Titel

 

 

Lampenhalter

Bulldog, aber nicht Lanz

Lampenhalter

Beitragvon AlexC45 » 01.01.2009, 14:19

Hallo Zusammen,

ich restauriere einen Ursus C45 bei dem der Zylinderkopf mal ausgetauscht wurde (vom C451). Nun möchte ich aber gerne die original Lampenhalter am Zylinderkopf befestigen, da mir Bastellösungen über die Nummernschildbefestigung nicht besonders gefallen. Hat jemand Erfahrungen damit die Befestigungsbohrungen nachträglich im Zylinderkopf anzubringen oder gibt es dann Probleme mit der Dichtheit der Kühlung?

Danke,

Alex
AlexC45
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.01.2009, 14:05

Beitragvon Lanzi67 » 01.01.2009, 15:59

Hallo!
Erstmal alles gute allerseits für das neue Jahr!

Also am Zylinderkopf wird keine Lampenstange angeschraubt hab ich auch noch nie gesehen denn du willst doch nicht den Kopf zerstören. Die Lampenstange wird über dem Kopf am Zylinder angeschraubt, dafür sind meistens auch Bohrungen vorhanden. Wenn nicht mußt du selbst an den stärksten stellen bohren und Gewinde (M12-M16) reinschneiden. 1 Loch sollte mindestens vorhanden sein, das für die Kabeldurchführung in Fahrtrichtung rechts unterhalb des Steigrohres.
Gruß an alle!
lanzi 67
Benutzeravatar
Lanzi67
Gold
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.02.2007, 14:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Beitragvon indy14 » 01.01.2009, 16:21

Hallo Lanzi67
Hast du selber die Löcher schon gebohrt?
Der Zylinder hat dann aber auch nicht die "geraden" Aulageflächen für die Lampenstange bzw ich vermute mal das man deswegen nicht zu tief bohren darf weil man sonst "durch" ist ist zwar verutlich nicht schlimm aber muß ja nicht sein.
Lasse mich aber gerne eines besseren belehren da ich auch schon darüber nachgedacht habe diese zu bohren
Benutzeravatar
indy14
Benutzer
 
Beiträge: 25
Registriert: 09.01.2008, 22:35
Wohnort: Oberbayern/ Jetzendorf

Beitragvon Socke » 01.01.2009, 21:02

Also,
auf der linken Seite (ich meine jedenfalls, daß es links war), kommst Du auf jeden Fall durch die Wand. Ist aber kein Problem, nimmst einfach Gewindedichtmittel, zur Sicherheit. Probiere aber erstmal aus, ob die Lampenstange nicht mit dem Vorderrad kollidiert, das ist bei mir der Fall, hat mich schon 2 Blinker gekostet. Dann entweder Stange deutlich kürzen oder deutlich höher setzen.
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Lampenhalter

Beitragvon papafox » 02.01.2009, 10:19

Hallo Alex,

wenn an Deinem URSUS noch keine Lampen angebaut waren, würde ich die Befestigung an der Vorderseite der Hinterradkotflügel in Betracht ziehen.
Nach meiner Erfahrung gibt es bei der Stangenbefestigung am Steigrohr durch die Schüttelei immer wieder Probleme weil die Schrauben im relativ dünnen Gehäuse des Steigrohres nicht dauerhaft halten. Bei meinem Ursus, übrigens auch bei meinem Lanz D1616, sind die Frontscheinwerfer auch an den Kotflügeln befestigt. Auch von der Elektroinstallation her wird es einfacher.

A guats Nui´s

Papafox
papafox
Silber
 
Beiträge: 167
Registriert: 25.02.2006, 14:28
Wohnort: 71229 Leonberg

Beitragvon Lanzi67 » 02.01.2009, 20:34

Hallo!
Ich habe die Löcher in meinen Zylinder gebohrt und bin nicht durchgekommen, denn ganz oben ist er ziemlich Dickwandig das siehst du auch wenn das Steigrohr ab ist. Die Lampenstange mit Halterungen habe ich selbst angefertigt, ist ja auch kein Problem alles muß man sich nicht fertig kaufen. Was ich selbst anfertigen kann mach ich auch denn darin liegt die Herausforderung und man freut sich über jedes Teil doppelt, ist aber meine persöhnliche Meinung.
Gruß an alle!
lanzi67
Benutzeravatar
Lanzi67
Gold
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.02.2007, 14:10
Wohnort: 08294 Lößnitz/Erzgebirge

Beitragvon AlexC45 » 04.01.2009, 13:42

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten und ein gutes neues Jahr.

Grüsse,

Alex

P.S.: Ich meinte natürlich den Zylinder und nicht den Zylinderkopf. Kleiner Tippfehler.
AlexC45
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.01.2009, 14:05

Beitragvon Socke » 04.01.2009, 21:25

Wo wir gerade bei der Lampenstange sind: Wer weiß, wo man die Kontakte für die teilbare Stange bekommt??
Ich habe die bislang noch nicht gefunden.

Danke!

Volker
Socke
Gold
 
Beiträge: 742
Registriert: 11.03.2007, 23:23
Wohnort: Kiel

Beitragvon Hoopi » 05.01.2009, 15:04

Moin und frohes Neues!!

Ich weiß auch nicht,ob oder wo es die Dinger original gibt,
aber hat es nicht an irgendeinem OPEL-Modell
mal ähnliche Kontakte am Kofferraumdeckel
gegeben??

Würde mich auch mal interessieren...

Gruß

Hoopi
Hoopi
Silber
 
Beiträge: 188
Registriert: 27.07.2006, 10:50
Wohnort: 26655 Ocholt

Beitragvon AlexC45 » 21.06.2009, 20:43

Hallo Zusammen,

wollte nochmals kurz nachfragen wie ihr es geschafft habt auf eine entsprechend gerade Auflagefläche für die Lampenhalter zu bekommen da diese ja nur auf einer Seite vorhanden ist.

Viele Grüsse,
Alex
AlexC45
Benutzer
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.01.2009, 14:05

Re: Lampenhalter

Beitragvon golfer76 » 26.06.2017, 13:37

Hallo.

Ich möchte für meinen Ursus die Lampenstange selber bauen. Könnte mir jemand freundlicher Weise einmal die Abmessungen geben, wie die Länge und den Rohrdurchmesser?
Individuell anpassen würde ich sie dann noch.
Vielen Dank.

Gruß
Jörn Vonhof
golfer76
Silber
 
Beiträge: 100
Registriert: 02.02.2009, 07:59
Wohnort: Günserode

Re: Lampenhalter

Beitragvon L2416 » 05.11.2017, 11:56

Hey leute habe mal eine frag, will an meinem ursus c451 auch die zLampenstange befestifen.
Meine frage ist wie weit kann ich reinbohren ohne das ich durch komme, und hält es dann überhaupt also wenn ich nur 1cm reinkomme kann es ja nicht viel halten und denke das die lampenstange dort ordenlich vibriert also muss es schon gescheit fest sein.

Lg marcel
L2416
Benutzer
 
Beiträge: 24
Registriert: 26.11.2016, 22:06


Zurück zu Pampa, Ursus, Kelly & Lewis, Le Percheron

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste