Titel

 

 

Glühkopf-Standmotor

Maschinen aus der Landwirtschaft

Glühkopf-Standmotor

Beitragvon Nobi » 09.09.2011, 07:41

Moin !

Da ich mir nicht sicher binn Frage ich lieber einmal nach .Was kommt denn da als Glühnasendichtung rein ?
Es war Dichtungspapier zwischen ,was nathürlich nicht dicht war .Meiner Meinung nach kommt da eine Kupferdichtung zwischen ,ob das richtig ist weiß ich leider nicht .Die Dichtfläche ist sehr breit 30mm und es sind Nuten eingestochen ,welche aber nicht Fluchten .Oder kommt wirklich nur Papier drunter und ich muß die Dichtflächen Planen ,30mm Dichtfläche erscheinen mir sehr viel .
Bitte gebt mir mal nen Tipp.


Grüße

Daniel
Nobi
Silber
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 06:47
Wohnort: Thüringen

Re: Glühkopf-Standmotor

Beitragvon RT-andreas » 09.09.2011, 09:34

Hallo Daniel,

so breite Dichtflächen könnten auf exotische Materialien hinweisen. Einfachste Methode das "zu härten" und aus Mopedzeiten mit geplanten Köpfen = breite Dichtflächen :mrgreen: ist der Einsatz von Aluminiumfolie aus dem Haushalt. Nicht gerade die dünnste wählen (Melitta wars damals meine ich) und dann die Folie in 6-8 Lagen übereinander falten so wass man dann aus dem Faltling die passende Dichtung ausschneiden kann. Hat immer funktioniert und gehalten. Jedenfalls besser als Papier und schnell zur Hand. Die Einstiche die du beschreibst können dabei noch dichtend wirken, da sich das weichen Alu schön in die Rillen einpressen lässt.
Wenn das trotzdem undicht bleibt mal auf Verzug kontrollieren evtl planen oder Weich-reinaluplatte Kupferring... probieren. Als Schnell"test"lösung würde ich aber die Alufolienmethode auf jeden Fall ausprobieren.

Gruß

Andi
RT-andreas
Silber
 
Beiträge: 348
Registriert: 09.02.2006, 23:06
Wohnort: KA

Re: Glühkopf-Standmotor

Beitragvon Nobi » 09.09.2011, 12:13

Hi Andreas ,

ich dachte mir ja schon soetwas bei der großen Dichtfläche und den Einstichen in der Dichtfläche .
Das mit der Folie ist ne klasse-Idee das teste ich einmal ,Dankeschön !Dann hat mann etwas Zeit um sich Weiches Alu oder Kupfer zu suchen .Supi !!!


Grüße

Daniel
Nobi
Silber
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.06.2008, 06:47
Wohnort: Thüringen


Zurück zu Landmaschinen und Standmotoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast