Titel

 

 

Steckachse

Bulldog, aber nicht Lanz

Steckachse

Beitragvon Ursus 61 » 15.12.2015, 18:44

Servus Schlepperfreunde,

Ich habe folgendes Problem, bei meinem Ursus C 45 hab ich die Steckachse ausgebaut um den Simmerring zu wechseln,
der Lagerbock bzw. die Kegelrollenlager sitzen so fest, dass ich diese nicht von der Steckachse lösen kann.
Hatte es mit einem "selbstgebauten Abzieher" probiert, aber ohne Erfolg.

Könnt Ihr mir Tipps geben?
Danke im Voraus.

Gruß Manuel
Ursus 61
Benutzer
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.12.2014, 13:52

Re: Steckachse

Beitragvon thomch » 15.12.2015, 19:54

Hallo

Siehe Beitrag vom 27.12.07 in folgendem Link:
viewtopic.php?f=2&t=1026&p=4721&hilit=steckachse#p4721

Bei mir hat ein Landmaschinenmechaniker das genau gleich gemacht.
Ganzes Paket 2-3 Mal an Bremsankerplatte hochheben und mit Steckachse voran auf Betonboden herunter fallen lassen. Die Lager lösen sich durch das Eigengewicht schön gleichmässig und verkanten nicht, wie es unter einer Presse vorkommen kann.

Tönt etwas brachial, die Steckachse nimmt dabei aber kaum Schaden.

Gruss Thom
thomch
Bronze
 
Beiträge: 50
Registriert: 26.04.2010, 19:09
Wohnort: Fahrni, Schweiz

Re: Steckachse

Beitragvon Ölmännchen » 15.12.2015, 23:12

Dann legt man noch ein Stück alu unter, so machen es die Profis. Dann nimmt kein Teil einen Schaden.
www.traktorschnellgang.de
Benutzeravatar
Ölmännchen
Silber
 
Beiträge: 480
Registriert: 24.02.2009, 17:28
Wohnort: 53859 Niederkassel-Mondorf

Re: Steckachse

Beitragvon ursus alex » 17.02.2016, 21:42

Da geb ich Tom recht, das mit dem runterfallen lassen geht aus eigener Erfahrung am besten, ich hab ein Stück Hartholz untergelegt,wenn du Pech hast musst du sie 100 mal runterfallen lassen, da die Lager extrem fest sitzen.
Viel Glück

Gruß Alex
ursus alex
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.04.2015, 15:06
Wohnort: 6553 see /tirol


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron