Titel

 

 

Kaufen oder nicht Percheron T25R

Bulldog, aber nicht Lanz

Kaufen oder nicht Percheron T25R

Beitragvon Fimfim » 12.03.2016, 14:20

Hallo allerseits,
Ich bin neu hier im Forum.
Eigentlich habe ich eine IHC Sammlung, bin aber seit Jahren auf der such nach einem "GLÜHKÖPFLER" wie man bei uns sagt.

Ich habe nun einen Percheron T25R Jg 1950 mit CH Papieren angeboten erhalten.
Der Trecker hat neue Reifen, das Getriebe und El-Anlage ist überholt.
Im moment ist er aber teilzerlegt.... Heisst Kurbelwelle hat gefressen, Pleuellager auch futsch sowie Kolbenringe......also Motorrevision.
Ich habe das Teil ab Platz für 7000.- angeboten erhalten.

Nun meine Frage:
Ist der Preis auf Grund des oben genannten Zustandes Gut, zu hoch oder ist es ev sogar ein schnäppchen?
Wer kennt sich mit den momentanen Preissegmenten aus und weis wo man ev. noch Teile herbekommt?
Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen?
Ich danke bereits jetzt für all eure Informationen.
Grüsse aus der Schweiz
Läuft nicht, gibt's nicht! :fahrer:
Fimfim
Benutzer
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.03.2016, 13:53
Wohnort: Bern CH

Re: Kaufen oder nicht Percheron T25R

Beitragvon reima » 12.03.2016, 19:59

Hallo

Ich würde sagen Preis ist trotz des Schadens o.k. Kommt natürlich noch ein bisschen auf den allgemeinen Zustand an. Ich habe für meinen vor ein paar Jahren mehr gezahlt obwohl dieser auch nicht fahrbereit war/ist da es sich um eine angefangene Restauration handelt.

Teile sind soweit kein Problem da hier die Lanz Ersatzteile von den einschlägigen Händlern hergenommen werden können. Es wäre halt empfehlenswert die Ursache des lagerschadens ausfindig zu machen. Aber die Ölversorgung sollte bei einer Revision eh kontroliert werden.

Bei Bedarf PN an mich, habe noch Teile für den Motor abzugeben.

Gruß Mario
Benutzeravatar
reima
Silber
 
Beiträge: 252
Registriert: 19.11.2006, 19:35
Wohnort: Leidersbach


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste