Titel

 

 

Kesselstein

Bulldog, aber nicht Lanz

Kesselstein

Beitragvon Pampa T 02 » 10.10.2011, 09:51

Moin,
ich wollte bei meinem Bulldog den Wasserraum von leichtem Kesselstein befreien. Kann mir einer Tipps geben welches Mittel ich am besten dafür verwende und in welcher Konzentration bzw. Muss das Wasser erwärmt werden oder Ähnliches.? Danke und Gruß Benjamin Herbst
http://www.lanzbulldogclub-werxhausen.de/cms/
Benutzeravatar
Pampa T 02
Bronze
 
Beiträge: 161
Registriert: 05.03.2007, 15:53
Wohnort: 37154 Northeim

Re: Kesselstein

Beitragvon Uwe Gatschke » 10.10.2011, 11:54

Hallo,

ich habe damals in den abgebauten Zylinderkopf Salzsäure aus der Apotheke gegossen. Nach zwei Tagen ausgekippt und mit sehr viel Wasser gespühlt. Da kam eine Brühe raus :D .
Gruß Uwe


***Viel Spass beim Schrauben***
Uwe Gatschke
Bronze
 
Beiträge: 242
Registriert: 10.02.2006, 22:17
Wohnort: Sachsen Anhalt

Re: Kesselstein

Beitragvon baeckermeister » 10.10.2011, 13:45

Hallo,

ich spüle meine Bulldog immer mit Soda.

Das gibt es im Drogeriemarkt und kostet ganz wenig.

Den Kühler mit Soda und Wasser auffüllen, warm fahren und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag ablassen und mit Wasser mehrmals spülen.

Fertig.

Hat bei mir immer funktioniert und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Gruß

Paul
Benutzeravatar
baeckermeister
Bronze
 
Beiträge: 241
Registriert: 12.02.2006, 17:11
Wohnort: 85229

Re: Kesselstein

Beitragvon Nobi » 11.10.2011, 09:24

Moin !

Soda geht sehr gut ,Zitronensäure nehm ich ,gibts für die Industrie .Also nicht lebensmittelecht .Das rührst du an und lässt den Bulldog warmlaufen .Heiß ,gehts am besten,dann raus und gut spülen ,sehr gut spülen ! .Ob das nun, das Non plus ist ,weiß ich nicht .Vielleicht gibts was besseres .

Grüße

Daniel
Nobi
Bronze
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 07:47
Wohnort: Thüringen


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron