Titel

 

 

"Formel1 Rennen Oldtimer"

"Formel1 Rennen Oldtimer"

Beitragvon Baxxki » 11.08.2009, 00:08

Mir war die Tage einmal folgendes durch den Kopf gegangen.

Wie wäre es einmal irgendwo mit einem mehrstündigem Wettrennen mit
unseren Oldtimern.

Im Einzelnen:
Rundkurs mit Überholmöglichkeit 800 - 1300 Meter
Fahrzeit: rd. 6 Std: z.B. 14 Uhr Start bis 20 Uhr - anschl. gemütl. Abend mit Siegerehrung

Mannschaft - 4 - 8 Teilnehmer (Fahrer)
Geschwindigkeit max 20 kmh

Viertelstündlicher Fahrerwechsel, d.h., dass der Fahrer absteigen muß und
darf am Kontrollpunkt irgendwelche Aufgaben erledigen. Der Mitfahrer muß dann
weitere Runden fahren, bzw. in der Boxengasse am eigenen Stand einen neuen
Beifahrer aufnehmen.
Innerhalb der nächsten Viertelstunde ist dann wieder Fahrerwechsel usw.
Der Fahrer, der eine Aufgabe erledigt hat, muß dann einen anderen Schlepper
anhalten (z.B. am Kontrollpunkt, wo die andere Mannschaft Fahrerwechsel hatte)
u. mit dem bis zur Boxengasse fahren) Dort wird der andere Fahrer ohnehin
seinen eigenen Beifahrer aufnehmen).

Der abgestiegene Fahrer muß dann z.B. mit der eigenen Säge 1 Kilo-Stück
Holz absägen, oder einen Melkschemel auf die Schnelle sägen u. zusammennageln u.a.

Hinter dem Schlepper könnte ein Anhänger sein. Mindestausstattung dann:
Feuerlöscher, Werkzeugkiste, Bierkasten usw.

Schlepper u. Anhänger müssen verkehrssicher sein.
Keine Haftung des Veranstalters.

Ergebnis: Rundenzahl plus Punkte bei den "Sonderaufgaben"

Startgebühren, Sponsoren u. Priese?
Genehmigungen, Mithelfer.

Für Eure Meinung danke ich im voraus.

Einen weiterhin schönen Sommer wünscht
Baxxki
Baxxki
Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.08.2009, 23:40
Wohnort: Kiel

halbes Jahr

Beitragvon Baxxki » 05.02.2010, 21:25

Hallo Oldtimerfans,

vor einem halben Jahr habe ich meine o.g. Zeilen eingestellt.
Über 400 Leser haben angeklickt;

aber keine hat je eine Zeile geschrieben.
Ideenvorschläge, Kritische Unterstützung (pos. od. negativ) - nichts.

Ich gehe davon aus, dass ich dann meine Zeilen demnächst
einfach löschen werde, um die Leser nicht zu "belasten".

Eine gute u. begeisterte Saison wünscht
Baxxki
Baxxki
Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.08.2009, 23:40
Wohnort: Kiel

Beitragvon Lanz8506 » 05.02.2010, 21:57

Hallo,
bloß nicht löschen, vielleicht schreibt ja doch noch jemand. Ich mache mal den Anfang.

Die Idee mit einem rennen ist an sich ja nicht schlecht, allerdings denke ich das es ziemlich schwer zu bewältigen ist bezüglich der Organisation und der Versicherung. Zudem muss es dann auch genug Teilnehmer geben, denn mit 5 Mann macht so ein rennen auch kein Spass.
Ich denke aber das es nciht allzuviele Teilnehmer geben würde, da die meisten wahrscheinlich (ich auch) Angst hätten Schäden an ihren Treckern anzurichten, zudem sind die Trecker auch nicht zum Rennen fahren ausgelegt.
Wenn soetwas tatsächlich in die Tat umgesetzt werden würde, müsste man aber auch sicher gehen das es einige Regeln wie zum Beispiel kein Alkohol am Steuer, Überrollbügel oder ähnliches gibt.
Es müsste dann vermutlich auch eine Strecker sein die nicht mitten in einem "Naturschutzgebiet" oder ähnlichem liegt falls doch mal Krafstoffe auslaufen (bei einem Unfall oder auch so).

Also alles in allem eine schwer zu organisierende Sache, aber wer sich dieser Herausforderung mal annehmen möchte nur zu!
Ich persöhnlich würde mir das ganze jedenfalls mal anschauen, allerdings nur als zuschauer :D .

Mfg
Jan
Lanz8506
Benutzer
 
Beiträge: 42
Registriert: 15.01.2009, 19:40
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Winzer » 05.02.2010, 23:47

hallo Baxxki,

hmmm was für ein Name :shock: ... warum schreibst Du nicht Deinen richtigen Namen hier?

Die Idee finde ich klasse und würde mich auch gerne an einer solchen Rallye, würde nicht Rennen sagen, da es bei einem Rennen auf Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt, beteiligen. Leider konnte ich nicht auf Dein erstmaliges Posting antworten, weil ich zu diesem Zeitpunkt in Urlaub war.
Würde die Sache jedoch nicht so ängstlich und mit so vielen Auflagen wie Jan angehen... was sollen denn da für Schäden an den Bulldogs entstehen, denn wir schonen die Maschinen mehr als es der Bauer früher getan hat:wink:, zudem macht keinem Bulldog das Vollgasfahren was aus.
Klare Regeln muß es geben, denn sonst ist ein Streit der Teilnehmer schon vorprogrammiert. Das mit dem Überrollbügel ist ja wohl totaler nonsens, denn wir haben an 2 Bulldogs keine dran und ich hab keine Angst oder Bedenken damit beim nur Rumfahren umzukippen.

Wenn es sich um eine vernünftig organisierte Rallye handelt, kann nichts passieren, denn ich besuche jedes Jahr Oldtimerrallyes für PKW und hab noch nie einen Unfall erlebt, weil es nicht auf highspeed, sondern auf Technik und Fingerspitzengefühl ankommt.

Daher nochmals den Vorschlag: radier Formel 1 und Rennen aus dem Titel, dann kann das nur ein Riesenspaß für alle werden und Jan ärgert sich hinterher, daß er nur zuschaute :lol:

Allen ein schönes Wochenende.

Gruß Michael
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum.
Benutzeravatar
Winzer
Silber
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.06.2006, 18:02
Wohnort: 54470 Graach / Mosel

Beitragvon Lanz8506 » 06.02.2010, 00:26

Hallo Michael und Baxxki,
ich habe etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meinte nicht das direkt durch das fahren schäden entstehen sondern durch evtl. Unfälle oder Zusammenstöße bei Überholmanövern!
Zum Thema Überrolbügel: Damit möchte ich mehr oder weniger sagen das es bei einem Rennen oder Rallye vielleicht sicherer ist mit einem Überrolbügel oder zumindest einem Verdeck zufahren falls die Maschiene umkippen sollte bei einem Überholmanöver oder anderem (auch wenn die Maschinen nicht allzuschnell fahren, kann die Maschine kippen wenn sie in einem ungünstigem Winkel gerammt wurde!). Ich persöhnlich möchte jedenfalls als Zuschauer oder als Fahrer nicht sehen wie jemand zerquetscht unter einem Trecker liegt.....
Auch können die Maschinen recht leicht ins kippen geraten wenn man zum Beispiel eine Kurve zu eng und zu schnell nimmt (passiert zwar selten aber wenn einen der Übermut packt kann dies trotzdem mal passieren).
Aber da gibt es nunmal auch geteilte Meinungen. Zum Spazierenfahren habe ich auch keine Überrollbügel an meinen Treckern.

Grundsätzlich bin ich ja auch kein Feind einer solchen Rallye, es ist halt mal was anderes als mit seinem Trecker zu pflügen oder Baumstämme zu ziehen.
Dann ärger ich mich halt das ich nur zugeschaut habe, wenn ich allerdings bei so einer Rallye meinen heißgeliebten von meinem Opa geerbten Lanz zerlege, würde ich mich noch mehr ärgern. :wink:

Ich möchte damit so eine Veranstaltung nicht "runtermachen" oder mich hier als "Rennmuffel" oder weiß Gott was äußern, ich wollte lediglich nur einmal ein paar Punkte nennen die man vllt. nicht ganz außer Acht lassen sollte. Also nichts für ungut!

Vielleicht kann man auch unterschiedliche Rennklassen festlegen z.B. bis 10km/h , dann bis 20km/h und so weiter. Der Geschwindigkeit entsprechend könnte man dann natürlich auch längere oder kürzere Rennzeiten zuteilen, sonst haben die "langsamen" gegen die "schnelleren" keine chance und ärgern sich vielleicht oder die "langsamen" bilden Hindernisse" für die "schnelle", dies könnt allerdings auch sehr interessant sein!
Man könnte dann vielleicht auch ein Startgeld festlegen von dem die Preise gekauft werden.

Natürlich könnte man das ganze auch nciht direkt als Ralley auslegen sondern als eine Art "Schnitzeljagd" (Zum Beispiel so das alle eine Karte bekommen auf der Punkte makiert sind die sie anfahren müssen und dort Aufgaben erledigen (Baumstämme sägen oder ähnliches). Wer dann zuerst alle Aufgaben erledigt hat und als erstes im Ziel ist hat gewonnen. Aber dies nur als Vorschlag.

Vielleicht melden sich ja auch noch andere Forumsnutzer zu Wort so das hier ein "Masterplan" erstellt werden kann :wink:

Wünsche allen ein schönes Wochenende

Mfg
Jan
Lanz8506
Benutzer
 
Beiträge: 42
Registriert: 15.01.2009, 19:40
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Dieselrosssteve » 07.02.2010, 17:08

Moin
In Bokel bei Rendsburg gibt es die Formel 1 schon Lange auf dem Treffenplatz
in Verschieden Klassen 1 Zylinder , 2 Zylinder, 3 Zylinder und 4 Zylinder
und es ist auch ganz gut gemacht mit Boxen stop und dann glas wasser für den Fahrer aber es gewinnen immer die mit Schnellgang.

Ich persönlich finde es gefährlich.
Dieselrosssteve
Benutzer
 
Beiträge: 11
Registriert: 31.12.2008, 00:19
Wohnort: 24576 Hitzhusen

Beitragvon Winzer » 07.02.2010, 20:20

hallo zusammen,

wenn das das Ergebnis sein soll, dann bin ich auch dagegen. Alle Trecker sind aber mit einem Überrollkäfig ausgestattet.

http://www.youtube.com/watch?v=2RE7NL9A ... re=related

schönes bup bup an alle

LG Michael
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum.
Benutzeravatar
Winzer
Silber
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.06.2006, 18:02
Wohnort: 54470 Graach / Mosel

Re: "Formel1 Rennen Oldtimer"

Beitragvon Lutz » 08.02.2010, 10:16

Baxxki hat geschrieben:Mir war die Tage einmal folgendes durch den Kopf gegangen.
Baxxki


Hallo Baxxki,
manchal ist es gut, seine Gedanken nur für sich aufzuschreiben.
Mitunter gehen mir auch komische Gedanken durch den Kopf, schreibe sie aber nicht auf, sondern vergesse sie lieber schnell wieder.

Gruß Lutz
Schwatt rut!!!
Benutzeravatar
Lutz
Silber
 
Beiträge: 184
Registriert: 23.08.2007, 09:55
Wohnort: Brunsbüttel

Re: "Formel1 Rennen Oldtimer"

Beitragvon Winzer » 25.06.2013, 19:00

hallo zusammen,

hab im net ein Video gesehen, was zu dem Thema hier passt...

http://www.youtube.com/watch?v=ddoyPqcum9g

MIr blieb die Luft weg :shock:
Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum.
Benutzeravatar
Winzer
Silber
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.06.2006, 18:02
Wohnort: 54470 Graach / Mosel

Re: "Formel1 Rennen Oldtimer"

Beitragvon thomas schüber » 26.06.2013, 13:09

Also ich würde nie an einem solchen Rennen teilnehmen, dafür ist mir Mensch und Maschine zu schade.
Ein Bulldog kann nicht einzylindrig genug sein.
thomas schüber
Silber
 
Beiträge: 208
Registriert: 10.02.2006, 11:08
Wohnort: 79369 Wyhl

Re: "Formel1 Rennen Oldtimer"

Beitragvon Baxxki » 15.07.2013, 23:40

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/t ... 11193.html

habe ich eben im Internet gefunden.

In diese Richtung gehen meine Gedanken nicht. Schade um die Oldtimer.
Baxxki
Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.08.2009, 23:40
Wohnort: Kiel


Zurück zu Kultur, Treffpunkte und Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast