Titel

 

 

Glükopfschlepperkauf

Bulldog, aber nicht Lanz

Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Penta126 » 19.09.2011, 19:44

ein langersehnter Wunsch soll in Erfüllung gehen ein 10 Liter Glühkopftraktor
in Deutschland z.B. Lanz fast unerschwinglich
was haltet Ihr von Ursus evtl in Polen kaufen ?
wer hat Erfahrung mit Transport usw ?
wie ist die Qualität von Dampol oder Hornek ?
was für Alternativen gibt es noch ?
Penta126
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.09.2011, 19:34

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Bulldogfreund » 19.09.2011, 23:04

Servus!
Es gibt noch den Pampa-Bulldog, der entspricht dem Lanz D1506.
Er wurde zu einer Legende unter den Ackerschleppern, der Lanz Bulldog aus Mannheim.
Bulldogfreund
Bronze
 
Beiträge: 255
Registriert: 08.01.2009, 20:06

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Winzer » 02.10.2011, 23:30

Bulldogfreund hat geschrieben:Servus!
Es gibt noch den Pampa-Bulldog, der entspricht dem Lanz D1506.


dann dürfen wir den KL aus Australien nicht unerwähnt lassen :kratz:
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum.
Benutzeravatar
Winzer
Bronze
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.06.2006, 19:02
Wohnort: 54470 Graach / Mosel

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Lanzi67 » 03.10.2011, 11:53

Hallo!

Welchen Bulldog du kaufen möchtest muß dein Geldbeutel entscheiden. Pampas werden hier zulande angeboten im restaurationsfähigen Zustand. In Polen einen fertig aufgebauten zu kaufen würde ich abraten, ich kenne die Masche von denen, viel schöne Farbe, viel Geld und die Technik weitestgehend unberührt lassen solange er so recht und schlecht läuft.
Am besten selbst restaurieren, da weist du was los ist.
Zu bekommen ist mit Sicherheit in der Richtung etwas, nur Gedult und viel vergleichen. Viele gehen davon aus dass jeden Tag ein "Dummer" aufsteht!

Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 719
Registriert: 08.02.2007, 15:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Socke » 03.10.2011, 20:43

ich kenne die Masche von denen


so nach dem Motto: "Kennste einen, kennste alle"? Ich weiß nicht recht, aber ich glaube, das pauschalisiert doch sehr.
Grundsätzlich ist es allerdings richtig, daß, wenn genügend Kenntnisse und Möglichkeiten vorhanden sind, die eigene Restauration vorzuziehen ist.
Aber deswegen alle aus z.B. Polen gleich als "Scharlatane" oder gleich als "Betrüger" hinzustellen, ich denke, dafür fehlt auch Dir die Kenntnis aller Betroffenen, oder?

Volker
Socke
Bronze
 
Beiträge: 786
Registriert: 12.03.2007, 00:23
Wohnort: Kiel

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Bulldogfreund » 03.10.2011, 21:00

@Winzer:

Verzeihung, ich habe an den KL Bulldog einfach nicht mehr gedacht :oops:

MfG
Er wurde zu einer Legende unter den Ackerschleppern, der Lanz Bulldog aus Mannheim.
Bulldogfreund
Bronze
 
Beiträge: 255
Registriert: 08.01.2009, 20:06

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Lanzi67 » 04.10.2011, 18:07

Hallo!

Socke du hast recht, alle kenne ich nicht, aber von einem bestimmten Restaurator kenne ich mindestens 7 Stück und da war an allen noch sehr viel zu machen, fast die ganze Machanik. Einer hatte nach 10 Stunden Pleullagerschaden. Die Krönung der Sache war vorige Woche als besagter einen Pampa ausgeliefert hat, dieser ging schon beim runterfahren vom Trailer fest Pleullagerschaden ich stand daneben!
Restaurator sofort an Ort und Stelle den Schaden Fachmänisch behoben, Pleullager ausgebaut und mit einer Halbrundfeile!!! eingeschabt und siehe da er dreht sich doch wieder.Wenn man sowas sieht hift nurnoch reisaus nehmen! Das Teil wird er wieder abholen.
Leider ist meine Zeit die ich habe sehr begrenzt, sonnst könnte ich dieses Forum mit Berichten der Mängel die diese Bulldogs bei Auslieferung hatten füttern, grob gesagt von Regler bis Einspritzdüse wurde bei allen nichts gemacht da klapperte alles!
Sorry, aber das brannte mir auf der Seele.
Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 719
Registriert: 08.02.2007, 15:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Nobi » 04.10.2011, 21:51

Jörg !

Ich glaube dir !Leider mußte ich das auch erleben .
Volker ,ich hab mir bei dir auch schon Rat geholt ,leider kann ich nur Jörgs Erfahrungen bestätigen .

Grüße

Daniel
Nobi
Bronze
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 07:47
Wohnort: Thüringen

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Socke » 04.10.2011, 23:14

Aber, ich glaube es Euch ja. Nur, das ist doch nur eine "kleine" Zahl von Händlern (oder gar nur einer?). Und genau das ist das Problem. Weil die/der aus einem anderen Land komm(en)t, sind gleich alle Betrüger nicht wahr? Das meint Ihr doch nicht wirklich.
Also differenziert doch bitte auch da. Die ehrlichen, korrekten können es gebrauchen!
Socke
Bronze
 
Beiträge: 786
Registriert: 12.03.2007, 00:23
Wohnort: Kiel

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Nobi » 05.10.2011, 08:57

Hi Volker !

So war das auch nicht gemeint ,du hast da schon recht ,alle über einen Kamm schehren geht nicht .


Grüße

Daniel
Nobi
Bronze
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 07:47
Wohnort: Thüringen

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Lanzi67 » 05.10.2011, 18:28

Hallo!

Also von Betrüger hat hier keiner was gesagt außer Socke! Davon distanziere ich mich!
Das mit dem Zustand der Maschinen ist eine Feststellung die auf der Hand liegt!
Socke bitte interprädiere nicht so viel hinein, das wäre mir lieb. Wenn du denkst das ist so gemeint gewesen irrst du. Etwas Etikette kann ich schon wahren.

Wie die Bulldog`s von Damme sind weis ich nicht, da kann man sich ja in Lomatsch (Sieglitz) mal ein Bild machen.

Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 719
Registriert: 08.02.2007, 15:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Penta126 » 07.10.2011, 09:27

wer kennt gute Händleradressen von Pampa Ursus Händler-privat?
Lanz kommt meiner Meinung preislich nicht in Frage oder doch ?
mein max. Preislimit ca 12-15000€
Penta126
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.09.2011, 19:34

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Lanzi67 » 07.10.2011, 17:00

Hallo!

Seh mal bei Mobile.de nach, da ist in der Preisklasse schon was zu haben. Aber wenn möglich hinfahren mit jemanden der sich in der Materie auskennt und ausgiebig testen. Wenn du selbst etwas schrauben möchtest seh mal beim Lanz-Kundendienst rein, da sind eigentlich immer 1-2 Pampas im Angebot. Gib mir mal per pn deine Mailadresse, vielleicht kann ich helfen einen zu finden.

Gruß
lanzi67
(Jörg)
Benutzeravatar
Lanzi67
Bronze
 
Beiträge: 719
Registriert: 08.02.2007, 15:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Re: Glükopfschlepperkauf

Beitragvon Andy » 07.10.2011, 20:55

Hallo, ich würde mich an deiner Stelle am letzten Oktoberwochenende mal nach Alsfeld in die Hessenhalle begeben.Dort findest du zahlreiche Händler und auch Maschinen und ich meine, das sich dort wohl die meisten ein Fahrzeug welches schlechter als recht läuft verkneifen. Bei solchen Veranstaltungen wimmelt es ja von Bulldogkennern, welche ein vermeintliches Klappern weitgehend entlarven würden. Egal wo oder von dem mann einen Bulldog kauft, ich denke nicht, das dieser vor dem Verkauf komplett überholt wird und anschließend zum Schnäppchenpreis verkauft wird. Ich möchte damit sagen, ein gewisses, unberechenbares Restrisiko bleibt immer. Unberechenbar, weil beim Bulldog im Vergleich zu anderen Oldtimertraktoren alles so "extrem günstig" ist. Scheiße ist eben nur, wenn Schäden verdeckt, oder verschönert werden. Ich habe schon vom unterlegen einer Fischbüchse gehört, damit das Pleuellagerspiel verkleinert wird.......
Wie dem auch sei, ich wünsche viel Erfolg bei deiner Suche.
Mfg
Benutzeravatar
Andy
Bronze
 
Beiträge: 107
Registriert: 07.10.2010, 21:52
Wohnort: Nordthüringen


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste