Titel

 

 

Einspritzpumpe Ursus

Bulldog, aber nicht Lanz

Re: Einspritzpumpe Ursus

Beitragvon engineer » 09.03.2016, 19:32

Mehr wird`s beim Laufen nicht sondern weniger,weil die Reglergewichte im Stand den Exzenter auf maximalen Hub stellen der sofort zurückgenommen wird
wenn Fliehkräfte auftreten.Stell ihn so ein wie du geschrieben hast dann sollte er passabel laufen. Optimieren muß man dann sowieso im Fahrbetrieb.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Einspritzpumpe Ursus

Beitragvon golfer76 » 10.03.2016, 07:17

Vielen Dank. Da werde ich mal in den nächsten Tagen die Sache angehen. Der erste Start wird natürlich per Video dokumentiert :beifall:
golfer76
Silber
 
Beiträge: 100
Registriert: 02.02.2009, 07:59
Wohnort: Günserode

Re: Einspritzpumpe Ursus

Beitragvon Lanzi67 » 10.03.2016, 14:02

Hallo!
Wieso stellst du den Hub bei Vollgas ein? Eingestellt wird der Leerlauf und Vollast sollte dann automatisch die Keilsteigung ergeben.

Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Gold
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.02.2007, 14:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Einspritzpumpe Ursus

Beitragvon golfer76 » 10.03.2016, 14:16

Und wie viel mm stell ich da bei Leerlauf ein?
golfer76
Silber
 
Beiträge: 100
Registriert: 02.02.2009, 07:59
Wohnort: Günserode

Re: Einspritzpumpe Ursus

Beitragvon Lanzi67 » 10.03.2016, 20:27

Hallo!
Bei der 12mm Ursus-Pumpe 1,2mm

Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Gold
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.02.2007, 14:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Einspritzpumpe Ursus

Beitragvon engineer » 11.03.2016, 17:53

Also ich halte von Zahlenwerten beim Glühkopf nicht allzu viel weil fast jeder anders eingestellt werden muß.Ich kann ja mal beschreiben wie ich immer die Grundeinstellung mache:

1.Leerlauffeder
leicht anziehen,sodaß man die Gewichte mit den Händen soweit nach außen bewegen kann bis die Lastfeder zur Wirkung kommt.Der Zug der Leerlauffeder
muß deutlich fühlbar sein.
2.Lastfeder
soweit vorspannen daß sich die Windungen deutlich voneinander abheben,Kontermutternabstand zur Reglertrommel ca.1,5mm.
3.Stößelführung
-Handgas in die 4.Raste,beim Pendeln muß minimaler Pumpenhub sichtbar sein
-Hangas zurück in die 3.Raste,Pumpenhub muß aufhören.Damit kann man den Bulldog schon mal durch Gaswegnehmen abstellen und das Durchgehen ist
auch ausgeschlossen.

Handgas auf Leerlauf-Markierung,2x einspritzen und starten. Dann stelle ich die Stößelführung so ein,daß er weder schneller wird noch ausgeht.Ab jetzt
wird die Leerlaufdrehzahl vom Regler gehalten und kann durch vorsichtiges Entspannen der Leerlauffeder (halbe Umdrehung,dann wieder anwerfen) gesenkt werden.Wenn der Motor jetzt nicht gleichmäßig läuft liegt es immer an der Einspritzpumpe oder -düse,niemals am Regler (außer er würde klemmen).Aus dieser Einstellung ergibt sich der maximal mögliche Pumpenhub bei Vollgas.
Sollte der nicht ausreichen bleibt nur ein steilerer Regulierkeil bzw.Aufschweißen im unteren Bereich.

Dann noch die Abregeldrehzahl an der Lastfeder einstellen und hoffen,daß auch die richtigen Reglergewichte und Lastfeder für die gewünschte Drehzahl
verbaut sind.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Einspritzpumpe Ursus

Beitragvon Lanzi67 » 12.03.2016, 16:37

Hallo!
Jemand der das noch nicht gemacht hat sollte sich schon mal an die theoretischen Einstellwerte halten, nachregulieren is immer.
engineer du hast auch mal klein angefangen. (is nicht böse gemeint) 8)

Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Gold
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.02.2007, 14:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Einspritzpumpe Ursus

Beitragvon golfer76 » 19.06.2016, 12:16

Hallo

Nun bin ich endlich wieder dazu gekommen mich um die Einspritzung zu kümmern.
Ich habe den Pumpenhammer nun so justiert, dass die Werte stimmen. Auf den Bildern sieht man einmal Standgas und einmal Vollgas.
Auf dem dritten Bild sieht man die Stellung der Schwungrad Keil bei maximalen Hub des Daumen.
Dateianhänge
_20160619_131457.JPG
_20160619_131424.JPG
_20160619_131342.JPG
golfer76
Silber
 
Beiträge: 100
Registriert: 02.02.2009, 07:59
Wohnort: Günserode

Vorherige

Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste