Titel

 

 

4. Getriebewelle Nuten- Verzahnung verschlissen

Bulldog, aber nicht Lanz

4. Getriebewelle Nuten- Verzahnung verschlissen

Beitragvon franziskus » 23.08.2012, 17:11

Wer hat einen Tipp? Ich bin dabei einen Ursus wieder zu beleben und bin nun im Getriebe angekommen. Das Problem liegt bei den Nuten der 4.Welle, die ziemlich stark eingelaufen sind, dass sogar das Gegenzahnrad(19Zaehne) zum Differential auf der Welle nicht nur in den Nuten schlackert, sondern bereits auch Hoehenspiel hat. Praktisch die ganze Passung ist hin. Inwieweit macht sich das geraeuschmaessig bemerkbar wenn man es so lässt oder kann es auch letztendlich zum Zahnradbruch fuehren? Ich bitte um Rat. M.f.G. Franz.
franziskus
Benutzer
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.10.2008, 01:55
Wohnort: 04860

Re: 4. Getriebewelle Nuten- Verzahnung verschlissen

Beitragvon hirtetheo » 24.08.2012, 23:17

Hallo Franz,

wenn du schon so eine arge Abnutzung hast dann würde ich an deiner Stelle sagen:
raus damit, und gebraucht oder neu beschaffen!!!
Alles andere macht keinen Sinn :fahrer:

MvG Theo
Komisch, kaum macht man`s richtig klappt`s
Benutzeravatar
hirtetheo
Benutzer
 
Beiträge: 69
Registriert: 08.08.2010, 12:39
Wohnort: 57250 Netphen


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste