsmessung mit Multimeter und dann Strommessung mit 30-40 V von jeder Wicklung / Anker zu Masse, sollte kein Strom fließen sonst Isolierung hin. Keinesfalls so weiterfahren, wenn dann Kohlen raus.
Komisch ist es dennoch, wenn abgetrennt hat die Lima normalerweise keinen Erregerstrom und sollte garnicht höhere Ströme bringen, oder nur bei Höchstdrehzahl durch Eigenerregen per Restmagnetismus. Schätze da ist was falsch angeklemmt gewesen was zu dem Schmorbraten geführt hat, ebenfalls prüfen!
viel Erfolg
RT-andreas
Silber
 
Beiträge: 348
Registriert: 09.02.2006, 23:06
Wohnort: KA

Re: Lichtmaschine zu heiß

Beitragvon Lanzbart » 29.08.2017, 22:03

So wie das aussieht ist nur B+ abgehängt... der Rest hängt noch dran! Also wir die Lima mit Erregerstrom versorgt! Gruß Uwe
Lanzbart
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.05.2016, 13:10
Wohnort: 79650 Schopfheim


Zurück zu Lanz-Bulldog, Glühköpfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste