Titel

 

 

Ölen

Bulldog, aber nicht Lanz

Ölen

Beitragvon Nobi » 19.05.2012, 22:46

Hallo ,allen zusammen !

Ich bin nun nach längerem Ausfall ,wieder auf den Füßen (Gesundheit ) .
Den Beitrag von Volker las ich schon ,leider ist mein Problem nicht die Leistung sondern der Öl auswurf .
Nach 1,5 Jahren habe ich nun den Regler eingebaut ,eingestellt ,Öler überprüft ,ausgebuchst u.s.w .
Er Ölt immer noch ,Temperatur hat er nun ,Nase Glüht und Leistung auch . Keine Verkokungen im Zündsack ,Überdrehn kann ich ihn nur sehr schwer mit ausgedrehter Schraube .Ich weiß es wird einige Nerven ,ich habe schon geforscht ,aber will trodsdem noch mal Fragen, meine Max .Ölmenge steht bei 11 ,da ich nur spassfahrten mache ist das zu veil .Ich binn mehr als Ratlos der Ursus läuft sehr gut nur wirft er öl ,nach dem Heissfahren wurde es etwas weniger ,aber er Raucht etwas weiß und bei Volllast im Quälen schwarz aber das ist ja normal .Ventiele ,Düse sind auch schon gemacht .
Ich bin Ratlos .............!Weiß nicht mehr weiter !Wirklich Kolben und Zylinder ?
Wenn noch jemand nen Tipp hat ,Bitte Sagen PN geht auch .

Grüße
Daniel
Nobi
Bronze
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 07:47
Wohnort: Thüringen

Re: Ölen

Beitragvon Socke » 20.05.2012, 00:16

Hallo Daniel,

da ist guter Rat teuer. Wenn Du alles schon gemacht hast, bleibt eigentlich ja nicht mehr viel anderes übrig.
Hast Du denn noch viel Öl "von vorher" im Auspuff? Brenn den mal aus. Und, hast Du die Schraube unten im Krümmer auf (Ich habe mir da einen Ölsammeltopf gebaut, durch den die Abgase etwas Öl entsorgen. Klappt scheinbar ganz gut.)?
Mein Motor hatte, als er so richtig alle war auch mit nahezu 15 ccm kein spucken, und da fehlten sogar bei einigen Kolbenringen ganze Stücke, bis 8 cm. Ich weiß aber auch, daß es bei einigen trotz vieler Bemühungen schwierig ist, das Spucken wegzubekommen. Hattest Du den Kolben denn schon mal raus und hast ihn Dir angeschaut/vermessen?
Und, was heits, Du bekommst ihn schwer über OT? Ist da nur der Widerstand der verdrängten Luft oder geht sonst noch was schwer?

Volker
Socke
Bronze
 
Beiträge: 787
Registriert: 12.03.2007, 00:23
Wohnort: Kiel

Re: Ölen

Beitragvon Nobi » 20.05.2012, 05:25

Moin Volker !

Kolben habe ich noch nicht gezogen ,das wird wol jetzt kommen .
Wiederstand ,meine ich den der verdrängten Luft .Ich war immer noch guter Hoffnung ,da die Leistung bei mir ja nicht so pralle war ,erst nach einem vergleich, verstand ich das .Gut ,Regler gemacht und siehe da ,Leistung und er Bekommt auch Temperatur .Ich will den Öler aber nicht noch weiter runterdrehn .
Öl benutze ich ganz normales 15w40 .Ich kann mir eben nicht vorstellen das bei guter Kompress. ,er das öl nicht verbrennt .Vielleicht ist das aber ein Fehler .Schraube unten ist raus ,auspuff war etwas ölfeucht, da der Bulldog 1,5 Jahre stand .

Grüße
Daniel
Nobi
Bronze
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 07:47
Wohnort: Thüringen

Re: Ölen

Beitragvon Lanzi67 » 20.05.2012, 13:16

Hallo Daniel!

Wenn du am Krümmer die Schraube raus hast, kommt da Öl raus beim fahren?
Hast du ein Funkensieb im Auspuff? Wenn nicht mach mal eins rein, denn da sammelt sich auch Öl und tropft dann nach unten ab bevor es dich trifft.
Es kann auch sein dass es besser wird wenn du mal paar Stunden mit Anhänger fährst.
Die eingestellte Ölmenge sollte eigentlich keine Probleme diesbezüglich machen.

Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 719
Registriert: 08.02.2007, 15:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Ölen

Beitragvon Nobi » 20.05.2012, 17:07

Hallo Jörg !

Funkensieb habe ich drinnen ,binn gestern 1,5 Stunden schön immer Bergauf ,Nase hat schön gegelüht und es wurde ja auch weniger ,aber ölt immer noch .Schlepper war wirklich warm diesmal .Er raucht auch weiss ,nur etwas macht er aber ,ich denke das ist das Verbrannte öl .

Grüße

Daniel
Nobi
Bronze
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 07:47
Wohnort: Thüringen


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste