Titel

 

 

Lanzarzt

Erfahrungen kann man hier diskutieren

Lanzarzt

Beitragvon w.groh » 16.04.2017, 15:00

Hallo alle zusammen. Ich bin neu hier im Forum. Die letzten zwei Wochen hatte ich Zeit und habe die 53Seiten,Fragen und Antworten, durchgelesen. Es ist sehr interessant. Deshalb habe ich mich endschlossen mich hier anzumelden. Denn ich finde es gut wenn man mal eine Frage hat das bei Leuten zu tun die sich damit auskennen. Ich fahre seit meinem 12.Lebensjahr Bulldog. Das war1965. Andrehen durfte ich ihn aber erst mit vierzehn Jahren. Wir bzw. jetzt ich habe einen 7506 Baujahr 1938. Nun genug von mir. Ich habe da auch gleich mal eine Frage. Kennt Jemand von euch die Firma Lanzarzt Anja Kleine in Thallwitz/OTRöcknitz? Wie sind die so, wer hat da Erfahrung? Im voraus Danke.
w.groh
Benutzer
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.04.2017, 09:58

Re: Lanzarzt

Beitragvon krahola » 16.04.2017, 18:52

Hallo Groh (?)
herzlich willkommen hier im Forum.
Warum soll dein D7506 zum Lanzarzt, welches Problem hast du denn?

Gruss
Torsten
krahola
Bronze
 
Beiträge: 115
Registriert: 30.10.2011, 18:00

Re: Lanzarzt

Beitragvon oldtimerfreud » 16.04.2017, 19:35

Hallo,

also ich habe schon was gekauft und ein Kumpel von mir auch waren sehr zufrieden.
Sehr bemüht um Kundenzufriedenheit,sieht auch zu späten Zeit und ganz frühen Zeit
seine Mails und was wichtig ist hat eine gute Qualität.Schnelle Lieferung auf Rechnung.
:beifall: :beifall: :beifall:


LG
oldtimerfreud
oldtimerfreud
Bronze
 
Beiträge: 504
Registriert: 25.07.2010, 11:17

Re: Lanzarzt

Beitragvon Lanzi67 » 17.04.2017, 09:52

Hallo!
Herzlich willkommen, wo ist dein zuhause?
Gruß lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 704
Registriert: 08.02.2007, 14:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Lanzarzt

Beitragvon Rene1506 » 15.09.2017, 22:10

Hallo Glühkopfgemeinde,

ich habe nur schlecht Erfahrung mit der Firma gemacht. Habe genug Geld hingeblättert und das Resultat ist, das ich mein Bulldog seit 12 Wochen
nicht mehr benutzen kann. Aussage von Nils(Monteur) es ist keine Erntemaschine.

Gruß René
Benutzeravatar
Rene1506
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.12.2009, 22:45
Wohnort: Bad Lauchstädt

Re: Lanzarzt

Beitragvon Franzm » 16.09.2017, 11:29

Servus,

wer ist denn der Lanzarzt? Auf der Website steht vertreten durch Frau Kleine.

Mfg
Franz :fahrer:
Franzm
Benutzer
 
Beiträge: 76
Registriert: 20.10.2012, 17:27

Re: Lanzarzt

Beitragvon Rene1506 » 17.09.2017, 07:37

Hallo,

wer das auch immer sein soll, der gewisse Monteur mit namens Nils ist es auf keinen Fall. Er kann nur alles schlecht reden, auseinander bauen, aber zusammen bauen kann er nicht und dann noch gepfefferte Preise aufrufen. Ich suche mir jetzt jemand anderes, der seinen Pfusch ausbessert.

Gruß René
Benutzeravatar
Rene1506
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.12.2009, 22:45
Wohnort: Bad Lauchstädt

Re: Lanzarzt

Beitragvon Dieter.J. » 17.09.2017, 08:02

Moin!

Wieso haste vorher bezahlt?!?

Grüße
Didi
Dieter.J.
Bronze
 
Beiträge: 468
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Lanzarzt

Beitragvon Rene1506 » 17.09.2017, 15:14

Hallo,

naja voraus bezahlt kannste nicht so sagen, er war da und hatte den Bulldog soweit für einen Probelauf zusammen gebaut, aber es kam nicht dazu. Er musste dringend weg, wollte es die andere Woche machen. In dem Moment hatte er mein vollstes Vertrauen und ich gab ihm das Geld mit, was ich jetzt bereue. Bis es zu dem Probelauf kam vergingen auch wieder Wochen, dann war es soweit und wir warfen ihn an. Der Bulldog lief ganz miserabel und er bekam es nicht in Griff. Er sagte der Motor sei kaputt und der Bulldog müsse in seine Werkstatt dann fuhr er wieder weg. Ich überlegte ein paar Tage und dann rief ich ihn an und sagte ihm das der Bulldog vorher nicht kaputt war und das der Bulldog nicht in seine Werkstatt kommt sondern er solle zu mir Kommen und die Arbeiten zu Ende bringen. Er antwortete mir der ganze Bulldog wäre ein riesen Sch...haufen und er könnte da nichts mehr dran einstellen, ich solle das Ding anbrennen. Nachdem ich ihn ein paar Takte erzählt habe, willigte er ein den Regler nochmal abzuholen und zu überarbeiten was er dann auch tat. Für Freitag hatten wir dann wieder ein Termin vereinbart den er dann aber morgens 10 Uhr absagte. Ich verlangte dann nur noch das er mir die Teile zurück gibt. Dies geschah dann auch am Nachmittag mit einem heftigen Wortgefecht. Nach diesen Erlebnis möchte ich euch vor dieser Firma einfach nur warnen. Er hatte an dem Tag einen kleinen Glühkopf mit Apoldaer Kennzeichen aufgeladen. Wenn der Eigentümer des Bulldogs hier mitlesen sollte, dann bitte ich ihn den Auftrag zu stornieren. So das war es erst einmal für heute.

Gruß René
Benutzeravatar
Rene1506
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.12.2009, 22:45
Wohnort: Bad Lauchstädt

Re: Lanzarzt

Beitragvon Rene1506 » 17.11.2017, 20:47

Hallo Lanzfahrer,

nur kurz zum Abschluß, mein Bulldog lief eine Woche später wieder, Dank eines erfahrenen Lanzschraubers. Es war nur reine Einstellungssache. Soviel zur Kompetenz dieser Firma.

MfG René
Benutzeravatar
Rene1506
Benutzer
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.12.2009, 22:45
Wohnort: Bad Lauchstädt

Re: Lanzarzt

Beitragvon HRK1940 » 02.02.2018, 22:03

Rene, Du hast absolut recht. Von der Firma kann man nur abraten. Absprachen, Termine, Kalkulation...alles nichts, aber auch gar nichts wert. Schöne Reden, weiter nichts.
Hätten wir Deinen Beitrag mal rechtzeitig gelesen bzw hättest ihn mal früher geschrieben...aber zum glück gibts immer noch normale Lanzleute, die ohne die Hand aufzuhalten uneigennützig helfen.
Gruß von der Raupe
HRK1940
Benutzer
 
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2006, 18:59

Re: Lanzarzt

Beitragvon Dieter.J. » 04.02.2018, 11:13

Moin!

haste nu Geld verbrannt :kratz: : oder nur Reden angehört?!?

Grüße
DidiJ.
Dieter.J.
Bronze
 
Beiträge: 468
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Lanzarzt

Beitragvon HRK1940 » 06.04.2018, 10:07

Tatsächlich durch „Dritte“.
Mein Onkel hat unseren Familien-Bulldog seit 1 1/2 Jahren da und ist inzwischen bei einem mittleren fünfstelligen Betrag angekommen. Keine Ahnung wann da mal ein Ende abzusehen ist und der Bulldog wieder angeheizt werden kann. Und das bei einer Maschine mit der er vorher hunderte Kilometer im Jahr in Nordostdeutschland abgerissen hat. Maschine hat im Osten und danach immer Pflege bekommen. Insofern ist an der Kritik von René aus meiner Sicht was dran. Da wird viel Substanz schlecht geredet. Ich wollte meinen 25er dort auch schneller machen lassen, ihm ein Fussgas verpassen und noch paar Kleinigkeiten, Lenkungsspiel etc., aber nachdem ich die Messenger-Chatverläufe, Aktennotizen und nicht zuletzt den normalen Schriftverkehr gelesen habe, habe ich da ganz schnell Abstand von genommen. Soetwas hätte ich von einer „Fachwerkstatt“ im Leben nicht erwartet. Wenn ich z. B. lese, dass diese Firma auf eine schriftliche Mahnung zur Nachprüfbarkeit ihrer Abschlagsrechnungen antwortet, dass eine Dokumentation der Arbeiten nicht vereinbart war/ist, hat das mit seriöser Restauration nichts zu tun. Zum Kopfschütteln. Ich bin wirklich gespannt wann wir das hier von meinem lieben (und zu nettem) Onkel lesen werden. Die Firma mag zur Reparatur einzelner Teile oder Baugruppen fähig sein, zu komplexeren Arbeiten (Restauration ganzer Bulldogs) meiner Meinung nach nicht.
MfG
Friedrich
Gruß von der Raupe
HRK1940
Benutzer
 
Beiträge: 77
Registriert: 19.11.2006, 18:59

Re: Lanzarzt

Beitragvon Hansdampf » 06.04.2018, 16:38

Hi,

im Ebaykleinanzeigen steht immer einer aus Wurzen. Siehe https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bes ... d=13876356
Sind die gemeint?

Schönes Wochenende
Hans
Hansdampf
Benutzer
 
Beiträge: 69
Registriert: 07.11.2012, 13:23

Re: Lanzarzt

Beitragvon Lanzsammler » 06.04.2018, 20:03

Hallo,

ja daß ist die Firma Kleine :D :D


LG
Lanzsammler
Lanzsammler
Benutzer
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.04.2018, 08:55
Wohnort: 84082 Laberweinting

Nächste

Zurück zu Erfahrungen mit Händlern und Werkstätten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast