Titel

 

 

Lanz D1266 Ventielspiel

Lanz D1266 Ventielspiel

Beitragvon FrankS. » 03.07.2016, 09:14

Hallo,
Ich bin neu hier! Ich hätte mal ne Frage und zwar habe ich einen lanz d1266 der nicht läuft habe jetzt begonnen alles zu prüfen und bin auf die Ventiele gestoßen die sind zu hundert Prozent komplett falsch eingestellt jetzt bräuchte ich die Werte habe schon im Internet geschaut habe aber nichts gefunden.
Danke schon mal für die Antworten
FrankS.
Benutzer
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.07.2016, 09:02

Re: Lanz D1266 Ventielspiel

Beitragvon engineer » 10.07.2016, 22:00

Der 1266 hat den MWM KD 211 E und der bekommt 0,2 mm kalt für beide Ventile.

Wenn er schlecht anspringt,erstmal Kompression messen,normal 35-40bar,unter 30 wird`s kritisch!
Einspritzdruck 120bar, Förderbeginn 26 Grad vor OT.
Der korrekte Düseneinsatz heißt DN 8 S 2, die Glühkerze Bosch KE/GA 2/1 oder Beru 294 Ge.
Anzugsmoment Kopf 110 Nm,Pleuel 80 Nm.
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793

Re: Lanz D1266 Ventielspiel

Beitragvon bulli1706 » 12.07.2016, 21:53

Hallo Frank.
Das genaue Ventilspiel für Deinen MWM-Motor kenne ich leider auch nicht.
Bis zu genauen Werten kannst Du aber von 0,10mm für Einlass und 0,15mm für Auslass ausgehen.
Wichtig ist, dass an allen Ventilen überhaupt Spiel vorhanden ist. Denn sonst schließen die Ventile nicht und verbrennen.
Bei zu großem Spiel sinkt lediglich die Leistung und springt der Motor vielleicht schlechter an.
Das Ventilspiel prüfst Du, nachdem Du den oder die Ventildeckel abgenommen hast.
Wenn Du den Motor langsam per Hand in Laufrichtung drehst, achtest Du auf das Auslassventil von Zylinder 1.
Nachdem es geschlossen hat, öffnet sofort das Einlassventil. Wenn das geschlossen hat, drehst Du sicherheitshalber 1/4 Umdr. weiter.
In dieser Situation wird im Zylinder verdichtet und verbrannt, sollen also beide Ventile 1 ganze Umdrehung lang mit Sicherheit geschlossen sein.
In dieser Stellung wird das Ventilspiel gemessen und nötigenfalls nachgestellt.
Ob überhaupt Spiel vorhanden ist, kannst Du jetzt durch Anfassen der Kipphebel feststellen. sie müssen sich leicht bewegen lassen und leicht klappern.
Das Ventilspiel misst Du mit der Fühllehre zwischen Kipphebel und Ventilschaft.
Beim 2.Zylinder machst Du das genau wie beim ersten.
Das Auslassventil ist immer zum Auspuffkrümmer gerichtet, das Einlassventil zum Luftkrümmer.
Schönen Gruß von Oskar :wink:
kiek nich int Muuslock ... kiek nah de Sünn !
Benutzeravatar
bulli1706
Silber
 
Beiträge: 316
Registriert: 17.12.2007, 22:21
Wohnort: 24855 Gammellund

Re: Lanz D1266 Ventielspiel

Beitragvon Volker » 13.07.2016, 06:20

Hallo, im D1266 ist der MWM Motor KD12E eingebaut.
Ventilspiel kalt: 0,2-0,25 mm für beide Ventile.
Die Zylinderkopfschrauben werden mit 160Nm angezogen, Pleuelschrauben mit 130Nm
Düseneinsatz ist Bosch DNOSD 211

Unterlagen bekommst Du beim John Deere Archiv in Mannheim

Gruß Volker
Volker
Bronze
 
Beiträge: 67
Registriert: 22.04.2006, 19:24
Wohnort: 66907 Westpfalz

Re: Lanz D1266 Ventielspiel

Beitragvon Rohoelzuender » 13.07.2016, 06:42

Hallo,

Welche Werte stimmen denn nun? Wir haben jetzt für das Anzugmoment beim Kopf sowie beim Pleuel zwei Werte.... :kratz:

Gruß Gordon
Rohoelzuender
Platin
 
Beiträge: 2755
Registriert: 08.12.2007, 12:26
Wohnort: 34289 Oberelsungen

Re: Lanz D1266 Ventielspiel

Beitragvon Volker » 13.07.2016, 08:59

Hallo Frank, wenn du mir deine E-mail Adresse schickst kann ich dir ein MWM Datenblatt senden. Oder auch per WhatsApp.

Gruß Volker
Volker
Bronze
 
Beiträge: 67
Registriert: 22.04.2006, 19:24
Wohnort: 66907 Westpfalz

Re: Lanz D1266 Ventielspiel

Beitragvon engineer » 14.07.2016, 08:45

Die Werte von Volker für den KD 12 E stimmen,meine für den KD 211 E stimmen auch.
Ich hatte zwar mal kurz einen D 1266,wußte aber nicht mehr was für einen Motor der hatte. Also hab ich in der Literatur nachgeschaut und bin fälschlicherweise auf den KD 211 gestoßen.
Aber Volker hat recht,sorry! :?
engineer
Silber
 
Beiträge: 148
Registriert: 23.06.2014, 09:59
Wohnort: 91793


Zurück zu allgemeine Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste