Titel

 

 

Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Was wurde gestohlen? Traktoren, Ersatzteile, Zubehör ...
In diesem Forum kann man abhanden gekommene Gegenstände beschreiben. Möglicherweise finden die Teile so wieder ihren rechtmäßigen Besitzer.

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Nordhase » 11.06.2016, 15:00

Moin zusammen,

Gordon's Sammlerbonus ist eine gute Bezeichnung. Man könnte sich fragen ob der Sammlerbonus von einem gebrauchten Zustand beim Verkauf unterschätzt wurde?
Liest man nur einmal Berichte im Pionier, der Schlepperpost oder im Oldtimertraktor. Oder die vom geschätzten Lanz Experten Michael Bach. Ich bin der Meinung Gebrauchsspuren sind mittlerweile ein klarer Sammlerbonus mit Wertsteigerung :!: Die gebrauchte Optik wird auf den meisten Schlepperusstellungen der Szene immer hervorgehoben. Nach meinem persönlichen Geschmack ist schlicht restauriert und lackiert aber genauso schön. Jedem nach seinem Geschmack.

Gruß vom
Nordhasen


vergessen zum Sammlerbonus und gammeligem Zustand:
Letzte Woche habe ich leider gehört, dass hier im Norden eine Kurzeiler Rarität verkauft wurde. Der hatte mehr Rost und Beulen als etwas anderes. Leider hat Brokstedt wieder einen schönen Schlepper weniger. Bei aller Verschwiegenheit um die Veräußerungspreise hört man aber vom Doppelten eines neu restaurierten Eilers::: :!:
Nordhase
Benutzer
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.03.2009, 18:38

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon LanzSchweiz » 11.06.2016, 19:37

Hallo zusammen.
Ich verfolge diesen Thread nun schon Lange.
Jetzt möchte auch ich meine Persönliche Meinung zu Zustand und Wert kundtun. Der technische Zustand des gestohlenen Bulldogs muss überaus gut gewesen sein bzw. noch ist, denn mit einem "Pannenfahrzeug" oder einem Bulldog mit schlechter Leistung fährt niemand freiwillig auf den Grossglockner. Mann bedenke auch, dass bei einem Getriebe mit über 30 Km/H eine starke Motorleistung unbedingt von Nöten ist. Ich gehe demnach davon aus, dass Motor, Getriebe, Bremsen, Schmierung, usw in Top Zustand sind. Bei der Optik ist ein Gebrauchszustand sicher deutlich mehr Wert als ein frisch restaurierter Bulldog mit Glanzlack und vergoldeten Teilen. Bei originalen Raritäten, zu denen so ein Eillbulldog mit Bj. 35 ganz klar gehört, gehen die Werte (Preise) sowieso durch die Decke und dies wird sich auch nicht mehr ändern. Eine Schweisstelle an einem originalen Kotflügel ist sicher mehr Wert als wenn ein schöner Nachbau Kotflügel verbaut ist. Ein Bulldog mit Geruchsspuren oder gar mit Patina (Rost, Farbschäden, Abnützungen, etc.) ist bei Sammlern ganz sicher am höchsten eingestuft. Die Bulldogs mit weniger Wert sind ganz klar die hochglanzlackierten mit Chrom und Messingteilen versehenen, aus Ackerluft zum Eiler umgebauten Fahrzeuge die mehr Schein als sein bringen. Jeder wahre Sammler wird dies bestätigen.

Ich Grüsse und lese gespannt weiter.
Anton
Lanz D8506 Bj.38, Lanz D7506 Bj.36, Lanz Iberica D6516, Zapfwellengetriebener Mähdrescher Claas Junior, Handdruckspritze Bj.1853, Motorspritze Vogt 3Zyl-2Takt Bj.35

Verein Historischer Technik Emmental
www.vht-emmental.ch
Benutzeravatar
LanzSchweiz
Silber
 
Beiträge: 187
Registriert: 01.01.2007, 14:44
Wohnort: Bowil (CH)

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Dieter.J. » 12.06.2016, 12:40

Moin !

Gibt doch genug die so nem Bulldog ab beitzen. Lack alles runter machen und extra Rosten lassen: zum verkaufen bestimt nicht weil der dann weniger wert ist.

Grüße
DidiJ
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon rüro » 14.06.2016, 10:28

http://www.az-online.de/isenhagener-lan ... 85530.html
http://www.waz-online.de/Gifhorn/Gifhor ... lldog-Club

Wer hat ggf. noch diese Ausstellung bei Rühen (02. bis 03.09.2012) besucht und ggf. den bordeauxroten 38er Eilbulldog mit Kennzeichen GF- M 570 gesehen?

Man sieht auch im Hintergrund auf entspr. Fotos, dass entspr. Freunde vom TÜV ja auch vor Ort waren. Übrigens gibt es natürlich genügend und sehr gute Fotos, so dass man ggf wie z.B. bis zur "blauen 14" ins Detail gehen könnte.
Natürlich gibt es auch noch sehr viel mehr. Es ist auch in anderer Richtung möglich sehr viel weiter ins Detail zu gehen, auch wenn das entspr. an anderer Stelle noch gerne verhindert gesehen würde. Dies betrifft dann weiter auch die nach Verkäuferangaben vorgefallene Entwendung und das danach - u.a. Dank der gezielten Hinweise. Zwangsläufig ergab sich damit u.a. auch, dass weitere mit größtem Nachdruck operierende Leute sich um den D9531 Eilbulldog bemüht hatten - ausdrücklich auch bei dem aufgerufenen Kaufpreis und gerne auch wegen dem vorliegenden Gebrauchszustand.

Leider erfährt man heute oft, dass man gekaufte oder zumindest zugesagte Artikel bei diversen Onlineangeboten nicht mehr bekommt. Das betrifft ausdrücklich seltene, rostige und gebrauchte Original Lanzteile, bzw. auch ganze "Rost"- Bulldogs.



Wer hat hier Erfahrungen gemacht? Ggf. auch per PN und vertraulich.



Mfg.
rüro
Silber
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.02.2006, 07:33
Wohnort: 52441 Linnich

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Hansdampf » 14.06.2016, 18:24

Moin!

mir ist das in den Kleinanzeigen von ebay mehrfach passiert. Die Zusagen werden von den Verkäufern nicht eingehalten. Vor kurzem noch eine Vorglühlampe für 100 Euro zugesagt bekommen. Der Verkäufer meldete sich danach es hätte jetzt einer mehr wie das doppelte geboten da hätte ich Pech oder müsste 120 drauflegen. Und bei den schrottigen Lanz drehen sowieso einige am Rad. Wohl je mehr Rost desto mehr wert. Wenn es dann um Lanz Eiler geht Ohweia :kratz:

Gruß
Hansdampf
Hansdampf
Bronze
 
Beiträge: 60
Registriert: 07.11.2012, 13:23

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Franzm » 16.06.2016, 11:07

Servus!

Mehr bieten 100 Euro für Heizlampe. 100.000 für Eiler. Oder wie muss ich das verstehen?

Mfg
Franz :fahrer:
Franzm
Bronze
 
Beiträge: 75
Registriert: 20.10.2012, 17:27

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon rüro » 18.06.2016, 12:55

Apropos Onlineangebote - ausdrücklich ohne späteren Diebstahl.
Es gibt unlängst verschiedenste Hinweise, wo z.B. Verkäufer genau angeleitet und angestiftet werden, wie man die Kaufzusage (angeblich leicht und sogar rechtssicher) brechen könnte. Ebenso wie man mittels Täuschung dafür sorgen könnte, dass Käufer die zugesagte Ware nicht erhalten können (und statt dessen der mehrbietende Anstifter zum Zuge käme).

Besonders lukrativ erscheinen Angebote im Bereich Lanz-Vorkrieg mit verhältnismäßig günstigen Kaufpreisen bzw. mit seltenen Gebrauchszustand- Originalteilen bzw. seltenen Bulldogs.
Um es von Seite der Anstifter schmackhaft zu machen - der Verkäufer solle sich das schöne Mehrgebot doch nicht entgehen lassen und seine Ware nicht so weit unter Preis an andere Geschäftemacher abgeben, die sowieso alles nur gleich weiter verkaufen wollten.
Der bzw. die Anstifter geben sich als ehrliche Sammler aus, die deswegen doch viel besser bezahlen würden. Dabei- und wenn man entspr. online Angebote sieht- sind entspr. Anstifter dann hinterrücks selbst dabei die gleichen Sachen wieder verdeckt in den Umlauf zu bringen, d.h. etwas verändert bzw. auch über Mittelsleute.

Interessant ist, dass immer die gleichen Leute versuchen die Kauf- und Verkaufszusagen zwischen anderen hinterrücks aufzuhebeln bzw. die Verkäufer entspr. zu bearbeiten.

Im Ernstfall bedeutet das aber in erster Linie, dass der zum Vertragsbruch angestiftete Verkäufer der Dumme ist, der sich auf diese Geschäfte der freundlichen Anstifter eingelassen hat. Letztere sehen zu hinterrücks schnell noch fein raus zu sein.


Gerne bitte weitere Hinweise und Erfahrungen s.g. auch Pn!
rüro
Silber
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.02.2006, 07:33
Wohnort: 52441 Linnich

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon rüro » 22.06.2016, 12:48

Apropos Höchstpreisgeboten und "Höchstpreiszahlungen" gibt es dann auch genug einschlägige Erfahrungen, d.h. wenn es konkret um das Bezahlen geht.

1. Masche, der Kaufgegenstand soll dann beim Abholen und Bezahlen in Bar angeblich und nach Dafürhalten des angeblichen Höchstpreiszahlers jetzt viel schlechter sein, so dass der Höchstpreis natürlich bei Weitem nicht mehr gezahlt werden kann. Wenn der Verkäufer das nicht akzeptiert wird noch schön gedroht, auf den Vertrag hingewiesen etc. - und das war es mit dem "Höchstpreis".

2. Masche, der überaus freundliche Abholer will schnell aufladen und dann das Bargeld übergeben. Alles wäre wie vereinbart abgezählt. Er müsste jetzt aber ganz schnell weiter und hätte keine Zeit mehr. Ein Nachzählen des Bargelds in Anwesenheit des Überbringers wird ungern gesehen, denn es stellt sich dabei hinterrücks heraus, dass in dem schönen Briefumschlag natürlich nicht die vereinbarte Summe ist. Auch das war es dann mit dem "Höchstpreis".

Der Dumme soll wieder der Verkäufer sein , der sich auf die Geschäfte der "Höchstpreisbieter" einlässt
rüro
Silber
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.02.2006, 07:33
Wohnort: 52441 Linnich

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon LanzD4016 » 23.06.2016, 08:05

Hallo,

Hört sich nach Betrügern an. Bei viel Geld sind die nicht weit weg.

Mit freundlichem Gruß
LanzD4016
LanzD4016
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 28.10.2007, 10:12
Wohnort: Rhein

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Thomas Tisch » 26.06.2016, 14:51

Hallo Rüro,
die geschilderten Methoden sind natürlich nicht von der feinen englischen Art. Aber, der Dumme ist doch wohl in erster Linie der erste oder ursprüngliche Käufer oder Kaufinteressent. Mein Mitleid mit dem "dummen" Verkäufer hält sich in den geschilderten Fällen doch sehr in Grenzen. Immerhin hat er eine Zusage an den ersten Käufer gebrochen und diesen zumindest verarscht. Wenn der Verkäufer dann vom "Höchstbietenden Käufer" selbst auch übers Ohr gehauen wird, dann kann ich mir eine gewisse Schadenfreude nicht verkneifen. Womit ich das Gebaren des "Höchstbietenden" aber keineswegs gut heißen möchte.
Grüße,
Thomas Tisch
Thomas Tisch
Silber
 
Beiträge: 367
Registriert: 10.02.2006, 11:25
Wohnort: Brisbane-Australien

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Nordhase » 28.06.2016, 16:46

Moin,

Mitleid hätte ich auch nicht. Es gibt aber scheinbar Typen, die kaufen und danach Geld zurückfordern. Nicht weit weg wurde jedenfalls vor Monaten ein unrestaurierten Glühkopf angeboten. Es kam gleich einer an, der bar kaufen wollte. Überhaupt nichts geschnackt, nicht mal den Bulldog angesehen. Der würde seltene Traktoren für großindustrielle Sammler aufkaufen. Der Glühkopf wurde abgeholt. Kurz danach kamen kräftige Geldrückforderungen. Auch noch anders gedroht. Der Bulldog stand sofort wieder im Raum Hessen zum Verkauf. Mit heftigem Preisaufschlag auf den Kaufpreis versteht sich. Von wegen Sammler.

Grüße vom
Nordhasen
Nordhase
Benutzer
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.03.2009, 18:38

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Dieter.J. » 28.06.2016, 20:13

Moin!

Ähhmmm :kratz: warum Geld zurück? !?

Grüße
DidiJ.
Dieter.J.
Silber
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.08.2008, 20:21

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon Funkel56 » 29.06.2016, 09:37

Hallo,

war hier nicht nach dem entwendeten Eilbulldog gefragt? Die geschilderten Geschäftsgebaren sind ohne Frage unter aller Sau. Ich finde man verliert den Überblick, wenn noch ein paar hundert Meldungen zu zig anderen Themen kommen.

Funkel
Funkel56
Bronze
 
Beiträge: 59
Registriert: 08.06.2008, 20:16
Wohnort: Reiskirchen

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon rüro » 30.06.2016, 07:38

Der Einwand ist verständlich. Allerdings gab es in Anbetracht der Hinweise zum Eilbulldog- Verkauf aus Rühen, sowie wegen der vom Verkäufer angegebenen Umstände zu dem festgestellten Diebstahl triftige Gründe, auch gewisse Geschäftssitten rund um solche Fahrzeugverkäufe in der Szene einmal zu betrachten. Es ist schon interessant, was dann hinter vorgehaltener Hand noch so bekannt wird bzw. vorgefallen ist, d.h. wie ständig durch Dritte versucht wird Verträge rund um interessantes Lanz- Material aufzuhebeln. Es geht sich dann auch schon mal um Bargeldzahlungen bzw. entspr. Gebote im Vielfachen Kaufpreisbereich, um an anderer Stelle eine entspr. "Wirkung" zu erzielen.

Es ging sich hier ja nicht um ein 100€ Ersatzteil aus ebay, sondern um einen ganzen Original Bulldog-Lanz 38PS Eilbulldog D9531, der publikumswirksam im Portal Mobile.de annonciert war. Der war verkauft und vom Käufer auch bezahlt worden, wurde dann vom Verkäufer am Verladetermin nicht mehr herausgegeben, statt dessen ohne Absprache mit dem Käufer aus der sicher verschlossenen Halle auf dem rund 10km weit entfernten "unbewohnten Grundstück" in Jahrstedt tagelang im Freien und frei zugänglich abgestellt. Vom Verkäufer war dann nach eigenen und schriftlich vorliegenden Angaben festgestellt worden, dass der Eilbulldog dort von "Unbekannten" entwendet worden war. Ausgangspunkt bleibt die Verkaufsannonce des Original D9531 Eilbulldogs Bj.35 mit entspr. Wortlaut und angegebenem Kaufpreis.

Diesseits wird dem Ganzen ausdrücklich kein Interpretationsmuster aufgezwängt. Allerdings sei angemerkt, dass es auch von anderer Stelle aus gewisse "Bemühungen" gab, u.a. auch durch gewisse geschmierte, bekannte Mittelsleute. Natürlich war es nach dem öffentlichen Bekanntwerden zur nach Verkäuferangaben festgestellten Entwendung so, dass man dort an genau diesem Eilbulldog - ausdrücklich auch bei dem aufgerufenen Kaufpreis - ja überhaupt kein Interesse gehabt hätte.
rüro
Silber
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.02.2006, 07:33
Wohnort: 52441 Linnich

Re: Diebstahl 38PS- Eilbulldog, Ruehen-Brechtdorf-Jahrstedt

Beitragvon LanzD4016 » 16.07.2016, 20:08

Hallo!

Gerade in den EBay Anzeigen gesehen. Da sucht einer bis 200000 € gebrauchte originale Eiler mit Beulen :shock: . Ich wusste nicht, das welche so verrückt sind.

Mit freundlichem Gruß
LanzD4016
LanzD4016
Bronze
 
Beiträge: 72
Registriert: 28.10.2007, 10:12
Wohnort: Rhein

VorherigeNächste

Zurück zu Durch Diebstahl verlorene Gegenstände

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast